Gretsch G2622T Torino Green

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 8. Dezember 2017, 15:18

Gegenstand dieser Besprechung ist eine Gretsch G2622T aus der Streamliner-Serie in Torino Green, welche ich gebraucht mit meiner Traum-PU-Bestückung, einem Duesenberg Domino am Steg sowie einem Gibson P-94 am Steg, günstig ergattern konnte.

Im Prinzip hat man hier eine ES 335 mit leicht anderem Cut-Shaping in Händen; der Korpus hat einen Fichten-Sustainblock und besteht aus Ahorn, der Hals aus Nato, einer Mahagoni-Unterart, die z.B. Yamaha über Jahrzehnte erfolgreich im Gitarrenbau eingesetzt hat. Das Griffbrett ist, ganz klassisch, aus Palisander gefertigt, das weiße Binding fasst das dunkle Grün des Korpus schön ein.

Bild

Zur Hardware: Die Mechaniken arbeiten unauffällig und präzise, das Bigsby läuft trotz Andruckrolle geschmeidig. Die hübschen Potis in transparentem Amber passen gut zum Grün, so dass diese, im Gegensatz zum Plastik-Toggle, der bereits gegen das entsprechende Gretsch-Metall-Pendant getauscht ist, bleiben dürfen.

Die Verarbeitung wird gemeinhin als sehr gut beschrieben; ich kann mich hier nur anschließen; mir ist bislang kein Makel aufgefallen.

Kommen wir also zur Haptik: Der Korpus liegt für meine Begriffe bequem am Körper an, der klasse verrundete Hals gut in der Hand, wobei er für meinen Geschmack gerne dicker hätte ausfallen dürfen. Nachdem ich die Bünde leicht aufpoliert habe, ist die Bespielbarkeit sogar vorbildlich, die Saitenlage je nach Geschmack sehr tief einzustellen ohne dass es schnarrt oder sich der Fretjob unangenehm auffällt.

Trocken gespielt klingt sie erst einmal bassarm und fast ein wenig flach, dafür aber spritzig in der Ansprache; eine perfekte Vorlage für die Pickups, denn Mulm kann so gar nicht erst aufkommen. Die Dynamik ist für die Preisklasse super.

Verstärkt man die 2622, merkt man, wie perfekt sich Gitarre und PUs hier ergänzen: Der P-94 am Steg hat genug Bassanteil im Ton und eine ganz tolle, hochmusikalische Mittenartikulation; es macht Spaß, den Ton zu formen, der das auch freudig zulässt und reaktiv mit dem Gitarristen interagiert!

Der Hals tönt glockig, transparent und warm, ebenfalls komplett mulmfrei mit viel Schmelz und einen feinen Perlen; die Zwischenstellung ist extrem markant und brauchbar, es sparkelt herrlich.

Ob, clean, crunch oder brettig: Die Streamliner macht in allen Disziplinen Spaß und Sinn!

Was mich total verblüfft: Trotz 335er-Bauweise und P-90-PUs hat dieses Brett all die typischen Gretsch-Gene und Formaten im Ton, nur eben im XXL-Format! Das ist "voll mein Ding" und erinnert mich schwer an meine olle 5120, die ja auch mal mit Dominos bestückt war, mit diesen aber "holziger", weniger "klingelig" klang; ein "Larger than life"-Gretsch-Ton viel, wie er im Buche steht!

Das Bond-Thema ist z.B. eine reine Freude; die Gier auf eine Gretsch Solid Body legt sich dank dieses Klangbildes. Der Ton ist also schon etwas "elektrischer", aber 100%ig in der klanglichen Range des Herstellers angesiedelt.

Gibt es denn gar nichts zu meckern? - Naja, bei meinem Exemplar fehlt das ansonsten vorhandene Schlagbrett; ein solches hätte ich noch ganz gerne. Das war's dann aber auch...

Fazit: Sieht gut aus, spielt sich höchst angenehm, klingt - zumindest mit den nachgerüsteten PUs - phantastisch; was will man mehr...!?? :thumbsup03:

Der Neupreis von rund 500 Tacken geht für meine Begriffe absolut in Ordnung. Dann sind allerdings PAF-Typen namens "Broad'Tron" an Bord, die ich persönlich eh auswechseln wollte.

Vielen Dank an oehmi1967 für die perfekte Transaktion via eBay! :prost:

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6276
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Magman » Freitag 8. Dezember 2017, 17:55

Au ja, die ist echt hübsch :thumbsup03:

Die Pickupbestückung hört sich wirklich interessant an, ich glaube, die wäre sogar was für üble Blues Sliderei mit ordentlich Puffdie :mosh:

Lass uns bezeiten mal was hören Micky, wäre klasse :thumbs:

Ansonsten vergiss nicht sie mit ein paar hübschen güldenen Weihnachtskugeln zu schmücken, die sieht sicherlich sehr edel aus am Baum :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9272
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 8. Dezember 2017, 17:59

:muahaha: Sährr ghodt...!

Danke fürs Feedback: Aufnahmen mache ich gerne beizeiten; aktuell frisst mich die Arbeit auf...
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6276
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Wizard » Freitag 8. Dezember 2017, 19:20

Schönes Teil, kann man nur zu gratulieren :smoke01:

Eine grüne Gitarre könnte ich mir auch gut vorstellen und ne Gretsch sowieso. Have fun, alter Gretschianer :mrgreen:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3586
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Deluxeplayer » Freitag 8. Dezember 2017, 19:24

Mh, sehr schön, Batz :thumbsup03:

Du machst es einem aber wirklich nicht leicht sich mal ein bisschen vom buy/sell/trade zu entspannen ;)


LG - C.



P.S.:

Letzten Samstag konnte ich auch (endlich) mal in Lutzens "Chill-Lounge" zu Gast sein - toll war das :prost:
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 8. Dezember 2017, 19:41

Hey Carsten, danke Dir!

Und ja, ich wäre gerne dabei gewesen... beim nächsten Mal in the LutzLounge! :prost:

Gerade gefunden:

[youtube]http://youtu.be/C-uujQXEErI[/youtube]

Jeile, oder...? :mosh:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6276
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon partscaster » Freitag 8. Dezember 2017, 19:52

Genau das Modell habe ich gestern gespielt. Ich war erstaunt, wie gut die für den Preis verarbeitet sind. Lediglich die Ränder der F-Löcher waren doof unsauber gepinselt. Die Werks-Pickups haben sich IMHO deutlich besser als erwartet dargestellt. Da müsste deine ja nun noch eins draufsetzen. :smoke01:

Viel Freude damit!

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Magman » Freitag 8. Dezember 2017, 20:12

Batz Benzer hat geschrieben:
Gerade gefunden:

[youtube]http://youtu.be/C-uujQXEErI[/youtube]

Jeile, oder...? :mosh:


Oh jaaaaaaaa das klingt extrem lecker :sabber:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9272
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Batz Benzer » Samstag 9. Dezember 2017, 13:20

Meine klingt extrem ähnlich, nur eben mit P-94 am Steg.

Ich möchte mich noch nicht festlegen, aber so ganz spontan glaube ich zu begreifen, dass diese Gitarre tatsächlich ganz und gar das Klangbild hat, welches mir idealerweise immer vorschwebte... was mache ich jetzt nur mit all den anderen Gretsches...!?? :kopf_kratz01:

Nee, ganz so schlimm isses nicht, aber ad hoc habe ich das Gefühl, im eigenen Klangideal angekommen zu sein... ich lasse das aber noch ein wenig sacken, bevor ich mich festlege oder gar Konsequenzen ziehe. 8-)

Liebe Grüße,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6276
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gretsch G2622T Torino Green

Beitragvon Magman » Samstag 9. Dezember 2017, 14:08

Also das hat echt etwas, was hängen bleibt - zumindest bei mir. Ist für mich eine Art Mischung aus 335/SG und knalliger Tele, wobei immer noch genügend Gretsch Charakter rüberkommt. Ich glaube damit kann man alle Stilistiken außer Metzgerei abdecken. Wirklich sehr sehr sehr geil. Aber mit Bigsby wäre das wohl nichts für mich - so geil es auch aussieht - ich müsste als Reinprügler wohl zu oft nachstimmen. Gut zu wissen auch, das mir der Hals dieser Modelle nicht sonderlich liegt. Gott sei Dank :P
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9272
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Nächste

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x