Rockett Boing (und Alternativen)

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon SilviaGold » Dienstag 28. März 2017, 08:15

Gutmann hat geschrieben:Hier bin ich grade drübergesurft, vllt interessant für den ein oder anderen begnadeten DIYler der dem Original Fender-Federhall nacheifert:

http://surfybear.weebly.com/fet-reverb.html


Vielen Dank für den Link :thumbsup03:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 2922
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Batz Benzer » Montag 1. Mai 2017, 12:55

Ich habe jetzt auch die Erfahrung aus erster Hand und daher eine dezidierte Meinung zum Boing:

viewtopic.php?f=15&t=1150&p=52371#p52371
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5641
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon tommy » Montag 1. Mai 2017, 19:30

Was mir beim Treffen aufgefallen war ist, dass der Boing im Gegensatz zu den anderen Hallpedalen nicht das original Gitarrensignal verwurstet sondern den Hall oben drauf packt. Ähnlich einem parallelen anstatt serieĺlen Loops. Die Gitarre blieb immer authentisch. Sehr angenehm!
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3547
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Magman » Dienstag 12. Dezember 2017, 22:59

Sehr interessantes Video, schaut’s euch mal an ;)

Ampreverb vs Outboard Reverb

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8467
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Duke » Dienstag 12. Dezember 2017, 23:53

Outboard klingt sowas von geil, selbst über den ansonsten IMO ja eher mäßig klingenden Amp. 8-)

Auf kurz oder lang muss ich mir wieder so ein Ding besorgen. :kopf_kratz01:
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 938
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Deluxeplayer » Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:58

Hi Maggie!

Vielen Dank für das Video :thumbsup03:

JETZT weiß ich endlich warum mir das Boss FRV-1 nie so recht gefallen hat - ich fand es einfach insgesamt zu schrill/höhenreich, und es hört sich so an, als sei das auch bei dem Stand-Alone-Teil der Fall ;)

Klar, das Teil hat erheblich mehr Dynamik und klingt einfach GRÖSSER - aber mir persönlich gefällt der Sound des Amp-Reverbs offenbar besser...
So um 4.00 ff vs. 10.00 ff kann man das gut hören - ich nehm´ lieber den Sound um 4.00 :prost:

LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 13. Dezember 2017, 19:07

Ich möchte den Test - danke hierfür, Mäggy! - als solchen unter eine ganz andere Überschrift setzen: Anstatt nach dem Entweder/Oder-Prinzip heranzugehen, finde ich die Fragestellung "Darf's für fuffzich Euro mehr sein?" wesentlich relevanter.

Denn: Der Outboard-Reverb kann den Onboard-Reverb (sehr) authentisch darbieten, umgekehrt ist das aber nicht der Fall; der Amp-Hall ist eine Möglichkeit der Reverb-Unit, eine Facette; können tut der dann aber noch viel mehr!

Wer z.B. diesen geilen Drip sucht, der wie Sirup aus dem Speaker tropft, der MUSS so eine Hall-Einheit sein Eignen nennen. Und wer diesen exaltierten 50s Special Surf Sound eben nicht sucht, der findet im Amp-Reverb ein perfekt agierendes Helferlein für den musikalischen Alltag.

Das ist hier zumindest meine Meinung;

lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5641
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Duke » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:47

Batz Benzer hat geschrieben:...
Denn: Der Outboard-Reverb kann den Onboard-Reverb (sehr) authentisch darbieten, umgekehrt ist das aber nicht der Fall...


So ist dass, wobei man seine Möglichkeiten schon "mögen muss" und den Hall als deutlich wahrnehmbaren Effekt sehen sollte.

Für z. B. Surf oder Jump Blues ist so eine Unit ja eh Pflichtprogramm. :lol:
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 938
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Magman » Donnerstag 14. Dezember 2017, 16:34

Duke hat geschrieben:Für z. B. Surf oder Jump Blues ist so eine Unit ja eh Pflichtprogramm. :lol:


So ist es und genau deshalb hatte ich auch schon eins ;) ...diesen Sound bringt dir Amp und schon kein Pedal der Welt. Das einzige was da relativ nah dran kam war mein Van Amps - Sole Mate. Immer noch toll das Teil!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8467
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Vorherige

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x