XVive U2 Wireless Funksystem

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon OhNoNoNo » Freitag 12. Mai 2017, 09:46

Noch ein "+" entdeckt:
Ggü. einem Kabel deutlich mehr brilliante obere Mitten und Höhen. Das zögert den Saitenwechsel deutlich hinaus.
Verrückte Welt. Ich brauche mehrere von den U2's: Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Musikzimmer, Proberaum ...

Kauf eines AC4 ist aufgeschoben, weil das U2 holt mehr Höhen aus jedem beliebigen Amp ... :bb:
Von meinem Commodore 64 gesendet
Benutzeravatar
OhNoNoNo
 
Beiträge: 191
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon Magman » Freitag 12. Mai 2017, 11:37

OhNoNoNo hat geschrieben:Noch ein "+" entdeckt:
Ggü. einem Kabel deutlich mehr brilliante obere Mitten und Höhen. Das zögert den Saitenwechsel deutlich hinaus.
Verrückte Welt. Ich brauche mehrere von den U2's: Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Musikzimmer, Proberaum ...

Kauf eines AC4 ist aufgeschoben, weil das U2 holt mehr Höhen aus jedem beliebigen Amp ... :bb:



Ich denke, da kommt es auch sehr auf die eigene Ausrüstung wie Kabel und sonstige Peripherie an. Das Kabel und die Kabellänge spielt da schon eine sehr große Rolle! Ansonsten gibt es ja auch noch den Höhen- und Mittenregler am Amp ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9274
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon Ingolf » Freitag 12. Mai 2017, 15:23

Magman hat geschrieben:
OhNoNoNo hat geschrieben:Noch ein "+" entdeckt:
Ggü. einem Kabel deutlich mehr brilliante obere Mitten und Höhen. Das zögert den Saitenwechsel deutlich hinaus.
Verrückte Welt. Ich brauche mehrere von den U2's: Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Musikzimmer, Proberaum ...

Kauf eines AC4 ist aufgeschoben, weil das U2 holt mehr Höhen aus jedem beliebigen Amp ... :bb:



Ich denke, da kommt es auch sehr auf die eigene Ausrüstung wie Kabel und sonstige Peripherie an. Das Kabel und die Kabellänge spielt da schon eine sehr große Rolle! Ansonsten gibt es ja auch noch den Höhen- und Mittenregler am Amp ;)


Mich persönlich irritiert die zusätzliche Brillanz gegenüber dem Kabel eher.
Deshalb nutze ich auch den Kabelsimulator im Line 6 Relay G 30 in der 6m- Einstellung.
Kein Scherz. ;)
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 923
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon Magman » Freitag 12. Mai 2017, 17:58

Ingolf hat geschrieben:Deshalb nutze ich auch den Kabelsimulator im Line 6 Relay G 30 in der 6m- Einstellung.
Kein Scherz. ;)


Ingolf, das ist dann wohl nicht mehr als ein EQ, der die Höhen ein wenig bedämpft. Wenns ja für dich genau so gut funktioniert ist es doch prima :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9274
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon Ingolf » Freitag 12. Mai 2017, 18:02

Magman hat geschrieben:
Ingolf hat geschrieben:Deshalb nutze ich auch den Kabelsimulator im Line 6 Relay G 30 in der 6m- Einstellung.
Kein Scherz. ;)


Ingolf, das ist dann wohl nicht mehr als ein EQ, der die Höhen ein wenig bedämpft. Wenns ja für dich genau so gut funktioniert ist es doch prima :thumbs:


Ja, wird wohl nur ein Shelving EQ sein.
Aber für mich gabs damit halt keine Umstiegsprobleme, damals...
Ich habe aber auch zwei G10, die das nicht haben, da bemühe ich eben die Klangregelung am Amp.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 923
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon OhNoNoNo » Freitag 12. Mai 2017, 18:43

Ingolf hat geschrieben:...
Mich persönlich irritiert die zusätzliche Brillanz gegenüber dem Kabel eher.
...

Jo, hat mich auch verblüfft. Daher eben noch einmal einen Test gemacht:
- TM5
- Greenback-Box
- Übertragung:
+ U2
+ Kabel1, was ich immer als recht bedeckt wahrgenommen habe; 3m
+ Kabel2, was meinen Ansprüchen immer genügt hat; 3m

Setup mit dem U2 abgestimmt, Eq't, gegaint und gevolumet.
Nacheinander ohne Veränderungen an den Reglern durchgespielt.

Ja, U2 bringt zusätzliche Brillianzen. Nicht weltbewegend, aber wie ich schon schrieb, lässt sich ein Saitenwechsel ein wenig hinausschieben.
Oder man bemüht den Eq; oder man ignoriert es; oder ... ach, egal. :banana02:
Von meinem Commodore 64 gesendet
Benutzeravatar
OhNoNoNo
 
Beiträge: 191
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon FretNoize » Freitag 19. Mai 2017, 08:10

Hab das XVive gestern mal an mein neues FX-8 angeschlossen - lauter Störungen. Schade. Zuhause sollte der Haupteinsatzbereich für das Ding sein.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 986
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon Chris_1981 » Freitag 19. Mai 2017, 08:33

Wie ist das bei den Funksystemen mit der Dynamik der Gitarre? Ich regle viel und oft mit dem Volumenpoti der Gitarre, um mir das Umschalten der Kanäle zu sparen. Geht das mit diesen günstigen Funken immer noch?
Benutzeravatar
Chris_1981
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon Ingolf » Freitag 19. Mai 2017, 10:05

Chris_1981 hat geschrieben:Wie ist das bei den Funksystemen mit der Dynamik der Gitarre? Ich regle viel und oft mit dem Volumenpoti der Gitarre, um mir das Umschalten der Kanäle zu sparen. Geht das mit diesen günstigen Funken immer noch?

Meine Line 6- Funken reagieren wie mit Kabel, und ich schalte so gut wie nie Kanäle um.
Zuletzt geändert von Ingolf am Freitag 19. Mai 2017, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 923
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: XVive U2 Wireless Funksystem

Beitragvon telly45 » Freitag 19. Mai 2017, 11:27

FretNoize hat geschrieben:Hab das XVive gestern mal an mein neues FX-8 angeschlossen - lauter Störungen. Schade. Zuhause sollte der Haupteinsatzbereich für das Ding sein.


Schade, bei mir funzt es nach wie vor einwandfrei :thumbsup02:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3385
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

VorherigeNächste

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x