Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Alles rund um Bass und Bässer – Instrumente, Amps, Effekte

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon BB Kassel » Mittwoch 10. Dezember 2014, 13:50

Gab es nicht einmal eine nur Bass Version eines Beatles Albums??

Dabei stellte sich doch dann heraus, dass Paule wirklich nur songdienlich spielt, als Basser war s wohl nicht so doll.

Bild
.....
Benutzeravatar
BB Kassel
 
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 12:22

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon Diet » Freitag 12. Dezember 2014, 18:23

BB Kassel hat geschrieben:Gab es nicht einmal eine nur Bass Version eines Beatles Albums??

Dabei stellte sich doch dann heraus, dass Paule wirklich nur songdienlich spielt, als Basser war s wohl nicht so doll.


Also "nur" songdienlich finde ich schon mal doll.
Wenn man songdienlich spielt, kann man als Basser schon nicht mehr nicht so doll sein. ;)

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3304
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon Deluxeplayer » Montag 23. Februar 2015, 18:51

Hi!

Ich finde auch zu dem Thema kann man noch viiiel mehr erzählen :thumbsup03:

tommy hat geschrieben:...Ich habe mich übrigens schon dem einen oder anderen Basser gegenüber sehr lobend über seinen Sound und seinen Groove geäussert ... Wurde aber eigentlich immer nur verständnislos angeglotzt...


Ja, das ist mir auch - ziemlich genau so - passiert!
Als ich dem Bassmann einer mir bekannten Band grosses Lob für seinen Basspart in einem bestimmten Song von der neuen CD spendete (ein ganz großartiger Einsatz in den Song!), konnte er sich nichtmal daran ERINNERN ;)

Eine ganz, ganz tolle Bassmann-Geschichte aus dem Internet hab´ich leider nicht kopiert um sie hier wortgetreu wiedergeben zu können...
Aber der Mann sagte - sinngemäss - dass er zu jedem Song eigentlich immer das Gleiche spielt.
Er würde zwar gelegentlich (ich vermute tonart-bedingt) mal auf einer anderen Saite spielen, aber "I invariably play the same thing".
Das fand´ich auch ganz schön großartig :thumbsup03:

Oh, und noch eine tolle Bassman-Geschichte ist die von Klaus Voormann (das ist der Mann der das Cover zu "Revolver" gezeichnet hat, eine zeitlang Bassist bei Manfred Mann war, auf vielen tollen Post-Beatles-Aufnahmen den Bass gespielt hat, und ein sehr empfehlenswertes Buch über die "Fab Four" geschrieben hat).
Er hat - nach seiner eigenen Aussage - seit 1969 nicht mehr die Saiten auf seinem Fender-Bass gewechselt.

Ich finde da können wir uns alle mal ´ne Scheibe von abschneiden ;)


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1333
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon muelrich » Montag 23. Februar 2015, 19:57

So, jetzt hab ich mal einen neuen Fred gefunden .... LOL.

Als Gelegenheitsbasser stimme ich weitgehend zu. Bass, Preamp (Tech VT DLX) und fertig. Da braucht es weder Zerrer, noch Dela noch Modulation. Von daher ist das Equipmenttechnisch viel relaxter. Die polemische Aussage "Hauptsache Höhen raus" teile ich definitiv nicht. Dann mumpft es nur noch und die melodiöse Komponente geht flöten. Dann könnte man ja auch Bassdrum spielen GRINS.

Als aktiver Musikkonsument, der - zugegebenermaßen - von Jazz Rock und Prog geprägt wurde, widerspreche ich vehement. Es gibt jede Menge Bassisten die definitiv viel Töne spielen und das ist gut so. Und ohne Jetzt Jazz Rock Prog zu bemühen: ohne seine 16tel Linien (Francis Rocco Prestia) wäre Tower of Power ne andere Band. Ohne Mark King auch Level 42.
Und Pino Palladino hat auch die ein oder andere sehr interessante Bass-Duftnote auf diversen Pop-Produktionen hinterlassen.
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 721
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon partscaster » Montag 23. Februar 2015, 20:13

Weil es hier grad Basst: Unser Basser hat sich vor einigen Wochen einen schönen Preci gegönnt - klingt fett, spielt sich traumhaft und sieht klasse aus - gebraucht und mit Flatwound-Saiten bespannt. Der Sound der Saiten ist ihm vollkommen egal, toll findet er, dass die Saiten so schön glatt sind und ja NIEEEMALSNICHT Dreck ansetzen dürften... hat er in der letzen Zeit immer wieder mal "erwähnt". :kopf_kratz01: :shock: :irre01: :motz01: :roll: :lol: :lol: :lol:

Sein alter Vantage Bass - geiles Teil! - hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch noch die originalen Saiten aus den Achtzigern drauf, auf jeden Fall sehen die so aus und fühlen sich so an. Gehen aber ja noch!
partscaster
 
Beiträge: 2823
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon FretNoize » Montag 23. Februar 2015, 22:26

Peter Autschbach hat mal von einem Basser erzählt, der hat ihm gesagt "Hier, mein Bass, da ist alles original von '72, ausser der E-Saite!"
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon Deluxeplayer » Dienstag 24. Februar 2015, 18:32

Hi!

Na, das sind ja noch ein paar schöne Geschichten :thumbsup03:

Ich muss sagen, dass ich doch erhebliche Unterschiede wahrnehme wenn ich verschiedene Bässe in die Hand nehme - aber ich bin ja auch Gitarrist ;)

Einen sehr schönen Bass (spät-70er Fender-Preci) hat sich unser ehemaliger Drummer (!) mal aus den USA kommen lassen - ich glaub´er hat nur um die 800,- € dafür bezahlt, aber der war leicht, sah sexy aus (black/maple-neck), spielte sich gut UND klang auch noch gut!
Den hätte ich auch selbst gern gehabt - obwohl ich ihn gar nicht brauche...

Unser Bassist war auch früher Gitarrist und spielt entsprechend, naja, filigran. Halt eher so McCartney-mäßig...
Ich finde ihn total klasse und möchte auch mit niemand anderem spielen - aber vielleicht finde ich deswegen die "stumpfen" Bassistengeschichten so amüsant ;)


Angeregt durch diesen Thread, habe ich mich übrigens Gestern Abend noch bei Klaus Voormann für sein schönes Buch über die Beatles bedankt - und er hat gleich zurückgemailt und sich seinerseits bedankt! Wie nett ist das denn :thumbsup03:


Und dann hab´ich doch tatsächlich gleich Heute - im Supermarkt (!) - nach langer Zeit mal wieder "Imagine" gehört, und da spielte Herr Voormann einen sehr, sehr schönen Bass!

Die Welt ist eben doch (manchmal) schön ;)

- C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1333
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon muelrich » Freitag 27. Februar 2015, 14:47

SO, genau So und NICHT anders, muss ein Bass grooven ! (und ein Drummer mit ghostnotes arbeiten, aber das war hier ja icht das Thema, gell .....)

[youtube]http://youtu.be/2y0g22qNbUs[/youtube]

:pray02:
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 721
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon Deluxeplayer » Montag 2. März 2015, 18:40

Hi!

muelrich hat geschrieben:SO, genau So und NICHT anders, muss ein Bass grooven !...


Mh, ja, aber mir ist das insgesamt ein bisschen zu "cool"...
Guck´dir nur mal an wie die Typen da rumsitzen ;)

Da hab´ich lieber was wo´s mehr abgeht - wie hier zum Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=Ig4jQrofnBI


:thumbsup03:
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1333
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Basser reden und schreiben nicht und haben kein GAS!

Beitragvon uwich » Dienstag 3. März 2015, 08:01

Deluxeplayer hat geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=Ig4jQrofnBI

:thumbsup03:


Na ja, Geschmack halt. Hier "geht es zwar ab" (?), dafür grooven die nicht wirklich und der Song ist viel zu sehr überfrachtet mit Gefrickel. Kann ich mir nicht anhören.

Was hat das alles mit dem Arbeitsmotto von Bassern zu tun? Der Basser dieser Band hat bestimmt nicht gefordert, noch mehr Perkussion und Bläser mit in den Song zu nehmen.........
Benutzeravatar
uwich
 
Beiträge: 512
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

VorherigeNächste

Zurück zu Bass-ment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x