A-Gitarre an PA

Klampfen mit ohne Strom

Re: A-Gitarre an PA

Beitragvon telly45 » Sonntag 19. Februar 2017, 17:26

Es kommt glaube ich auch darauf an, was man erreichen möchte. Ich schrammle mit der Akustikgitarre in der Band nur ein bisschen Rhythmus, und gehe immer direkt per Klinkenkabel in unsere PA. Funzt problemlos und klingt gut nach Akustik.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: A-Gitarre an PA

Beitragvon Blumenpflücker » Sonntag 19. Februar 2017, 18:05

Hallo Frank,
jo, klingt nach einem guten Plan.(Achtung Wortspiel!)

Man muss aber echt keine Wissenchaft draus machen. Wie schon geschrieben gute Akoustik Git. mir gutem Abnehmer System direkt in die PA(am besten symmetriert per DI) und gut ist. Einen fähigen FOH Mann/Frau vorausgesetzt wird das Ergebnis ein Gutes sein.
Je mehr Frequenzschiebereien via Chorus, EQ und Konsorten dazwischen ist, desto mehr Probleme kann es geben.

Hugh eine ehemaliger Toni hat gesprochen. :-)
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppock
Benutzeravatar
Blumenpflücker
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Re: A-Gitarre an PA

Beitragvon telly45 » Samstag 20. Mai 2017, 08:51

telly45 hat geschrieben:Es kommt glaube ich auch darauf an, was man erreichen möchte. Ich schrammle mit der Akustikgitarre in der Band nur ein bisschen Rhythmus, und gehe immer direkt per Klinkenkabel in unsere PA. Funzt problemlos und klingt gut nach Akustik.


Nachdem bei uns ja vermehrt das Thema unplugged aufgekommen ist (wobei man da ja immer noch plugged ist :roll: ), wollte ich testen, was soundmäßig noch geht und auch die eine oder andere Erleichterung für den Livebetrieb haben, wenn es eben nicht nur Rhythmusschrammeln sein soll. Es gibt hier ja mannigfaltige Systeme von günstig bis sauteuer, von reiner DI-Lösung bis Vollausstattung. Mir war ein guter Akustiksound wichtig (besser als reiner Piezo) sowie eine Boostfunktion für Soloparts, das ganze als Bodentreter für die einfache Bedienung. Ebenso sollte das Soundtüfteln nicht in einer Odyssee ausarten, weil man in tausend Menüs herumsuchen und basteln muss.

Als analoge Wunschlösung mit Booster, Kompressor und Tuner hat sich für mich der Fishman Platinum Pro EQ herausgestellt.

Bild

Ich habe vergangenen Donnerstag eine Probe damit gespielt und bin absolut Happy. Der EQ ist sehr wirkungsvoll und erlaubt deutliche Verbesserung des reinen Piezosounds. Dabei ist es wirklich easy, den Sound einzustellen. An der Gitarre und am Pult habe ich dabei sämtliche EQs auf Flat gestellt. Dann das Eingangssignal angepasst und mit dem EQ des Fishman einen tollen Akustiksound eingestellt. Sehr hilfreich ist dabei der variable Mittenregler sowie der Brillianceregler, der seidiges Akustikschimmern ohne krätzige Höhen erlaubt. Ebenso sinnvoll sind der Lowcut und der Notchregler. Damit bekommt man einen runden, satten Klang ohne Feedbacks hin. Insbesondere der Notchregler filtert gezielt sich aufschaukelnde Frequenzen raus. Als Add-on on the top gibt's dann den tollen Kompressor, der bei mir in einer 10 Uhr Einstellung läuft und den Sound angenehm abrundet, ohne ihn dynamisch einzuschränken. Die Boostfunktion ist ebenfalls sehr nützlich und lässt sich stufenlos einstellen. Ein Tritt und man ist beim Solo da :thumbsup02: . Dann noch der integrierte und gut ablesbare Tuner, der das Signal bei Benutzung mutet.

Für weitere Effekte wie Hall oder Chorus ist sogar ein Einschleifweg dabei, man könnte also noch anbauen, wenn man möchte. Als Fazit: sehr gelungenes Teil für verbesserten Akustiksound mit sinnvollen Features und top Verarbeitung (alleine schon das Unboxing ist ein Erlebnis). Leider nicht ganz billig, ich konnte glücklicherweise ein relativ günstiges B-Stock erwerben, bei dem nur der Karton äußerlich etwas gelitten hatte.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: A-Gitarre an PA

Beitragvon Magman » Samstag 20. Mai 2017, 09:32

telly45 hat geschrieben:Ich habe vergangenen Donnerstag eine Probe damit gespielt und bin absolut Happy.


Rainer nur das ist wichtig. Feine Sache und Danke für dein Statement :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9194
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: A-Gitarre an PA

Beitragvon FretNoize » Samstag 20. Mai 2017, 09:38

Sieht auch edel aus. Augen essen mit!
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 980
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: A-Gitarre an PA

Beitragvon telly45 » Samstag 20. Mai 2017, 10:29

Magman hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:Ich habe vergangenen Donnerstag eine Probe damit gespielt und bin absolut Happy.


Rainer nur das ist wichtig. Feine Sache und Danke für dein Statement :thumbs:


Natürlich hätte man da noch andere Sachen dagegen testen können, aber es kam, sah und siegte :smoke01:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Vorherige

Zurück zu A-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x