MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!
Antworten
Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1431
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von Ingolf » Mittwoch 14. September 2016, 11:27

https://www.tcelectronic.com/mimiq-doubler/
Wow, endlich mal jemand, der sich des Konzepts des Automatic Double Tracking wieder annimmt.
Ich mochte den Algorithmus im Line 6 Vetta schon sehr.
Bin gespannt, wie gut das jetzt mit moderner Rechenpower geht.
Wird auf jeden Fall gekauft.
;)

Edit: Leider finde ich, dass die Beispiele auf der TC- Webseite sich doch sehr an den Metallern orientieren, weil dort Doubling, Tripling oder Quadrupling von Riffs angesagt ist.
Das verstehe ich zwar, aber damit verschließt man sich womöglich dem gemäßigteren Publikum, schließlich haben schon die Beatles mit ADT gearbeitet.
Ich würde jedenfalls gerne cleane Arpeggiogitarren oder crunchiges Riffing damit hören wollen, auch auf der Webseitenpräsentation.
Wird aber trotzdem gekauft! 8-)

Benutzeravatar
Surfcaster
Beiträge: 295
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40
Wohnort: Ganz am Rand vom Münsterland

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von Surfcaster » Mittwoch 14. September 2016, 12:11

Sehr interessant, nur wo liegt der Preis?

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1431
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von Ingolf » Mittwoch 14. September 2016, 12:20

Surfcaster hat geschrieben:Sehr interessant, nur wo liegt der Preis?
Ich hab im Netz € 129.- gefunden.
Fast schon ein Schnäppchen.

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10798
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von Magman » Mittwoch 14. September 2016, 15:14

Ingolf hat geschrieben:
Surfcaster hat geschrieben:Sehr interessant, nur wo liegt der Preis?
Ich hab im Netz € 129.- gefunden.
Fast schon ein Schnäppchen.

Ich hab das gestern auch per Mail bekommen und gleich geschaut. Tolle Sache und das auch noch von meiner Lieblings-Pedalerie :mrgreen: Aber ich denke, da muss man schon ein wenig Gain mitbringen, um den vollen Effekt auszukosten. Nicht umsonst hat TC das einen Metzger vorführen lassen >>> hallo Batz :muahaha:

...berichte mal beizeiten Ingolf ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 7814
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von Batz Benzer » Mittwoch 14. September 2016, 16:14

Tjä, ich bin ja auch Handwerker und spiele sehr viel lieber doppelt ein. Oder anders gesagt: Ich mache mich noch gerne blutig... :mrgreen:

Dennoch nicht uninteressant; das Pedal werde ich im Auge behalten, danke! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
75Deluxe
Beiträge: 516
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 08:00
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von 75Deluxe » Mittwoch 14. September 2016, 17:16

Ingolf hat geschrieben:https://www.tcelectronic.com/mimiq-doubler/
...
Edit: Leider finde ich, dass die Beispiele auf der TC- Webseite sich doch sehr an den Metallern orientieren, weil dort Doubling, Tripling oder Quadrupling von Riffs angesagt ist.
Das verstehe ich zwar, aber damit verschließt man sich womöglich dem gemäßigteren Publikum, schließlich haben schon die Beatles mit ADT gearbeitet.
Ich würde jedenfalls gerne cleane Arpeggiogitarren oder crunchiges Riffing damit hören wollen, auch auf der Webseitenpräsentation.
Wird aber trotzdem gekauft! 8-)
OMG - das konnte ich mir nicht lange anhören...!
Wenn´s mal was Neues gibt aus softeren, melodischeren Richtungen sagt Bescheid!
Eigenbau-Strat, Gibson Les Paul DeLuxe, Rickenbacker 660/12, 2xFender Blues Junior III (mod.), Taylor GS Mini e-Koa, Rickenbacker 4003 S Bass, Maruszczyk Jake 4+Bass, RecordingKing Lapsteel, Washburn Mandoline, ...

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10798
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von Magman » Mittwoch 14. September 2016, 20:53

75Deluxe hat geschrieben: OMG - das konnte ich mir nicht lange anhören...!
Wenn´s mal was Neues gibt aus softeren, melodischeren Richtungen sagt Bescheid!
Ich sag's ja Metzger, überall Metzger :panic:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
texasblues75
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 15:53

Re: MIMIQ Doubler - Automatic Double Tracking

Beitrag von texasblues75 » Dienstag 6. August 2019, 09:33

Hallo zusammen,

scheinbar ist dieses Thema hier etwas eingeschlafen. Ich bin über den Rig Rundown von Dream Theater auf das Pedal aufmerksam geworden.



Bei Minute 22:30 wird das Pedal erwähnt und wenn ich es richtig verstehe füttert John Petrucci seine beiden Amps damit.

Ich hab mir das Pedal jetzt mal zum Testen geholt, ist allerdings noch auf dem Weg. Aufwandstechnisch sind zwei Amps kein Thema, und im Effect Loop glaube ich auch nicht, dass das so funktioniert, dass es mir gefällt.

Meine Idee ist jetzt aber, es in Verbindung mit dem Bluguitar Amp1 folgendermaßen zu testen. Signalweg durch den Amp1 ganz nochmal durch, am Speaker-Out die Blubox und damit ins Pult. Aus dem Recording-Out des Amp1 in das Mimiq und dort dann nur die gedoppelte Spur (Eine zusätzlich, Effekt voll auf und Dry auf 0), damit dann in eine DI-Box und ins Pult. Ich würde dann die Spuren nicht hart auf links / rechs pannen, aber das Panorama schon so legen, dass die Mitte etwas frei wird. Das könnte auch für's Recording funktionieren. Wenn man wollte könnte man damit auch mit drei Spuren fahren, also das Mimiq in stereo (dann zwei gedoppelte Spuren) und zwei DI-Boxen. Man könnte auch aus der Blubox mit XLR und Klinke parallel raus und dann mit dem unsymmetrischen Signal in das Mimiq, aber ich finde es besser, dass die beiden Signale nicht hundertprozentig gleich klingen (wie zwei Amps eben). Ich persönlich finde den Recording-Out schon sehr gut und könnte als gedoppelte Spur recht gut beigemischt werden.

Ist zwar alles momentan noch Theorie, aber der Test wird es dann zeigen. Jedenfalls finde ich das aktuell super spannend.

Grüße,
Andreas

Antworten