Kong Beer Fuzz

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Kong Beer Fuzz

Beitragvon Magman » Dienstag 26. Januar 2016, 22:12

Ich hab schon so viele Füzze probiert, doch bislang war keines davon so, das ich sagen konnte: das ist geil, damit komme ich prima klar, das bereichert meinen Sound! Da war vor langer Zeit mal ein älteres Original Dallas Arbiter Fuzz Face (ein graues) welches toll war, aber da machte ich nicht die Mucke wo ich es hätte einsetzen können. Ich hab's für teuer Geld in der Bucht verkauft. Kürzlich hatte ich dann ein OX-Fuzz gekauft was wohl sehr beliebt ist. Das war auch gut, aber ich wurde abrupt nicht warm damit.

Jetzt hat mich ein guter Freund auf ein Fuzz aufmerksam gemacht welches ich mir uuuuuunbedingt zulegen sollte weil es für den Preis einfach der Oberhammer und zudem extrem flexibel wäre in den Einstellungen und im Sound.
Es geht um das Kong Beer Fuzz welches eine Eigenmarke von Session ist. Es kostet 35 Euro. Naja dachte ich, was soll's, lass es halt mal kommen, hast ja 30 Tage Zeit zum Test. Heute kam es an und ich hab's dann auch gleich mal angeschlossen am Egnater Rebellen. Was soll ich sagen, das Ding ist definitiv geil! Ich hatte bisher noch kein Fuzz unter den Füßen welches man so musikalisch auf seinen Bedarf einstellen konnte. Extrem dynamisch dazu. Es hängt verdammt gut am VolumePoti der Gitarre!

Es gibt folgende Regler: Drive, Dry Blend, Bass/Treble und Volume

Der Bass/Treble Regler wurde groß gewählt und das ist sehr klug gemacht, denn was da eine Bandbreite an Sounds dazwischenliegt ist einfach der Hammer! Je nach Gitarrentypen, oder gewünschten Fuzz Sounds sucht man sich seine Lieblingsstellung. Klasse!
Drive ist klar. Der Regler funktioniert wirklich von Null Drive stufenlos bis volle Lotte ganz ohne irgendwelche Sprünge. Klasse!
Volume muss man nicht erklären, das versteht sich wohl von selbst. Aaaaber Dry Blend ist wieder sehr geil. Hier mischt man den Originalsound mit dem Fuzzsound und je nach Einstellung von Bass/Treble kann man hier auch viele Varianten einstellen. Wieder klasse gemacht! Das Pedal rauscht bei sehr viel Gain wie ein klassisches Fuzz, ist also völlig normal. Entgegengesetzt von vielen Fuzzpedalen hat dieses einen 9V Anschluss hinten. Hab's am Netzteil hängen gehabt mit anderen Pedalen zusammen und es machte keinerlei Probleme. Das Fuzz ist im übrigen komplett analog aufgebaut und hat eine True Bypass Schaltung. Ich weiß auch nicht ob es eine Kopie eines bekannten Fuzz ist, ich hatte jedenfalls noch kein solches unter den Füßen. Ist mir auch schnuppe. Ich verstehe nur nicht wie man in der Lage ist für solch kleines Geld ein solch gutes Fuzz zu bauen :roll:

Das Beer Fuzz verträgt sich auch sehr gut zusammen mit Overdrive Pedalen wie zB dem OCD und eignet sich auch bestens um diese anzublasen. Man kann mit dem Fuzz ähnliche Sounds erzeugen wie mit einer Ratte, man kann damit Sounds erzeugen die deutlich in Richtung Dumble gehn (ja geht wirklich!). Ich hatte mir einen Sound eingestellt zusammen mit meiner Epi Coupe und der war zum dahinschmelzen geil. Sehr süßer warmer Sound welcher in wundervolle Obertöne umkippt! Man kann sehr geile klassische Hendrix Sounds damit fabrizieren. Aber dafür ist es fast zu schade, weil es kann einfach viel mehr! Man merkt ich bin verliebt, verliebt in ein Bierfass für 35 Euro :mrgreen:

Fazit:

Wer ein vielfältiges Fuzz zum ganz kleinen Kurs sucht sollte hier unbedingt zuschlagen. Zumal es auch noch einen sehr originellen Namen und ein eigenständiges Design hat :thumbsup03:

Eine wirklich sehr positive Überraschung, unbedingt antesten!!! :afro: Danken muss ich meinem Freund der mir den guten Tipp gegeben hat :pray01:

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9401
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Kong Beer Fuzz

Beitragvon Magman » Dienstag 26. Januar 2016, 22:43

Da kann man schon ein wenig hören was so machbar ist, obwohl hier Drive schon sehr weit auf ist. Gerade die Low Gain Sounds sind auch sehr geil.

[youtube]http://youtu.be/xUKIQVw0tmQ[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9401
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Kong Beer Fuzz

Beitragvon partscaster » Dienstag 26. Januar 2016, 22:47

Klingt gar nicht schlecht. Ich weiss auf jeden Fall, dass die Kollegen von der Optik begeistert wären. :lol:
partscaster
 
Beiträge: 2753
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Kong Beer Fuzz

Beitragvon THB » Dienstag 26. Januar 2016, 23:27

Sagg :banana02: - ich wollte weniger einkaufen.... nun ist der Vorsatz dahin.... :panic:
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 846
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Kong Beer Fuzz

Beitragvon Magman » Mittwoch 27. Januar 2016, 07:25

partscaster hat geschrieben:Klingt gar nicht schlecht. Ich weiss auf jeden Fall, dass die Kollegen von der Optik begeistert wären. :lol:


Als ich das zum ersten mal gelesen hatte dachte ich wie geil ist denn, was muss man getrunken haben um auf einen solchen Namen zu kommen :clown:


....lo Preis Buddigg :mrgreen:


THB hat geschrieben:Sagg :banana02: - ich wollte weniger einkaufen.... nun ist der Vorsatz dahin.... :panic:


Musst ja nicht. Ansonsten ist es ja aber auch weniger :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9401
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Kong Beer Fuzz

Beitragvon FretNoize » Mittwoch 27. Januar 2016, 11:23

Also ich finde den Sound toll....



...BEVOR er das Ding einschaltet.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 991
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Kong Beer Fuzz

Beitragvon Magman » Mittwoch 27. Januar 2016, 14:29

FretNoize hat geschrieben:Also ich finde den Sound toll....

...BEVOR er das Ding einschaltet.


Hahahahahaha :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9401
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17


Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x