Alternative zu Blues Deluxe?

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Keef » Mittwoch 21. März 2018, 10:42

Hi Bude,
eigentlich möcht ich mir 'nen 7ender Blues Deluxe zulegen. Aber das Dingen is für zuhause leider einfach zu laut und die diffizile Fummelei…
Welche Alternative gäbe es wenn man berücksichtigt das der Sound (Röhre) - und Look - schon stimmen soll?

Dankbare Grüße
Keef
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 659
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon tommy » Mittwoch 21. März 2018, 11:10

Einen 5e3 Tweed Deluxe artigen Amp bekommt man m.E. gut in Richtung BD Sound. Sind dann 16 anstatt 40 Watt.
Am besten mit einem 12" Speaker.

Entweder einen Fender oder einen der unzähligen Clone. Selbst vor einem preisgünstigen Eigenbau braucht man m.E. nicht zurückzuschrecken. Die Schaltung ist wahrlich keine Raketenwissenschaft.

Mit Speakern kann man soundlich noch Einiges geschmacksanpassend bewirken.


P.S. Ein Fender Mustang III M2 bekommt die Fender Sounds auch hervorragend hin. Und das sogar leise! Du hast natürlich hier auch wesentlich mehr Möglichkeiten, den Sound an Deine Butze anzupassen.
LG Tommy


Der "heisseste Scheiß" für Saitenhexer: "Nasentapping"!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4557
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Magman » Mittwoch 21. März 2018, 11:50

Keef hat geschrieben:Welche Alternative gäbe es wenn man berücksichtigt das der Sound (Röhre) - und Look - schon stimmen soll?

Dankbare Grüße
Keef


Keef, ich lege dir da den Stagemaster SM59 im Tweedmantel sehr ans Herz. Selbst eingefleischte Fender Tweed Tubeamp Freaks (die auch offen für anderes sind!) sind da relativ verblüfft. Sieht toll aus, klingt so, fühlt sich so an und kann einfach noch viel mehr. Tweed geil klingend in leise geht kaum, egal wie klein der Amp ist. Ein Kollege hat sich den TAD Tweed One-5, 5F1 gebaut. Toller Amp, aber wenn er anfängt zu klingen klingeln auch die Nachbarn :mrgreen:

Das ist einer der Gründe, warum ich eine Stagemaster Transe spiele, der klingt halt egal in welcher Lautstärke immer geil.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9733
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Ingolf » Mittwoch 21. März 2018, 11:54

Muß es denn Tweed oder fenderig sein?

Mir war neulich der Laney cub 12R positiv aufgefallen...
Ist ein hübscher Kerl und kann richtig was!!!
https://www.thomann.de/de/laney_cub_12r ... arch_prv_7
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 1083
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Wizard » Mittwoch 21. März 2018, 12:06

Magman hat geschrieben:aber wenn er anfängt zu klingen klingeln auch die Nachbarn :mrgreen:

:lol:
@ Tommy: o.g. Amp hat nicht 16 sondern 12 Watt :bb:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3822
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Magman » Mittwoch 21. März 2018, 12:45

Keef ich wollte dich eigentlich fragen, ob du nur nen Tweedamp haben willst, oder ob du ihn auch tweed-typisch bedienen und hören möchtest, also fast voll auf? Ich schätze dich mal so ein, das es dir auch um den typischen Sound geht. Ansonsten wäre wohl der kleine Pro Junior ein super Kandidat, der klingt gegenüber dem Blues Junior nämlich wie ein waschechter Tweedamp. ist dann aber auch schweinelaut. Mit einem Pedal davor klingt er auch, aber eben nicht typisch, dann macht er auch nur wie viele andere Amps es tun einfach nur laut, oder gibt etwas von sich ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9733
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Keef » Mittwoch 21. März 2018, 13:28

Hm… was is der Unterschied von Blues Junior und dem Pro?
Die Schaltung sollte sooo unterschiedlich nicht sein Oder täusche ich mich da?
Der BJ hat mehr Regelmöglichkeiten, Hall und 'nen Master dazu.
Und Stones- und Neil Youngmässiges müsste er gut bringen.
Vom Preis her geben sie sich ja nix. Das große T hat auch einen B-Stock BJ etwas günstiger im Angebot…
AAAARGGGHH - immer diese Entscheidungswidrigkeiten. :twisted:
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 659
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Wizard » Mittwoch 21. März 2018, 13:59

Ich hab ja auch einen Blues Junior in der Tweed Ausführung, made in USA aus den 90ern. Nach Tweed klingt der aber nicht und ich wüsste
auch nicht warum der Pro es tun sollte :kopf_kratz01: . Auch ein Blues Deluxe hat im Klang nix mit Tweed zu tun!
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3822
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon colombo » Mittwoch 21. März 2018, 14:08

Ich kann dir den Deluxe Reverb Killer von Klone Valveamps enpfehlen. Den habe ich auch und in bin mehr als zufrieden mit dem Amp.

Klone Valveamps
Benutzeravatar
colombo
 
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 22:10
Wohnort: Hier in Gier

Re: Alternative zu Blues Deluxe?

Beitragvon Beppo » Mittwoch 21. März 2018, 14:24

colombo hat geschrieben:Ich kann dir den Deluxe Reverb Killer von Klone Valveamps enpfehlen. Den habe ich auch und in bin mehr als zufrieden mit dem Amp.

Klone Valveamps


Reinhold hat sich aus dem Ampbau und -verkauf zurückgezogen. Sporadisch gibt es auf ebay noch Amps.
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 599
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wizard und 4 Gäste

x