Lâg HyVibe

Klampfen mit ohne Strom
Antworten
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 11130
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Lâg HyVibe

Beitrag von Magman » Samstag 19. Oktober 2019, 10:54

Kennt die schon jemand von euch?

Ich hab ehrlich gesagt erst auch mal gedacht das braucht doch nun absolut keiner. Aber ich hab die Lâg HyVibe dann doch mal ausprobiert im Laden und war erstaunt, wie gut sie schon Natura klingt und wie gut sie sich bespielen lässt. Das war eine Lâg THV10DCE für 999 Euro.

Die Idee ist schon klasse muss ich sagen. Die Effekte, naja....sind halt mit drin. Der Hall klingt aber echt sehr schön. Aber so richtig viel Spaß bringt der Looper darin. Da kommt echte Freude auf wenn man mal weiß wie :thumbsup03: Ob alleine zuhause, unterwegs, oder zusammen auf der Acoustic Session, Spaß ist da garantiert!

Unten wird sie von Lâg vorgestellt und hier gibts was zu lesen.

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
SilviaGold
Beiträge: 4295
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Lâg HyVibe

Beitrag von SilviaGold » Samstag 19. Oktober 2019, 11:21

Sehr interessant :thumbsup03:
Klingt vielversprechend gut... ne neue LAG muss her? :motz01:
8 Takte Looper ...Flügel hat sie also noch nicht: Little Wing geht nicht ganz.
Mal sacken lassen.... :cool01:

Benutzeravatar
BruderM
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 09:48
Wohnort: Westzipfel
Kontaktdaten:

Re: Lâg HyVibe

Beitrag von BruderM » Samstag 19. Oktober 2019, 11:38

Hm, verrückte Idee,
faszinierend, wie gut das zu funzen scheint.
Andererseits ist mir das Anwendungszenario nicht klar. Effekte digital zu rechnen und dann über die Decke wiederzugeben wird einiges an Energie brauchen, da kann ich wahrscheinlch effizienter mit einem Pedal hantieren.
Bleibt als Setting nur, rein akustisch mit Effekten zu spielen, sprich zu Hause auf dem Sofa. Da habe ich das bisher nicht so richtig vermisst, aber das muß ja nichts heissen.
Trotzdem witzig, was man so austüfteln kann.....
Marc
Liebe ist möglich
www.mchoffmann.de

Online
Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4625
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lâg HyVibe

Beitrag von Wizard » Samstag 19. Oktober 2019, 12:52

Ehrlich? Wenn Geld bei mir keine Rolle spielen würde, dann hätte ich sie jetzt gerade bestellt. Sehrst interessant wie's scheint! :cool01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 8423
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Lâg HyVibe

Beitrag von Batz Benzer » Samstag 19. Oktober 2019, 12:54

Ich finde, dass die Gitarre selbst total flach und zirpig klingt; dann spielen die Effekte für mich keine Rolle mehr... ;)
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
SilviaGold
Beiträge: 4295
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Lâg HyVibe

Beitrag von SilviaGold » Samstag 19. Oktober 2019, 13:07

ist was dran Batz....müsste man aber mal in echt hören den Akustikklang.
Ich hatte mal ne LAG ...das Wort zirpen trifft es charaktermäßig aber irgendwie ganz gut :)

Wenn man unter die Brücke nun solche Schallübertager hängt nehmen diese ja auch die Möglichkeit das die Decke frei zu schwing kann.
Im Vergleich zu dieser Fender Variante...kommt bei der LAG aber wirklich noch mehr Akustikcharakter durch finde ich :


Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 11130
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Lâg HyVibe

Beitrag von Magman » Samstag 19. Oktober 2019, 13:37

Also ich spielte ja auch mal eine Lâg Acoustic. Ich fand die vom PLV her echt gut. Sicherlich gibts nach oben hin keine Grenzen, doch bekommt man bei Lâg auch zum kleineren Kurs ne gute Qualität. Falls ihr mal eine HyVibe entdeckt, nehmt sie mal in die Hand und spielt ein wenig. Ich fand trotz der Technik an Bord den rein akustischen Sound echt gut. Es gibt ja 3 Modellvarianten, eben mit unterschiedlichen Features was das Holz betrifft.
Aber auch bei der Günstigsten ist das Konzept jedenfalls super und es geht ja auch nur um eines: Spaß an und mit der Musik und das ist da echt garantiert :prost:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Antworten