Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Batz Benzer » Samstag 2. April 2016, 10:12

Liebe Gemeinde,

Gegenstand dieser Besprechung ist eine bereits vor einigen Tagen eher unverhofft erworbene Gretsch G5422 in der Farbe Walnut Stain, das Produktionsjahr ist 2015, und in diesem haben sich ganz offenkundig kleine Änderungen ins Programm geschlichen: So finden z.B. echte Gretsch-Bezels als PU-Rahmen Verwendung, und die Brücken sind gepint, so dass die Konstruktion nicht mehr wandern gehen kann.

Bild

Aber fangen wir vorne an: Für den George Harrison-Fan der frühen Beatles-Phase eine Augen- wie Ohrenschmaus, die G5422 in Walnuss, "the poor man's Country Gentleman II". Und manch einer wird sich über die Chrom-Hardware mehr freuen und den Gold-Bling-Bling des Originals nicht missen; war ja eh alles schwarz-weiß damals. :clown:

Bild

Auf der Küchenwaage wird knapp unter 3kg angezeigt - Junge, wat leicht für so 'ne Riesenflunder!

Dabei haben diese Double Cuts einen etwas schmaleren Ahorn-Korpus als die dicken Single Cut-Mamas; paradoxerweise klingt mein Exemplar akustisch auffallend voller und lauter als die beiden Single Cuts, die ich mein Eigen nennen darf und die trocken mehr nach nasalem Jazz klingen.

Überhaupt ist der akustische Ton stark von Holz im Timbre geprägt; die anderen Komponenten sind Draht und Twäng! :sabber:

Und das ist eben neu bei Gretsch; so sehr nach dem berühmten Trademark-Ton klang das bislang noch nicht in der Electromatic-Preisklasse; die gesamte Haptik schreit Gretsch, was bedeutet, dass sich diese Gitarre irgendwie "larger than life" anfühlt!

Dafür muss man der Gitarre aber auch etwas Luft lassen. Sprich: Die Saiten können zwar problemfrei tiefer gelegt werden, dann verpasst man aber den Kern des Spaßes!

Belohnt wird man mit einem elektrischen Ton, der so klingt, als ob jemand mit großer Kraft an dicken Drahtseilen, bzw. Stromkabeln zupft! - Mit einem Mal versteht man, wie John Lennon, selbst eher mit der Rickenbacker assoziiert, von "heavy guitars" sprechen konnte - und unverzerrte Gitarren gemeint hat!

Und tatsächlich braucht es Kraft, um diesem Schiff beizukommen, was - u.a. dank der wunderbar gretischen Blacktron-Pickups - in einer wahnwitzigen Saitentrennung ohne Mulm und auch nur einer Spur Wischi-Waschi aufgeht: Wie unsagbar dynamisch ist das, verglichen mit z.B. einer Gibson-Style-Gitarre! Gnadenlos!!!

Ihr merkt schon: Ich bin hin und weg! - So klingen und spielen sich die wirklich guten teuren Exemplare! - Seit den frühen Electromatics mit DeArmond-Pickups war man dem echten guten alten Gretsch-Sound nicht mehr so nahe wie derzeit: Das ist einfach großartig!

Der Ton am Hals-PU hat so unglaublich viel Tiefe, reicht so weit runter in den Bass und kann doch giftiger zubeißen als man es von dieser Position erwartet; immer mit jeder Menge Holz im Ton!

Der Ton des Steg-PUs krallt sich kraftvoll und crisp in der Hörmuschel fest, knallig wie ein nasser Waschlappen, kein bisschen schrill, immer drahtig, der Inbegriff des James Bond-Themas! - Mein CL-Saitensatz klingt nach 11ern oder 12ern; das peitscht mit Autorität und wirkt zu keinem Zeitpunkt billig oder beliebig.

Gemeinsam kommt der hohle, leicht akustische Ton zustande, die schimmernde Zwischenposition, der zarte Schmelz, transparentes Glas. In meinen Ohren ist diese Position ein wenig unterbelichtet; hier hat z.B. meine G5124 mit den DeArmond-PUs die Nase vorn.

Ich habe zufälligerweise aktuell noch eine Semi mit TV Jones hier, die etwas fokussierter im Mittenbereich agieren; da machen die Blacktrons für meine Ohren sogar den durchsichtigeren Klingelton! - Da ist nix besser oder schlechter als das andere, das ist einfach nur noch Geschmackssache!

Und der Vollständigkeit halber: Das Bigsby agiert perfekt, der Sattel ist sauber genug gekerbt, um verstimmungsfrei wirken zu können.

So, und wem das noch nicht reicht, der kriegt die beste Nachricht zum Schluss: Die G5422 wird derzeit in rot und braun um die 730€ ausverkauft! :mrgreen:

Fazit: Die Electromatics sind meines Erachtens derzeit auf ihrem bisherigen Leistungspeak; wer sich tendenziell für solch ein Instrument begeistern kann, der sollte nicht mehr länger warten: Mehr Gretsch gab es noch nie für kleines Geld bei minimalster Serienstreuung!

Wobei man nicht vergessen darf, dass die Electromatics auch mal um die 500€ angefangen hatten; mit dem Preis ist die Qualität in gleichem Maße gewachsen, was ich unterm Strich absolut fair finde.

Und da isses wieder, das gute alte Gretsch-Fieber...!!! - Schlimm...

Ein schönes Wochenende,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6069
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Diet » Samstag 2. April 2016, 10:52

Hi Batz,

da sag ich mal Glückwunsch!
Seehr lecker! :thumbsup02:

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3060
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Magman » Samstag 2. April 2016, 11:28

Feines Gerääääääät :thumbsup03:

Du wirst noch zum absoluten "Buden-Gretscher" :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9116
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Batz Benzer » Samstag 2. April 2016, 13:31

Männers,

danke fürs Feedback! :thumbsup03:

Habt ein schönes Wochenende,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6069
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Wizard » Samstag 2. April 2016, 19:00

Schönes Review, Micky. Das kurbelt das latent vorhandene Gretsch-müsste-ich-eigentlich-auch-noch-haben-Gefühl an :bb: :smoke01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3442
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon 75Deluxe » Samstag 2. April 2016, 21:51

Ja, Micky da hast du was ganz feines erstanden!
Ich habe ja das Schwestermodell in Gretsch-orange und alles, was du schreibst kann ich genau so bestätigen.
Ich hatte vorher eine gute, teure Tennesee Rose mit TV-Jones Pickups und habe den Wechsel keine Sekunde bereut - THIS IS THE REAL DEAL!!!
Und deine in George Harisson braun macht mich als großen Fan auch noch extrem an...:-)
Eigenbau-Strat, Gibson Les Paul DeLuxe, Rickenbacker 660/12, Gretsch 5422 TDC, 2xFender Blues Junior III (mod.), Taylor 456/12ce, Taylor GS Mini e-Koa, Maruszczyk Jake 4+Bass, Squier Matt Freeman Preci, RecordingKing Lapsteel, Washburn Mandoline, ...
Benutzeravatar
75Deluxe
 
Beiträge: 438
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 08:00
Wohnort: Südpfalz

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon partscaster » Samstag 2. April 2016, 21:53

Yeah... eine der coolsten Gretsches - finde ich! :smoke01:

Viel Freude mit dem schönen Mädchen! :banana02:
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 3. April 2016, 10:20

partscaster hat geschrieben:Yeah... eine der coolsten Gretsches - finde ich! :smoke01:

Viel Freude mit dem schönen Mädchen! :banana02:


75Deluxe hat geschrieben:Ja, Micky da hast du was ganz feines erstanden!
Ich habe ja das Schwestermodell in Gretsch-orange und alles, was du schreibst kann ich genau so bestätigen.
Ich hatte vorher eine gute, teure Tennesee Rose mit TV-Jones Pickups und habe den Wechsel keine Sekunde bereut - THIS IS THE REAL DEAL!!!
Und deine in George Harisson braun macht mich als großen Fan auch noch extrem an...:-)


Danke, Ihr beiden!

Ja, Jochen, ich mag Deine Gretsch auch extrem gerne... "man" kann einfach nicht genug Gretsch haben!!! :sabber:

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6069
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon MonacoFranke » Sonntag 3. April 2016, 11:54

Die Gretsch G5422 in Walnut Stain gefällt mir sehr gut! :thumbsup03:

Außerdem hat sie eine justierbare Bridge. Ist das eine Tune-O-Matic? Jedenfalls ein deutlicher Vorteil für die Intonation gegenüber den alten festen Stegen.
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 742
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: Gretsch Electromatic G5422 Walnut Stain

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 5. April 2016, 21:30

Gretsch nennt es Adjustomatic, aber ja, es ist eine Tune-O-Matic ohne Rappeldraht. ;)

Hab' heute noch mal was mit dem Nasenhaartrimmer feinjustiert, u.a auch Halskrümmung sowie die PUs in der Höhe, ond jätzt klängt auch dä Zwäschnpositjoohn nächst mähr soo ontrbelächtät.

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6069
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Nächste

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x