Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon THB » Donnerstag 4. Januar 2018, 18:12

Moin,
auf der Suche nach dem JMP erste Master Volume Marshall SerieSound (2203, 2204) irre ich durch die Angebote der Pedalhersteller...
Gibt es Erfahrungswerte - ich suche genau DEN Ton zwischen Plexi und JCM (auch wenn es nur wenig Kondensatoren sind, die den JCM 800 schaltungstechnisch unterscheiden, so haben die JMP Mark II (?) deutlich weniger kratzende obere Mitten und Klingen in meine lädierten Ohren etwas "weicher" und "runder"...)
Was sagen die Experten? Empfehlungen?
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 816
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon Rainer Mumpitz » Donnerstag 4. Januar 2018, 18:25

Die MI-Audio Super Crunchbox könnte da gut passen - das Gerät hat mittels Toggle drei unterschiedliche Modi die so ziemlich alle Marshall-Sounds von modern & komprimiert über moderat verzerrt/vintage bis bissig und agressiv abdecken. Mit dem sehr wirksamen Presence-Regler kann man zusammen mit dem Tonepoti die Marshall-typischen Hochmitten dann noch je nach Geschmack feineinstellen. Gutes Teil!
Muffin Man
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 662
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon Paulasyl » Donnerstag 4. Januar 2018, 19:11

Bogner LaGrange,
ich ziehe den den anderen Amp-in-a-box Kisten u.a. deswegen vor, weil ich das genauso wie Du empfinde, die JMPs waren weicher und weniger harsch. Hier kann man schön alles ineinander mischen, was man braucht und sogar ein rundes High Gain Brett fahren, obwohl ich fast nur die niedrigste Gainstufe nutze, weil die einfacher schöner schmatzt und dieses celloartige "Ansägen" eines Tons bringt. Ich mag den so gern, dass ich ihn vor fast cleanen Marshalls nutze, um ihnen damit den Marshallsound zu entlocken. Eine der bestklingendsten Kisten war damals ein 2204 meines Bruders, den er mir einfach nicht verkaufen wollte und der auf kruden Wegen in Wien gelandet ist. Dem weine ich noch immer hinterher und der Bogner kommt dem schon sehr nahe.
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.
Benutzeravatar
Paulasyl
 
Beiträge: 238
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon Stombox » Donnerstag 4. Januar 2018, 19:29

THB hat geschrieben:Moin,
auf der Suche nach dem JMP erste Master Volume Marshall SerieSound (2203, 2204) irre ich durch die Angebote der Pedalhersteller...
Gibt es Erfahrungswerte - ich suche genau DEN Ton zwischen Plexi und JCM (auch wenn es nur wenig Kondensatoren sind, die den JCM 800 schaltungstechnisch unterscheiden, so haben die JMP Mark II (?) deutlich weniger kratzende obere Mitten und Klingen in meine lädierten Ohren etwas "weicher" und "runder"...)
Was sagen die Experten? Empfehlungen?


Ich würde das Tech 21 Hot Rod Plexi mal testen. Das ist bei mir jetzt schon einige Zeit auf dem Board und gefällt mir sehr gut.
Funktioniert vor einem Fender Princeton und vor einem Mesa Ta 30 ganz wunderbar.
Benutzeravatar
Stombox
 
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 19:57

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon SilviaGold » Donnerstag 4. Januar 2018, 21:13

Stombox hat geschrieben:
THB hat geschrieben:Moin,
auf der Suche nach dem JMP erste Master Volume Marshall SerieSound (2203, 2204) irre ich durch die Angebote der Pedalhersteller...
Gibt es Erfahrungswerte - ich suche genau DEN Ton zwischen Plexi und JCM (auch wenn es nur wenig Kondensatoren sind, die den JCM 800 schaltungstechnisch unterscheiden, so haben die JMP Mark II (?) deutlich weniger kratzende obere Mitten und Klingen in meine lädierten Ohren etwas "weicher" und "runder"...)
Was sagen die Experten? Empfehlungen?


Ich würde das Tech 21 Hot Rod Plexi mal testen. Das ist bei mir jetzt schon einige Zeit auf dem Board und gefällt mir sehr gut.
Funktioniert vor einem Fender Princeton und vor einem Mesa Ta 30 ganz wunderbar.


Kenn mich zwar mit Div. Marshallsounds nicht aus..aber das Hot Rod hat bei mir auch eine besonders guten Eindruck hinterlassen.
Es war nicht ganz so bissig. Möchte mal sagen Sahnesound :thumbsup03:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3205
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon Magman » Donnerstag 4. Januar 2018, 22:37

THB hat geschrieben:Moin,
auf der Suche nach dem JMP erste Master Volume Marshall SerieSound (2203, 2204) irre ich durch die Angebote der Pedalhersteller...
Gibt es Erfahrungswerte - ich suche genau DEN Ton zwischen Plexi und JCM


Hmmmmm, also da ist das Weehbo JMP eigentlich genau dein Pedal, zumal es vielmehr ein Preamp, anstatt Overdrive ist.
Das Harley Benton golden Face kommt wohl deinen Wünschen auch recht nahe. Kann ich dir gerne mal zusenden zum Test und Vergleich. Aber ich glaube du kommst nicht drumrum, dir mal einen Weehbo kommen zu lassen, die sind da echt genial gut drin!

BTW: ich erreiche eigentlich genau diesen Sound, welchen ich ja auch bevorzugt spiele mit dem SM Gainkanal1. Du hast ja einen, was fehlt dir da?

Der Harry Maes hat den Weehbo sehr gut vorgestellt:

Ist es der Sound so ab 2:40 der dir gefällt?

[youtube]http://youtu.be/Sw9D25Kngqg[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9116
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon THB » Sonntag 7. Januar 2018, 22:45

Zwischenbescheid:
Rainer- Treffer (siehe unten)

(Less)Paul - genau getroffen - das isses. Bei mir ein 2104 (2x12" Combo), der für mich damals _den_ Ton machte, der mir dreißig JAhr später nicht aus Kopf geht - nur viel zu laut, viel zu schwer und viel zu groß...)

Stompbox und Andrea: Ich hatte ein Flyrig und habe lange einen Trademark 30 gespielt. Mir sind die Einstellungen zu bassig, das klingt sehr nach 4 oder gar 8x12" mit geschlossener Rückwand und genau der Wumms ist nicht herauszufiltern...

Martin: Mein Gain 1 klingt sehr amerikanisch, sehr dumblesk, mittiger als ein typischer Boogie Mark II z.B., Gain 2 ist JCM 800 in Reinkultur, mit genau den kratzigen unteren Höhen /oberen Mitten die diesen Ton ausmachen -- und ihn damit vom Marshall mit MV aus der Serie davor unterscheiden.

Wer reinhören möchte, was ich meine: Balls of Steel von Aysnley Lister in einer möglichst frühen Version und mit einer Les PAul und nicht ES gespielt....

Seit Samstag morgen ist ein Mooer Cruncher hier und der macht die Richtung deutlich. Er könnte ein wenig (und wirklich nur ein wenig) mehr Höhen haben, aber mal sehen, es macht einfach nur Spaß damit... heute mal mit dem Lipstick-Pickup befeuert... das geht schon sehr in die Richtung.... mal sehen, wie sich das entwickelt: ob es der Beginn einer wunderbaren Freundschaft wird.... oder ob ein MI heran muss....
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 816
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon FretNoize » Montag 8. Januar 2018, 09:33

THB hat geschrieben:Balls of Steel von Aysnley Lister.

Du weißt, das Rift amps einen Nachbau des Lister'schen Amps anbieten? Da hast Du dann genau den Sound, den Du willst. Ich hab mal über sein altes Original gespielt, aber ich war von dem ganzen Drumherum so abgelenkt, daß ich nicht mehr sagen kann, ob mir der Amp gefiel. Aber ich weiß noch, daß er auch weniger laut gut klingt.

Ich weiß jetzt nicht den letzten Stand der Geschichte, ob Aynsley das Ding schon abgesegnet hat, aber da kannst Du bei Chris nachfragen: http://www.riftamps.com/contact.php
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 979
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon THB » Montag 8. Januar 2018, 11:14

FretNoize hat geschrieben:
THB hat geschrieben:Balls of Steel von Aysnley Lister.

Du weißt, das Rift amps einen Nachbau des Lister'schen Amps anbieten?


Ich weiß, dass das in Vorbereitung war/ist.

Im Grundprinzip bin ich sehr zufrieden mit dem PCL, besonders Channel 1 (der für mich amerikanisch dumblesk klingt) ist Klasse. Die tolle Effektgeräteverträglichkeit macht aber Lust auf mehr... das Tone City Model V macht nun auf bislang unürbetroffene Weise den Low-gain-Knusper-Vox (und bietet per Umschalter auch noch eine andere Palette).. und von daher..... so schwierig ist der M-Ton ja auch zu erreichen, es bedarf nur der Suche....

Und der PCL bietet neben Gewicht, keine Röhren noch einen für mich nicht zu unterschätzenden Vorteil: er ist schnell - soll heißen, er reagiert sofort - das Gegenteil des AC-30, der immer mit einer leichten Latenz den Ton hervorbringt macht micht wahnsinnig, glücklicherweise -siehe oben- geht dieser Sound auch anders....

Meine No. 1 ist wieder zusammengeschraubt (Wechsel der Mechaniken nach Aufbohren der Löcher) und ich musste mich gerde vom Cruncher losreißen - Risiken des Home Office.... und eine harte Übung für Selbstdisziplin...
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 816
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Weehbo JMP / Alternativen? Erfahrungswerte?

Beitragvon mc fly » Samstag 13. Januar 2018, 15:40

Das überzeugenste Weehbo Pedal für diese Soundgattung und überhaupt aus diesem Hause ist das für mich persönlich das Helldrive. Extrem gut anpassbar. Da bereue ich meinen damaligen Verkauf.
Kann ich nur wärmstens empfehlen :thumbsup03:
Werde ich mir sicher nochmal irgendwann zulegen.
Stark!? Warum ist in der Zukunft alles Stark...???
Benutzeravatar
mc fly
 
Beiträge: 442
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 19:15
Wohnort: Westwood Forest

Nächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x