Bigtone Studioplex MKII Head

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Bigtone Studioplex MKII Head

Beitragvon Blumenpflücker » Samstag 18. November 2017, 18:15

Moin zusammen,
dann versuche ich mich auch mal an einem Produktbericht.

Habe den Amp jetzt ein paar Wochen und ausgiebig gespielt und rumprobiert.
Nach der ersten Euphorie kam die "Ernüchterung" der begrenzten Lautstärkemöglichkeiten in der Wohnung. :shock:

Mein Rigg wie folgt.
Studioplex, 8412er Marshall mit 4x 12" 35W Celestions, Pod2 als Efx Tretmine im Effektweg des Amps. Setup Pod Tubeamp ohne LSP Sim oder Ampmodel
Presets dann mit folgenden EFX Möglichkeiten. Reverb Delay, Trem. oder Lesley, Brightness, Dist., Boost, Wah und Volumen.

Kurz mal die Eigenschaften. Ist ein 2 Kanal Amp und an den kultigen Plexi angelehnt. Leistung ist mit 50W angegeben.
Eine 3 Band Klangregelung + Presence für beide Kanäle zusammen. An der Rückseite darf noch am Deep Regler gedreht und die "Phase" der Röhren umgeschaltet werden.
Diese Röhren Phasendingsda erschliesst sich mir ncht wirklich. Vielleicht ist der Unterschied hier erst bei Übungsraum-/Gig-Lautstärke hörbar.
Pro Kanal ist ein "Voicing"- Minischalter vorhanden Varianten hier jeweils Bright/Neutral/Bold. Der Input kann ebenfall per Minischalter von Low auf Hi umgeschaltet werden.
Auf der Rückseite die LS Ausgänge, Netzanschluss per Kaltgerätekabel und ein Effekteinschleifweg. Hier auch wieder ein Minischalter für die Pegelvoreinstellung -10db/+4db.
Die mitgelieferte Treteinheit ist Robust gebaut und besteht aus 3 Schaltern. 1x Kanalumschaltung, 1x KanalBoost(für dne jeweils aktiven Kanal), 1x EFX An/Aus.
Das ist alles an Regel- und Schaltmöglichkeiten.

Kanal 1 ist ein sehr netter "Clean" Kanal. Von wirklich Clean bis zu Crunch ist alles drin. Reagiert sehr fein auf Pedale.
Kanal 2 ist die Zerrabteilung. Von Beginn an kommt hier schon mehr "Zorn" aus den Lautsprechern... ;-) Zerrtechnisch denke ich, ist hier alles drin von Blues-> Hard/Progressive Rockzeugs. Highgain ist noch einen Schritt weiter. Da gibt es andere, die das können.

Die Klangregelung ist eher auf der "weichen" Seite. Will sagen, auch Grobmotoriker können die Regler bewegen und müssen nicht an übersensilen Potieinheiten verzweifeln. Der Amp hat seinen Charakter. Diesen kann man mittels Tonis variieren er bleibt aber immer Er selbst. Dies heisst aber nicht, die Regler sind ein Placebo. Sie tun aber eben "sanft" und trotzdem effizient.

Der Grundton vom Amp ist ein für mich noch nie dagewesenes Erlebnis. Er ist so "Rund". Es ist alles drin Druck unten rum ohne Matsch, Kräftige warme und definierte Mitten, leicht bissige Höhen.... Für mich SEHR beeindruckend. Als Vergleich. Komme von der Fenderecke. Habe bisher einen Concert II und Superreverb(als Top) genutzt. Der Ch1 kann "Fender" aber eben mit der netten Nuance "Dirty Marshall". Es ist immer latent ein Überkippen in den Oberton vorhanden. Dies ist auf dem Ch2 noch stärker ausgeprägt. Insgesamt reagiert der Ampfür mich perfekt auf die eigene Spieldynamik. Sanfter Anschlag kommt sanft aber mit der nötigen Kraft und "Schwingt einfach unsagbar geil, Harter Anschlag entsprechend ebenso kräftig und satt aus der Box. Auch unterschiedliche Gitarren werden feinst wiedergegeben. Spiele eine Tele und Du bekommst Deine Tele. Spiele eine Paula und Paula haut dir ebenso auf die 12... :mosh: Es ist faszinierend wie fein die unterschiedlichen PU Charakteristika Humbucker/SingleCoil/P90Single) sowie Gitarren-Eigenschaften wiedergegeben werden.
Über die "Voicing" Switches habe ich mir den Ch1 auf Bright eher "Gläsern Fenderlike" eingestellt und den Ch2 mit Bold eher "brownSound" getrimmt. Funktioniert auch mit der geteilten Klangregelung sehr gut.

Lange Rede Kurzer Sinn.
Ich für meinen Teil bin am Ziel meiner Tonsuchreise angekommen. Leider erfreut sich der Deutsche Stützpunkthändler ja großer "Beliebtheit", daher vermute ich mal eine eher dünne Verbreitung dieser Amps. Ist eine klasse Alternative zu Suhr, Friedmann und Co.
Habe fertig. :prost:
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppock
Benutzeravatar
Blumenpflücker
 
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x