Seite 1 von 2

Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 12:21
von Magman
Hallo Kollegen,

ich bin auf der Suche nach einem guten Octaver, will mit diesem Effekt hier und da noch etwas 'Würze' in verschiedene Songs bringen. Auch mal zusammen mit Fuzz nutzen. Was würdet ihr denn da nehmen, bzw was nutzt ihr vielleicht selbst?

Was mir recht positiv aufgefallen ist vom PLV, ist der TC Electronic Sub 'N' Up Octaver. Damit wäre man wohl ziemlich flexibel. Den gibt es ja auch als Mini. Was haltet ihr davon? Ich brauch auch nur lows, ups finde ich ätzend.

Gerade die Mu-Style Sounds interessieren mich da. Hört man hier ganz gut:. Kann das der Kleene ooch?

[youtube]http://youtu.be/-VKmUx_jzx4[/youtube]

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 14:07
von Wizard
Hi Martin, ich benutze (hin und wieder) meinen alten, analogen Boss OC-2.

Ob ich den jetzt heutzutage empfehlen würde ... ich weiß nicht. Gut klingen tut er, aber, selten für mich das zu sagen, ich würde mir inzwischen

wohl einen digitalen Octaver kaufen. Am liebsten aber einen Digitech Whammy, der aber ja viele/einige andere Möglichkeiten bietet.

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 15:12
von Magman
Wizard hat geschrieben:Hi Martin, ich benutze (hin und wieder) meinen alten, analogen Boss OC-2.

Ob ich den jetzt heutzutage empfehlen würde ... ich weiß nicht. Gut klingen tut er, aber, selten für mich das zu sagen, ich würde mir inzwischen

wohl einen digitalen Octaver kaufen. Am liebsten aber einen Digitech Whammy, der aber ja viele/einige andere Möglichkeiten bietet.


Hi Peter,

ja das Whammy ist auch ein tolles Pedal, aber wohl mehr Pitch Shifter, also nur Octaver. Das OC-2 ist ja schon ein Klassiker. Das nutze Jürgen R. gerne zu dem ganzen Deep Purple Kram. Ich schau mir das TC mal im Laden an. Es scheint ja doch richtig klasse zu sein und für mein Vorhaben wohl auch ideal.

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 15:28
von Batz Benzer
Hey Mäggy,

soll es denn nur runter oder auch hoch gehen?

Lieben Gruß,

Batz.

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 16:04
von Magman
Batz Benzer hat geschrieben:Hey Mäggy,

soll es denn nur runter oder auch hoch gehen?

Lieben Gruß,

Batz.


Also eigentlich nur runter, hoch finde ich ätzend.

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 16:08
von Wizard
Ich hab eben mal ne gute Stunde mit meinem OC-2 gespielt und bin immer wieder verwundert, in was für jazzige Dimensionen ich da gerate.
Das ist für mich eher ungewöhnlich, passiert mir beim Octaver aber nicht selten.

Das bestätigt für mich auch wieder die Tatsache, dass Effekte einen dazu bringen können Artfremdes zu spielen. Zum Glück hab ich keinen Metal Zerrer :mrgreen:

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 16:17
von Magman
Wizard hat geschrieben:Ich hab eben mal ne gute Stunde mit meinem OC-2 gespielt und bin immer wieder verwundert, in was für jazzige Dimensionen ich da gerate.
Das ist für mich eher ungewöhnlich, passiert mir beim Octaver aber nicht selten.


Oh Gott, ich sollte es lassen :?













































:muahaha:

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:50
von Batz Benzer
Ich habe für derartige Einsätze das hier:

Bild

Das Ding hatte mich seinerzeit am meisten überzeugen können; vergleichsweise stabil und ohne Glitches.

Aber eben Plastik und untreuer Bypass. :mrgreen:

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:38
von FretNoize
Aynsley Lister verwendet das nicht mehr gebaute T-Rex Octavius. Demo klingt ganz ok, selber hab ich aber nicht damit gespielt.


[youtube]http://youtu.be/l2gn2bQVhKI[/youtube]

Er verwendet es in diesem Song mit einer 60er Archtop mit einem P90 im Eingangslick, und das klingt live echt cool:

[youtube]http://youtu.be/06-Jo3U3Jro[/youtube]

Re: Octaver

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 16:27
von Magman
Vielen Dank Kollegen, damit kann ich schon mal was anfangen. Ich hab noch nen guten Tipp von außerhalb bekommen, den Electro Harmonix Micro Pog. Den schaue ich mir auch noch mal genauer an und dann gehts ans Testen mit eigenem Besteck ;)