Line 6 HX Effects

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o
Benutzeravatar
kunstetter
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von kunstetter » Samstag 2. Februar 2019, 19:03

Nur zum Verständnis: Der HX wäre der Steuer-Master für den Slave-Amp1?

Wahrscheinlich ginge es auch umgekehrt, aber das HX hat halt mehr Knöppe und somit mehr Kontrollmöglichkeiten am Fuß (Zumindest solange kein Remote1 dabei ist, der dann den Gamechanger beim Master-Slave-Spielchen macht?)

Naja in 2 Monaten sollte es meines sein und danach beginnt die Jagd auf Amp1 - Eine Frage der Bedarflogik.

TyKai

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10417
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von Magman » Sonntag 3. Februar 2019, 22:21

kunstetter hat geschrieben:Nur zum Verständnis: Der HX wäre der Steuer-Master für den Slave-Amp1?

TyKai
Jupp, das funktioniert. Ein Freund nutzt das genau so und ist begeistert. Hat bei ihm ein riesiges und schweres Board in ein kompaktes leichtes gewandelt.

Nebenbei: Aufpassen bei gebrauchten HXsen. Es gab wohl eine Serie bei den ersten, wo es Probleme bei der 4K Methode gab, die auch nicht aufgehoben sind bei einem Update! Ansonsten funktionieren die aber wohl problemlos.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
kunstetter
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von kunstetter » Donnerstag 14. Februar 2019, 21:00

Grml, jetzt kann ich es mir bald besorgen und überall isses ausverkauft, der Gebrauchtmarkt ist auch leer.

Durchhalten, sage ich mir, bevor ich mich wieder um-entscheide :irre01:

TyKai

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10417
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von Magman » Donnerstag 14. Februar 2019, 21:22

Ich bin schon wieder unschlüssig. Hab ja eigentlich alles an Effekten, sprich Delay und Tremolo. Außerdem spiele ich nur 2 Sounds des Amp1 und nutze den Boost per extra Switch. Das wars...Aber geil ist das HX auf jeden Fall :thumbs:

Einem Kollegen war das Netzteil dann doch zu fizzelig (ist auch echt armselig das Ding!). Er hat’s aufgebrochen, in ein passendes Gehäuse getütet und nen anständigen Stecker drangebaut.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
MPhase4
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 4. März 2015, 10:03
Wohnort: Bad Schönborn

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von MPhase4 » Freitag 15. Februar 2019, 08:39

kunstetter hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 21:00
Grml, jetzt kann ich es mir bald besorgen und überall isses ausverkauft, der Gebrauchtmarkt ist auch leer.

Durchhalten, sage ich mir, bevor ich mich wieder um-entscheide :irre01:

TyKai
Nee du, bei Ebay-Kleinanzeigen gibt es grad 3 Stück, 400€ VB.
Augsburg habe ich angeschrieben und wegen dem 4K Problem nachgefragt. Laut Verkäufer funktioniert alles.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-mus ... 6-hx/k0c74

Benutzeravatar
kunstetter
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von kunstetter » Freitag 15. Februar 2019, 20:11

Danke sehr, und ...

... komisch, ich suche unter allen möglichen Begriffen und habe diese Treffer nicht angezeigt bekommen, außer dem 2-fach-Schalter.

Aber just in diesen Minuten lese ich eine Benutzerbewertung beim Großen T, die mich schwerst ins Grübeln bringt, aktuell die Zweite von SofB: https://www.thomann.de/de/line6_helix_h ... #bewertung . Was der da schildert unter "Nicht ganz ausgereift", ist genau das was ich eben nicht möchte, nämlich deutlicher Soundklau, trotz der vielen Stärken, die das Gerät bietet.

Ich "fühle" quasi, dass es sich hier um eine unverfälschte, aber objektive Meinung handelt. Mich treibt ja nix als bandloser Gittenprivatier, der Markt ist riesig und die Möglichkeiten groß. Bevor ich das Gerät dauerhaft blind erwerbe, teste ich es lieber ausführlich und häufe vorläufig weiter Kohle an.

TyKai, Meister der Unentschlossenheit

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von Ingolf » Freitag 15. Februar 2019, 20:45

kunstetter hat geschrieben:
Freitag 15. Februar 2019, 20:11
Danke sehr, und ...

... komisch, ich suche unter allen möglichen Begriffen und habe diese Treffer nicht angezeigt bekommen, außer dem 2-fach-Schalter.

Aber just in diesen Minuten lese ich eine Benutzerbewertung beim Großen T, die mich schwerst ins Grübeln bringt, aktuell die Zweite von SofB: https://www.thomann.de/de/line6_helix_h ... #bewertung . Was der da schildert unter "Nicht ganz ausgereift", ist genau das was ich eben nicht möchte, nämlich deutlicher Soundklau, trotz der vielen Stärken, die das Gerät bietet.

Ich "fühle" quasi, dass es sich hier um eine unverfälschte, aber objektive Meinung handelt. Mich treibt ja nix als bandloser Gittenprivatier, der Markt ist riesig und die Möglichkeiten groß. Bevor ich das Gerät dauerhaft blind erwerbe, teste ich es lieber ausführlich und häufe vorläufig weiter Kohle an.

TyKai, Meister der Unentschlossenheit
Ach, ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht, was ich von diesem Review halten soll...
Es ist halt eine Einzelmeinung, und solche Sätze wie:

Da es ein Bodenpedal ist, kommen in 4-Kabel-Methode auf mittlerer Bühne schnell mal 30 Meter Kabelweg zusammen. In Tateinheit mit mittelmässigen Buffern und mehreren analog-digital-Wandlungen (z.B. wenn man Preamp und analoge Pedale in den Loops hat) gibt es deutlichen(!) Soundverlust.

lassen mich doch ein wenig an der Fundiertheit dieser Meinung zweifeln. (Entweder das Signal ist niederohmig gemacht worden oder nicht).

Ok, ich habe das große Helix, bemerke da aber keinerlei Soundklau in Verbindung mit meinen Amps.

Im Zweifelsfall sollte man halt neu und mit uneingeschränktem Rückgaberecht kaufen.

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10417
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von Magman » Freitag 15. Februar 2019, 22:39

Ingolf hat geschrieben:
Freitag 15. Februar 2019, 20:45

Im Zweifelsfall sollte man halt neu und mit uneingeschränktem Rückgaberecht kaufen.
So sehe ich das auch. Du musst es selbst probieren vor deinem eigenem Equipment! Und 3 Jahre Garantie ist auch schon einiges wert ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
kunstetter
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von kunstetter » Samstag 16. Februar 2019, 19:18

Jau, guter Vorschlag, Rückgaberecht. Danke, stimmt.

Aber ich bin wieder aufgewacht!!!

Ich hatte mal eine Grundsatzentscheidung für mich getroffen und mich endlich wieder daran erinnert:
Ich wollte prinzipiell ein Pedalboy sein! Multis nur, wenn es dieses Prinzip nicht zu sehr durch Wischiwaschifikation gefährdet, aber Spezialisten sind vorzuziehen, dürfen aber gern einen Speicher haben.

Nun, und plötzlich klarte der Himmel auf, Wolken verschwanden und im Landeanflug befindet sich ein Teil, ein Spezialist, das ich mir schon lange gönnen wollte: Das KORG SDD 3000! Das leicht vergessene Echopedal.

Und da ich gern die Modulationsabteilung noch etwas erweitern wollte, erinnerte ich mich auch an tce-The Dreamscape! Gut, Petruccis Ge-Eier ist Geschmackssache, aber ich habe ja schon den Vahlbruch, der ist analog. Somit ergänzt es sich.

Ich bin erleichtert, Kohle ist ausgegeben und ich fühle mich wie früher am Mittwoch um 23:39 Uhr.

Ab Dienstag wird dann endgültig geschwoben, ä geschwebt!

Das ist keine Kritik am Helix! Es wuchs nur die Sorge, dass dessen enorme Vielseitigkeit mich erschlägt und die Konzentration auf das Spielen zu sehr stört. Ich habe Ähnlich bereits mit 2 Modellern erlebt. Nie total sondern nur recht zufrieden, immer das Gefühl, es geht noch besser, es wurde noch alles entdeckt.

TyKai, ist damit wieder vorläufig wech aus dem Modellkreis.

Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4150
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Line 6 HX Effects

Beitrag von Wizard » Samstag 16. Februar 2019, 19:34

kunstetter hat geschrieben:
Samstag 16. Februar 2019, 19:18

Das ist keine Kritik am Helix! Es wuchs nur die Sorge, dass dessen enorme Vielseitigkeit mich erschlägt und die Konzentration auf das Spielen zu sehr stört. Ich habe Ähnlich bereits mit 2 Modellern erlebt. Nie total sondern nur recht zufrieden, immer das Gefühl, es geht noch besser, es wurde noch alles entdeckt.

Das ist auch mein Problem. Am Rumschrauben bis der Rücken streikt, sinnbildlich bis der Arzt kommt :twisted:

Dieses Wissen, dass es noch besser ginge, lässt die Rumfummelei (ja ja...) das eigentliche SPIELEN überdecken, bei mir jedenfalls :tuete01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Antworten