Defekter Speaker

Amps, Boxen, Speaker & Co.
Antworten
Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 1427
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Defekter Speaker

Beitrag von Butterkräm » Montag 11. März 2019, 09:56

Ich weiß gar nicht, ob ich diese Frage nicht schon mal gestellt habe!? :kopf_kratz01: :roll:

Wie klingt denn ein Speaker, den ich überlastet habe?
Als ich vor ein paar Jahren mal einen JCM800 besaß, 2203 mit 100 Watt, habe ich den mal voll aufgerissen ohne daran zu denken, daß der WGS Invader das vielleicht nicht abkann...! :irre01: :undwech:
Ich meine, danach klang er im Ausklingen immer etwas brizzelnd, kratzend oder ähnlich. Ich habe ihn dann einfach mal ausgetauscht gegen einen anderen.
Er liegt hier aber noch in der Ecke herum und ich frage mich, ob er denn wirklich defekt ist, woran ich das erkenne, ob man was machen kann und ob es sich lohnt!?
Einen Tip? :afro:
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Online
Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 921
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Defekter Speaker

Beitrag von Motörheiko » Montag 11. März 2019, 10:31

Bewege zunächst einmal die Membrane vorsichtig von Hand - wenn du da schon Kratzgeräusche hörst, dann schleift und kratzt die Schwingspule im Magnetspalt und der Speaker ist defekt - da hat sich durch Hitze die Spule verformt. Es sollte auch im Betrieb am Amp kein mechanisches Kratzen zu hören sein.

Falls der Lautsprecher trotzdem komisch klingt kann es noch sein, dass die Spule durch die Hitze innerhalb der Wicklung Kurzschlüsse hat und deshalb der Lautsprecher nicht wie gewohnt reagiert.

In beiden Fällen ist Re-Coning möglich, solange der Magnetspalt sauber ist und dort keine Metallspäne drin sind, die man ggf. nicht mehr entfernt bekommt. Ob sich das wirtschaftlich lohnt kommt auf den Speaker an.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 4943
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Defekter Speaker

Beitrag von tommy » Montag 11. März 2019, 10:38

Moin Hannes,

Du erkennst es am Britzeln und Kratzen! :D

Die Schwingspule dürfte die Grätsche gemacht haben. Eine Überholung dürfte in Deinem Fall das Gleiche oder mehr kosten als ein neuer Speaker.
Wird eigentlich nur bei sehr wertgeschätzten Speakern gemacht, die nicht mehr hergestellt werden ("vintage").
Wobei für mich auch die Frage erlaubt sei, ob ein überholter Speaker dann überhaupt noch die alten Specs aufweist oder nicht wie ein Neuteil zu bewerten ist. Schließlich sind die alten Materialien ja nicht mehr erhältlich, verboten und eben nicht jahrzehntelang eingespielt und gealtert.

Ich halte tiefgreifende, teure Speakerreparaturen für Humbug und Beutelschneiderei.


@Heiko:
Jetzt warst Du in den letzten 15 Minuten schon das 2. Mal schneller als ich. Bitte ruf mich doch vorher an, wenn Du postest! :lol02:
LG Tommy


Nur noch 1 Tag, dann ist Morgen!

Online
Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 921
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Defekter Speaker

Beitrag von Motörheiko » Montag 11. März 2019, 11:20

tommy hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 10:38
Moin Hannes,

Du erkennst es am Britzeln und Kratzen! :D

Die Schwingspule dürfte die Grätsche gemacht haben. Eine Überholung dürfte in Deinem Fall das Gleiche oder mehr kosten als ein neuer Speaker.
Wird eigentlich nur bei sehr wertgeschätzten Speakern gemacht, die nicht mehr hergestellt werden ("vintage").
Wobei für mich auch die Frage erlaubt sei, ob ein überholter Speaker dann überhaupt noch die alten Specs aufweist oder nicht wie ein Neuteil zu bewerten ist. Schließlich sind die alten Materialien ja nicht mehr erhältlich, verboten und eben nicht jahrzehntelang eingespielt und gealtert.

Ich halte tiefgreifende, teure Speakerreparaturen für Humbug und Beutelschneiderei.


@Heiko:
Jetzt warst Du in den letzten 15 Minuten schon das 2. Mal schneller als ich. Bitte ruf mich doch vorher an, wenn Du postest! :lol02:
... du hängst zu viel hinten im Maschinenraum bei deinem Diesel ab ...

Online
Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 921
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Defekter Speaker

Beitrag von Motörheiko » Montag 11. März 2019, 11:34


Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 4943
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Defekter Speaker

Beitrag von tommy » Montag 11. März 2019, 11:46

Motörheiko hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 11:34
Die Szene hat mich total geprägt!

Ist inzwischen ein Running Gag zwischen mir und meiner Frau.
Ich stecke mir einen Finger in den Mund und tippe ihr anschließend damit auf die Schulter.
Dazu die Bemerkung: "So, jetzt mal raus aus den nassen Klamotten!"

Ob das auch zum Kennenlernen in einer Bar funktioniert, wage ich zu bezweifeln! :kopf_kratz01: :mrgreen:
LG Tommy


Nur noch 1 Tag, dann ist Morgen!

Benutzeravatar
FretNoize
Beiträge: 1008
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03
Kontaktdaten:

Re: Defekter Speaker

Beitrag von FretNoize » Dienstag 12. März 2019, 17:17

tommy hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 11:46
Ob das auch zum Kennenlernen in einer Bar funktioniert, wage ich zu bezweifeln! :kopf_kratz01: :mrgreen:
Das kommt auf die Bar an ;)
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.

Antworten