Backup Amp oder mehr?

Amps, Boxen, Speaker & Co.
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
Beiträge: 951
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Backup Amp oder mehr?

Beitrag von Rainer Mumpitz » Freitag 8. November 2019, 15:52

Batz Benzer hat geschrieben:
Freitag 8. November 2019, 14:27
Diet hat geschrieben:
Samstag 2. November 2019, 18:50
Moin,

das Zoom MS-50g muss ich mal testen, Batz hat mich neugierig gemacht.
Heute habe ich das Zoom mal als Stompbox vor den Amp gepackt: Meine Fresse, was der Extreme Distortion hier abdrückt, gehört verboten, so geil ist das!!! Den ganzen Morgen "Just Like Paradise" von David Lee Roth... was will men mehr!? :mosh:

Ja klar, schöne cleane Chorus/Hall/Delay-Landschaften: Die macht es ebenfalls 1a mit Sternchen!!!

Aus meiner Sicht wohl der sinnvollste, sich am meisten rechende Kauf 2019: Selten waren Brot und Butter soooo lecker! :thumbsup03:

Hier mal ein dahingesudeltes Soundfile aus dem Raum bei Zimmerlautstärke, wie Ihr an den Plectrumgeräuschen erkennt: Irre, was das Teil hier schon für'n Druck absondet beim Pumpen, und das mit 'ner stinknormalen Strat; nix Humburger! :sabber:

https://www.dropbox.com/s/iheubchg49n58 ... n.wav?dl=0

Klar, so'n Brett fährt hier kaum jemand, aber ich find's goil! :mrgreen:
Das kesselt! :mosh: :mosh:
Muffin Man

Online
Benutzeravatar
Kershaw
Beiträge: 823
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Backup Amp oder mehr?

Beitrag von Kershaw » Samstag 9. November 2019, 10:30

So, nachdem mein Ursprungsbeitrag hier durch die Anhänger des Zoom(schlimme Sekte :twisted: ) gekapert wurde, bringe ich die Linie mal wieder zurück zu meinem Quilter.

Der hat sich mittlerweile zu meinem Lieblings-Zweitamp gemausert. (OK, ich habe nur 2 aber das reicht mir ja auch :mrgreen: )

Ich habe mir das 1x10er Blockdock dazu gekauft und diese Kombi ist ideal für das Üben und die Session zwischendurch. Klein, leicht und klingt auch noch. Noch besser klingt der Quilter allerdings mit meiner 1x12 Kitty Hawk Box. Das ist dann ein Amp mit dem ich auf die Bühne gehen würde. Der Cleantone ist super und verzerren tue ich über meine Pedale, die er auch gut frisst.

Also auf jeden Fall mehr als nur Backup.

Und was mir besonders gefällt: meine Akustikgitarre klingt mit ihrem LR Baggs echt super über die Kiste :thumbsup02: Eine Extra Acoustic Amp brauche ich für meine Zwecke nicht mehr

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 11130
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Backup Amp oder mehr?

Beitrag von Magman » Samstag 9. November 2019, 12:43

Prima Jörg, dann ist dein Plan ja voll aufgegangen :thumbs: :undwech:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Antworten