Seite 3 von 3

Re: Neuer Amp von Mesa

BeitragVerfasst: Donnerstag 2. August 2018, 11:45
von Batz Benzer
Hi Marc,

in diesem Fall können wir die Boxen wohl ausschließen, es sei denn, die Speaker sind "ripped"... ;)

Denn: Das, was mir nicht gefällt, ist das Furzen im Bass und das Fuzzen in den Höhen; das sollten Monitore nicht drauf haben... :mrgreen:

Den einen stört es, den anderen nicht. Für mich mumnpft und mult es, was clean noch okay kommt, da große Fülle in den tiefen Mitten, aber verzerrt zu Anti-Transparenz führt.

Ist doch super, dass wir uns nicht ins Gehege kommen; bleiben wir tolerant und interessiert am Geschmack der anderen,

Batz. :prost:

Re: Neuer Amp von Mesa

BeitragVerfasst: Donnerstag 2. August 2018, 13:24
von Keef
Wobei er hier ganz anders rüberkommt…


Re: Neuer Amp von Mesa

BeitragVerfasst: Donnerstag 2. August 2018, 13:39
von Batz Benzer
Was daran liegen könnte, dass der Vorführer keine der Gitarren übern Neck-PU spielt; fast ausschließlich Steg. :mrgreen:

Und bereits in den wenigen Sekunden der ersten Strat-Zwischenstellung blitzt das Fartige schon wieder auf. ;)

Eine "sehr selektive" Präsentation in meinen Ohren. :roll:

Lieben Gruß,

Batz.

Re: Neuer Amp von Mesa

BeitragVerfasst: Donnerstag 2. August 2018, 13:51
von Rainer Mumpitz
Spannende Geschichte! Ich find der Amp klingt in den meisten Beispielen klasse - aber würde wohl pesönlich auch versuchen, die zugegeben manchmal schon vorhandene Tendenz zum "Fartigen" durch etwas mehr Presence einzudämmen. Freu mich auf jeden Fall das Gerät irgendwann selber testen zu dürfen. Und es wird garantiert anders klingen als in den Clips... :mosh:

Ach ja: ich mag auch das Design!

Re: Neuer Amp von Mesa

BeitragVerfasst: Freitag 3. August 2018, 08:51
von Loki
Mein Fall ist es nicht, mir gefallen die Höhen garnicht. Gut so, bleibt mehr für die Anderen