Amp1 von BluGuitar

Amps, Boxen, Speaker & Co.
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10654
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Magman » Freitag 12. April 2019, 18:52

Ich hab mir dann doch mal eine gebrauchte Remote1 zugelegt, war ein Schnäppchen. Ich spiele live viele verschiedene Gitarren. So kann ich nun wunderbar den Lautstärkeunterschied kompensieren und auch das Gain optimal anpassen. Also was die Flexibilität angeht, ein wirklich durchdachtes Tool :thumbs:

Der einzige Nachteil, zumindest für mich - das Teil passt nicht mehr mit aufs Board. Entweder nutze ich die Leiste extern, oder ich muss in den sauren Apfel beißen und ein größeres Board kaufen, was ich eigentlich nicht unbedingt wollte :?
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Ziggy1965
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 19:17
Wohnort: am Chiemsee

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Ziggy1965 » Samstag 13. April 2019, 15:32

Nach der Reparatur ist mein Amp1 Mercury jetzt perfekt. Keine Aussetzer mehr bei den Custom Controls und er klingt insgesamt wärmer. Keine Ahnung ob das an dem Endstufenüberlastungsschutz liegt der repariert wurde, aber die etwas brizzeligen Höhen die er vorher hatte sind jetzt weg. Derzeit läuft er im low gain Mode und macht nur noch Spaß. :D

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10654
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Magman » Samstag 13. April 2019, 18:26

Prima, so soll es sein! Dann viel Spaß :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Kershaw
Beiträge: 691
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Kershaw » Freitag 26. April 2019, 14:51

So, da die Dinger jetzt wieder lieferbar sind, habe ich mir einen zum Testen bestellt. Zusammen mit einem FatCab. Bin gespannt.
Hat schon jemand das Twincab getestet?

Benutzeravatar
Plaid
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Plaid » Freitag 26. April 2019, 16:16

...hab heute auch die Versandbenachrichtigung bekommen.. bin gespannt..

Gruß,
Frank

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10654
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Magman » Freitag 26. April 2019, 21:49

Kershaw hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 14:51
So, da die Dinger jetzt wieder lieferbar sind, habe ich mir einen zum Testen bestellt. Zusammen mit einem FatCab. Bin gespannt.
Hat schon jemand das Twincab getestet?
Das Fatcab klingt groß und wirklich fett. Das Twincab hat von allem halt etwas mehr, klingt wie ne 412er. Ob es sein muss, muss ein jeder selbst entscheiden. Ich selbst bräuchte es nicht.

Nehmt euch die Zeit mit den Custom Controls zu variieren, es lohnt sich! Viel Spaß dabei ihr beiden :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Mintage
Beiträge: 1096
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Mintage » Samstag 27. April 2019, 12:49

Moin,

hatte gestern die Gelegenheit, den Amp1 meines Bruders ausgiebigst mit
meinen Boxen zu testen: an Marshall 4x12er mit Grernbacks war alles
so, wie es sein soll ;-)
Er selbst nutzt ihn mit seinen beiden H&K 1x12ern aus den 90ern
und ist sehr glücklich damit. Was aber die Überraschung war:
Über meine dritteloffene TAD 2X12er mit Cel. Century Vintage drin klang
es in allen 4 Sounds noch mal fetter, klarer, offener - hätten wir beide
nicht gedacht...!

Auch wenn mir das "fenderige" fehlt - der Amp1 ist für mich das
überzeugendste Konzept, ohne nervigen Schnickschnack u. Programmierungswahn ;-)

Grüsse
Rainer

Benutzeravatar
Plaid
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Plaid » Samstag 27. April 2019, 14:49

....so, Paket angekommen, jetzt muss ich mir bei Thomann nur noch nen Zehnerpack Zeit bestellen... :D

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10654
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Magman » Samstag 27. April 2019, 17:16

Mintage hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 12:49

Was aber die Überraschung war:
Über meine dritteloffene TAD 2X12er mit Cel. Century Vintage drin klang
es in allen 4 Sounds noch mal fetter, klarer, offener - hätten wir beide
nicht gedacht...!

Auch wenn mir das "fenderige" fehlt - der Amp1 ist für mich das
überzeugendste Konzept, ohne nervigen Schnickschnack u. Programmierungswahn ;-)

Grüsse
Rainer
Rainer du warst echt überrascht, das der beste Speaker der Welt so gut abgeschnitten hat? :P Ich hab den Originalspeaker aus dem Fatcab gegen eben diesen unseren ausgetauscht. Bämmmmmm! Die Box klingt in meinen Ohren nun noch etwas geiler und hat gut an Gewicht verloren :banana01:

Nein, blackfaciges Gefender kann er nicht, aber Bassman, Tweed und Co schon ein wenig ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Kershaw
Beiträge: 691
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitrag von Kershaw » Samstag 27. April 2019, 17:25

Magman hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 17:16
Mintage hat geschrieben:
Samstag 27. April 2019, 12:49

Was aber die Überraschung war:
Über meine dritteloffene TAD 2X12er mit Cel. Century Vintage drin klang
es in allen 4 Sounds noch mal fetter, klarer, offener - hätten wir beide
nicht gedacht...!

Auch wenn mir das "fenderige" fehlt - der Amp1 ist für mich das
überzeugendste Konzept, ohne nervigen Schnickschnack u. Programmierungswahn ;-)

Grüsse
Rainer
Rainer du warst echt überrascht, das der beste Speaker der Welt so gut abgeschnitten hat? :P Ich hab den Originalspeaker aus dem Fatcab gegen eben diesen unseren ausgetauscht. Bämmmmmm! Die Box klingt in meinen Ohren nun noch etwas geiler und hat gut an Gewicht verloren :banana01:

Nein, blackfaciges Gefender kann er nicht, aber Bassman, Tweed und Co schon ein wenig ;)
Naja, ich hatte gestern Abend Gelegenheit, den Amp1 (Mercury Edition) bei einem Bekannten zu testen. Ein guter Amp, zweifellos. Aber für mich nicht brauchbar. Ich habe die Bestellung dann auch prompt storniert. Ich bin halt verloren ohne Fender Ton. Und was meon Bluesbreaker mit seinen 6L6 raushaut, kann er auch nicht. Schade, das Konzept ist super. Ich bin aber definitiv nicht die Zielgruppe. Jetzt schaue ich mich nach was gut klingendem und leichten in anderen Gefilden um. In der engeren Wahl sind: Realtone blackface, Tonehunter JB Special und evtl der Morgan PR12. Alle Sch....teuer, aber das musss wohl sein...

Antworten