Fender Tweed Thread

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon telly45 » Dienstag 16. Januar 2018, 14:48

Nur soviel vorab:


HAAAAAMMMMMEEERRRR :mosh:

Mehr später bzw. morgen
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon Wizard » Dienstag 16. Januar 2018, 15:20

telly45 hat geschrieben:Nur soviel vorab:


HAAAAAMMMMMEEERRRR :mosh:

Mehr später bzw. morgen

Gib's ihm richtig! :mrgreen:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3591
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon telly45 » Donnerstag 18. Januar 2018, 07:54

Die erste Testrunde des neuen Tweed Super ist erledigt, zunächst alleine und dann im Bandkontext. Ich bleibe bei meiner Aussage, das ist - wie der Name schon sagt - ein super Amp mit unglaublich viel Facetten, die alle noch entdeckt werden wollen. Patchen der Kanäle oder nicht, diese unglaublich effektive und soundprägende Klangregelung, ein Mastervolume, das irre gut funktioniert, Endstufensättigung mehr oder weniger, Gleichrichterröhre oder Diode - ihr seht, das ist eigentlich genauso kompliziert, wie einen Mesa Boogie einzustellen. :roll: . Aber bereits mit wenigen Handgriffen kommt man an hervorragend klingende Ergebnisse. Der Amp kann (fast) alles. Wunderbares clean, geilen crunch und auch voll auf die Fresse ala Neil Young. Die 35 Watt sind mehr als genug, liefern auf der anderen Seite aber auch Headroom für das beliebte Spiel an der Grenze zwischen Clean und Crunch, und dann gibts ja noch das famose PPIMV, mit dem man den Amp wirklich über einen großen Bereich ohne erkennbare Soundverluste regeln kann. Faszinierend ist die Tiefe, Dreidimensionalität und der fette Klang aus 2x10, der was den Wumms anbelangt problemlos mit meiner 2x12 und dem Orange Dual Terror mithalten kann, dabei aber alles viel feiner zeichnet und wiedergibt.

Momentan spiele ich ihn mit gepatchten Kanälen und Gleichrichterröhre, weil das einfach noch zusätzliche Klangnuancen ergibt und mir das Resultat aus Wärme, Fundament und Bissigkeit gefällt. Die Klangregelung ist relativ gleich bei etwa 11 Uhr eingependelt, also Bässe, Höhen und Presence. Die Kanalregler stehen zwischen 10 (Bright) und 11 (Normal) Uhr, Master ist gut über der Hälfte offen. So ist der Amp an besagter Grenze, mit dem Steghumbucker cruncht es schon ordentlich, und der Amp lässt sich hervorragend mit dem Gitarrenvolume steuern. Mit den Bässen muss man dabei gut aufpassen, denn zuviel davon und Gleichrichterröhre = Furzen 8-)

Vorgeschaltete Effekte wie Hall und Delay aus dem Soulmate funktionieren so ebenfalls noch tadellos, mehr und verschiedene Zerre liefern dann Overdrive und Distortion aus dem Soulmate.

Soweit mal ein erstes kurzes Fazit, aber da kommt sicher noch mehr in den nächsten Monaten, weil der Amp wirklich unglaublich viele Facetten und Nuancen bietet und natürlich auch erst einmal eingespielt und weichgeklopft werden will (wobei die Speaker vom Captain eh schon etwas "eingeschüttelt" wurden).
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon telly45 » Donnerstag 18. Januar 2018, 08:00

Bild
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon HaWe » Donnerstag 18. Januar 2018, 10:43

Na, das liest sich ja schon mal hervorragend. :thumbsup03:
Da hast Du ja offensichtlich den richtigen Amp gefunden.
Ich wünsch Dir viel, viel Spaß damit. :thumbs:
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1402
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon bluesation » Donnerstag 18. Januar 2018, 11:10

HaWe hat geschrieben:Da hast Du ja offensichtlich den richtigen Amp gefunden.


Für eine gewisse Zeit! :undwech:

Rainer :thumbsup03:
_________________
Groove - there around it goes
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 937
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon Magman » Donnerstag 18. Januar 2018, 12:40

Rainer ich war mal so frei und hab dein Bild gedreht und neu eingebunden - nicht das der schöne Combo noch ausläuft, nichwahr :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9283
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon telly45 » Donnerstag 18. Januar 2018, 13:06

Magman hat geschrieben:Rainer ich war mal so frei und hab dein Bild gedreht und neu eingebunden - nicht das der schöne Combo noch ausläuft, nichwahr :mrgreen:


Ach so rum gehört der aufgestellt :kopf_kratz01: ?

:danke: Martin :rofl:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon telly45 » Donnerstag 18. Januar 2018, 13:07

bluesation hat geschrieben:
HaWe hat geschrieben:Da hast Du ja offensichtlich den richtigen Amp gefunden.


Für eine gewisse Zeit! :undwech:

Rainer :thumbsup03:


Du brauchst nicht zu spekulieren :motz01:

:prost:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Fender Tweed Thread

Beitragvon Diet » Donnerstag 18. Januar 2018, 14:14

Moin,

das liest sich ja gut, Glückwunsch :thumbsup03:

Der Satz: Mit den Bässen muss man dabei gut aufpassen, denn zuviel davon und Gleichrichterröhre = Furzen
erinnert mich ziemlich an meinen Bluesbreaker Combo :P

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3156
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

x