Saiten für Dreadnought

Klampfen mit ohne Strom
Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 3650
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Saiten für Dreadnought

Beitrag von Diet » Donnerstag 14. März 2019, 13:56

Moin Leute,

danke für die vielen Tipps :prost:
Ich schau bei den genannten mal auf die Preise.
Da ich auf den E-Gitarren mit D'Addarios zufrieden bin, hab ich gerade eine Tendenz zu den Phosphor Bronze.
Mal schauen.


Gruß Diet

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1651
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Saiten für Dreadnought

Beitrag von setneck » Donnerstag 14. März 2019, 14:53

Die gefallen mir auch sehr gut, gerade in puncto Brillianz. Allerdings finder ich , dass die nach 2-3 Wochen (auch bei wenig oder gar nicht gespielt) selbige wieder verloren haben.
Derzeit spiele ich coated Phosphor Bronze (ein Ticken weniger brillant, aber beständiger), teste als nächstes coated 80/20 Bronze.
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
kunstetter
Beiträge: 203
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Saiten für Dreadnought

Beitrag von kunstetter » Donnerstag 14. März 2019, 23:08

Mintage hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 12:00
Moin Diet,

D'Addario Phosphor Bronce - egal, ob unbeschichtet oder
beschichtet ( EXP ), das ist für mich haltbarer, guter Wohlklang !
Auf meiner Lakewood, die ich nur zu Hause spiele, wechsel ich die
EXP-Saiten nach 5 Jahren (!), ohne das es dumpfer wird ;-)

Grüsse
Rainer
Ach fein, dann brauche ich das nicht mehr zu schreiben! Das kann ich voll und ganz bestätigen. Meine EXP sind zwar erst ... Fingerchen, Fingerchen ... seit 16 Monaten rauf, aber nach wenigen Wochen war die Neuheitsbrillianz halt zugunsten einer völlig gleichbleibenden höheren Mittigkeit gewichen. Damit traue ich mich jederzeit an die Öffentlichkeit.

TyKai

Antworten