Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!

Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon Batz Benzer » Montag 11. Januar 2016, 12:40

Liebe Budenbewohner,

im Thread um das EHX Key 9 kam, nicht zum ersten Mal, die Frage auf, ob Produktvideos bewusst gefaked oder anderweitig beeinflusst werden, um ein besseres Bild vom Produkt zu vermitteln oder nicht; das wollen wir hier diskutieren.

Da solch ein Thema schnell die Gemüter erhitzt, bitte ich explizit um eine möglichst sachliche und wohlwollende Diskussion; vielen Dank! :thumbs:

Ich fange mal an: Ich Fall des Key 9 würde das bedeuten, dass voneinander unabhängige Personen (Privatpersonen, private Tester, semiprofesionelle rezensenten, profressionelle Reviewer) ENTWEDER bewusst klanglich beschönen und Probleme des Geräts absichtlich umspielen ODER ihre Ergebnisse in Summe aus nicht absichtlichen Gründen verfälschend auf den Rezipienten wirken.

Bei Videos von EHX selbst könnte man argumentieren, dass sie professionell nachbearbeiten, natürlich nur die besten Takes nehmen und solange produzieren, bis das Ergebnis stimmt. Kann das auch auf unabhängige Tester zutreffen, dass sie sich solange mit der Matierie beschäftigen, bis sie ein ansprechendes Ergebnis erzielt haben? Ist es Scham, nicht davon zu sprechen, dass man mit dem Gerät kein ansprechendes Ergebnis hinkriegt?

Habt Ihr selbst Beispiele für Tests, von denen Ihr Euch verschaukelt fühlt?

Diskutiert hier Eure Erfahrungen und Meinungen!

Viel Spaß,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6752
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon setneck » Montag 11. Januar 2016, 12:55

Hm, wenn keine grob fahrlässigen "Fehler" ersichtlich sind, ist ein Fake wohl schwer nachzuweisen.
Mehr oder weniger "verschaukelt" fühle ich oft. Wohl weil ich davon ausgehe, dass in Werbung beschönigt wird.
Ich versuche dann für mich den Grad der Beschönigung abzuschätzen, falls eine Entscheidung für das Produkt ansteht.
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1574
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon tommy » Montag 11. Januar 2016, 13:29

Ich gehe davon aus, dass viele Youtube Produktvideos eher einen gewissen Selbstzweck verfolgen. Ein schickes Video abzuliefern könnte eine größere Bedeutung haben als die nackte, ungeschönte, hässliche, wenn auch ehrliche Wahrheit. Ein ordentliches Video ist schließlich auch ein Aushängeschild des Produzenten. Das trifft um so mehr zu, wenn kommerzielle Unternehmen dahinter stehen. Stellt Euch mal vor, Olli von Session würde schlecht klingenden Murks bei den Session Videos abliefern (selbst wenn das Produkt wirklich Murks wäre)! Dem Laden würde sofort eine Duftmarke der unprofessionellen Stümperhaftigkeit anhängen. Also wird alles hübsch gemacht. Einer privaten Einzelperson dürfte es da nicht anders gehen, zumindest bei den Videos, die einen gewissen Anspruch verfolgen (ich rede hier jetzt nicht von den völlig unterbelichteten, mit Handy aufgenommenen, "Socken Videos". Die nimmt sowieso keiner ernst).
LG Tommy


Der "heisseste Scheiß" für Saitenhexer: "Nasentapping"!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4557
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon Duke » Montag 11. Januar 2016, 13:31

IMO werden alle Produktinformationen (insb. über die bekannten Tester wie Burke, Germandude, Pete Thorn und wie sie alle heißen) in der Form geschönt, dass man das Produkt im bestmöglichen Licht dastehen lässt. Im Zweifelsfall werden die Rahmenbedingungen so zurechtgerückt, dass ein maximal gutes Ergebnis entsteht.

Finde ich persönlich zunächst o. k., ist halt Marketing für ein Produkt.
Die einen geben Geld dafür aus, die anderen Leben davon - grds. nicht verwerflich.

Man muss sich halt bewusst sein, dass da immer optimale Bedingungen geschaffen werden und man in der eigenen Realität u. U. enttäuscht ist.

Bei 30 Tagen Rückgabemöglichkeit ist die Entäuschung halt verschmerzbar. :lol:

Persönlich war ich z. B. mal fest davon überzeugt, dass das Digitech Trio gefaked war und bin bei aller Neugierde von einer Rücksendung ausgegangen. Das Gerät ist geblieben, da es für mich super passt.
Bei anderen Geräten das umgekehrte Phänomen - that's life. :prost:
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD, G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Blug Bluebox, SoT, AX8, Realtone Blackface
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon partscaster » Montag 11. Januar 2016, 13:41

Schlaue Hersteller werden 100%ig alles daran setzen, ein Produkt so gut wie möglich darzustellen. Dabei wird mit Sicherheit auch nicht vor umfangreicher Post-Produktion zurückgeschreckt.

Als Fake würde ich das noch nicht bezeichnen. Das wäre für mich z.B. im Fall der EHX Pedale so, wenn man die Beispiele in Wirklichkeit mit ner Orgel eingespielt hätte. ;)
Das ist IMO nicht der Fall, da hat jemand einfach wahnsinnig viel damit geübt und mit Sicherheit auch genau drauf geachtet, welcher Pegel am Eingang anliegt (eventuell auch komprimiert?) um ein gutes Tracking zu erreichen und in der Post-Production dann für jedes Preset perfekt gemixt.

Was aufällt ist, dass bei Amp und Pedaldemos (Pro Guitar Shop mal exemplarisch) ganz offensichtlich Stereoeffekte etc. zum Einsatz kommen um besonders gute Ergebnisse zu bekommen. Auch das ist weniger Fake als Verkaufsförderung. IMHO hört man das so deutlich, dass ich die Demos einfach nicht ernstnehme. :lol:

Was ich noch beobachte ist, dass fast alle Profi-Demo-Menschen immer darauf achten, sich möglichst nicht den eigenen Ast abzusägen. Heisst: Wird mal ein billiges China-Pedal vorgeführt, hängt es in der Regel vor einem extrem guten Amp, es wird weniger dolles Zeug gespielt... die sind halt alle abhängig, weil es ne Einahmequelle ist.
Auch Endorser arbeiten vorsichtig. Joe Bonamassa z.B. spielt seine Epiphone Paulas nie wirklich in den Werbevideos, sondern labert nur. Geht es um die Gibsons wird gern auch ausführlich vorgeführt. Ein Schelm wer böses dabei denkt. ;)

Alles aber noch immer keine Fakes, sondern üblicher Marketingmist. Ein wirklicher Fake ist mir noch nicht aufgefallen.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2845
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon partscaster » Montag 11. Januar 2016, 13:45

tommy hat geschrieben: Stellt Euch mal vor, Olli von Session würde schlecht klingenden Murks bei den Session Videos abliefern (selbst wenn das Produkt wirklich Murks wäre)!


Ganz ehrlich? Bei dem klingt eigentlich alles scheiXXe und ziemlich gleich. Der labert einfach so viel, dass der Zuschauer das gehörte wieder vergessen hat und nur der Beschreibung des Klonk, Schräng und Böng glaubt. :lol:
partscaster
 
Beiträge: 2845
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon MiBe » Montag 11. Januar 2016, 13:50

Ganz ehrlich:

Wer glaubt, das diese Videos zum Großteil nicht "bearbeitet" sind, glaubt auch das dies Kondensstreifen wären:

Bild


:mad01:


Aber BTT:

Jedes Werbevideo, bzw. jedwelche Werbung wird natürlich so Positiv wie Möglich erscheinen.

Ich sage nur: "Mit einem Wisch ist alles weg". Na Klar, klappt bei mir zu Hause beim Putzen leider nie. ;)

Ausnehmen würde ich davon nur unabhängige Privatpersonen, die aus welchen Gründen auch immer, Videos von ihrem Equipment auf Youtube hochladen.
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon partscaster » Montag 11. Januar 2016, 13:54

MiBe hat geschrieben:Ganz ehrlich:
Wer glaubt, das diese Videos zum Großteil nicht "bearbeitet" sind, glaubt auch das dies Kondensstreifen wären:


:shock: Ist heute Weltverschwörungstag? Ich werd gleich mal schauen, dass ich Alufolie finde um mir nen schönen Hut zu basteln.
partscaster
 
Beiträge: 2845
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon MiBe » Montag 11. Januar 2016, 13:56

partscaster hat geschrieben:
MiBe hat geschrieben:Ganz ehrlich:
Wer glaubt, das diese Videos zum Großteil nicht "bearbeitet" sind, glaubt auch das dies Kondensstreifen wären:


:shock: Ist heute Weltverschwörungstag? Ich werd gleich mal schauen, dass ich Alufolie finde um mir nen schönen Hut zu basteln.


Das hat nichts mit "Verschwörung" zu tun, sondern mit Augen im Kopf.


Aber das gehört nicht in dieses Forum.
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Re: Sind Produktinformationen wie YT-Videos gefaked...?

Beitragvon partscaster » Montag 11. Januar 2016, 14:14

MiBe hat geschrieben:
Das hat nichts mit "Verschwörung" zu tun, sondern mit Augen im Kopf.


:lol: Ich bin zum Glück ziemlich dumm und und merke deswegen nichts.
partscaster
 
Beiträge: 2845
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Nächste

Zurück zu Produktinformationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chris_1981 und 5 Gäste

x