kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment
Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 5015
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von Diet » Freitag 18. September 2020, 13:23

Moin und Glückwunsch :thumbsup03:

Das ist eine LP, wie sie auch mir gefallen würde.
Nicht so fett singend, eher twangig (zumindest im Les Paul Rahmen) und transparent.
Die Farbe finde ich auch klasse.

Schönes Ding :boing01:

Gruß Diet

Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 4386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von telly45 » Freitag 18. September 2020, 14:03

Diet hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 13:23
Moin und Glückwunsch :thumbsup03:

Das ist eine LP, wie sie auch mir gefallen würde.
Nicht so fett singend, eher twangig (zumindest im Les Paul Rahmen) und transparent.
Die Farbe finde ich auch klasse.

Schönes Ding :boing01:

Gruß Diet
Ebenfalls genau mein Ding, nicht Abrissbirne (die sicher auch ihre Berechtigung hat, aber nicht in meinem musikalischen Metier) sondern transparent und mit schneller Ansprache, dabei aber trotzdem LP typisch Sustain und Singen bei mehr Gain.
Gruß Rainer

partscaster
Beiträge: 3149
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von partscaster » Freitag 18. September 2020, 14:32

Die klingt für meine Ohren genau richtig. :thumbsup02:

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 13091
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von Magman » Freitag 18. September 2020, 14:54

Rainer bei 11:11 nimmst du die Gitarre übers Volumepoti runter und dann klingts richtig geil finde ich :thumbs:

Sagte ich schon das die Amber Spirit of 59 verdammt geile Pickups sind. Steh ich auch schon lange drauf und wohnen in meinen beiden Schwarz Challenger. Wunderschönes Aufklaren des Tones und null Matsch!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 4386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von telly45 » Samstag 17. Oktober 2020, 18:02

Mal ein paar Worte nach einer gewissen Zeit:

Ich liebe dieses Ding, damit haben LP und Rainer endlich zueinander gefunden :banana01: . Ich bin noch am Überlegen, das Wiring zu verändern, entweder 50s, Treble Bleed oder Treble Bleed mit Mastervolume, Mastertone und 2 separaten Volumepotis. Letzteres kommt meiner Spielweise vermutlich am nächsten.
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 13091
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von Magman » Samstag 17. Oktober 2020, 22:35

telly45 hat geschrieben:
Samstag 17. Oktober 2020, 18:02
Ich bin noch am Überlegen, das Wiring zu verändern: Mastertone und 2 separaten Volumepotis. Letzteres kommt meiner Spielweise vermutlich am nächsten.
Also quasi wie bei einer Gretsch. Ich mag das auch :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Ziggy1965
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 19:17
Wohnort: am Chiemsee

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von Ziggy1965 » Sonntag 18. Oktober 2020, 12:19

:thumbsup03: Sehr schönes Review einer tollen Gitarre.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 7023
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von tommy » Sonntag 18. Oktober 2020, 12:34

Moin,

lustig, identische "Glücksgefühle" empfinde ich im Moment auch bei meiner Japan Revstar. Die in diesem Thread beschriebenen Attribute könnten m.E. auch 1 zu 1 auf die Yamaha übertragen werden. Die Gitarren scheinen sich klanglich recht ähnlich zu sein.
Sie hat sich inzwischen übrigens auch voll und ganz in der Band bewährt. Urteil der Mitstreiter: "Klingt wie eine richtig gute Les Paul...aber nicht wie die, die du schon hattest, sondern die, die man bei bekannten Bands auf Konzerten und aus dem Fernsehen hört!" :lol:

Rainer, mich würde interessieren: Siehst Du das auch so, im Bezug auf die Maybach?
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 4386
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von telly45 » Sonntag 18. Oktober 2020, 13:11

Tommy, ich hatte ja die Japan-Revstar auch schon. Das ist eine absolut tolle und wertige Gitarre, wie du es beschrieben hast. Was für meine Ohren die Maybach von der Revstar unterscheidet, sind die Pickups. Ich persönlich finde, dass die Amber Spirit of 59 herausragend klingen, unwahrscheinlich offen und dynamisch, ohne dabei den nötigen Dampf vermissen zu lassen. Diese Dynamik und Offenheit hatte die Revstar, die ich hatte, nicht in dem Ausmaß wie die Maybach. Bei der Maybach vermisse ich auch keinerlei Splitschaltungen, da reichen Tone- und Volumepoti.

Ja, die Maybach klingt wie die Dinger auf den alten Aufnahmen, wie Kossoff, Marsden, Ralphs, Rossington.
Gruß Rainer

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 7023
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: kleines Videoreview Maybach Lester 60s

Beitrag von tommy » Sonntag 18. Oktober 2020, 13:34

Danke für die Info! :prost:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Antworten