Seite 3 von 4

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:05
von partscaster
Hier kann man den Unterschied sehr gut erkennen.

Bild

Der Hals-Pickup klingt dadurch logischerweise ein wenig anders und damit dann auch die Zwischenposition. Das muss aber nicht negativ sein... schließlich ist eine Les Paul am Hals vielen auch mal zu fett.

Grüße
Michael

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 16:44
von Der60er
Hideaway hat geschrieben:.....
Core line??? Was ist das? Bitte hilf' mir mal, vom Schlauch runter zu kommen. :roll:
....
Plingpling war auch nie mein Fall, bis ich Tone und Haptik über Optik gestellt habe. Tja, .......

Core Line sind - so meine ich - die etwas höherpreisigen PRS's, abseits von SE und S2 Modellen.
Das güldene trifft vor allem auf die von mir verlinkte Ibanez 325 zu, die aber bauformmäßig wohl einer LP am nächsten kommt.

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 17:04
von tommy
setneck hat geschrieben:
tommy hat geschrieben:Güldenes Plingpling bekommt man meistens mit Nevr Dull und etwas Geduld silber. Allerdings altern die polierten Teile hinterher schneller. Dem wiederum kann man mit etwas Wachspolitur entgegenwirken.

Ich hab das mal ungewollt :oops: mit Chrompolitur geschafft, ging ganz schnell - ist das das Gleiche?


Nevr Dull ist eine mit Poliermittel getränkte Watte aus der Dose. Funktioniert aussergewöhnlich schonend, gut und sparsam und reicht ein halbes Leben. Ist die Nummer 1 für Motorrad Chromteile.
Ich benutze es schon seit Ewigkeiten für meine Instrumente. Man saut damit auch nicht so rum.
Gibt's im einschlägigen Handel.


http://www.nevrdull.de

https://www.amazon.de/NEVR-DULL-990700-Polierwatte-Inhalt/dp/B002967MUE

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 17:06
von Batz Benzer
partscaster hat geschrieben:Der Hals-Pickup klingt dadurch logischerweise ein wenig anders und damit dann auch die Zwischenposition. Das muss aber nicht negativ sein... schließlich ist eine Les Paul am Hals vielen auch mal zu fett.

Grüße
Michael


Jepp, so oder so ähnlich hätte ich es auch sagen wollen! :thumbsup03:

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 20:49
von Magman
tommy hat geschrieben:
setneck hat geschrieben:
tommy hat geschrieben:Güldenes Plingpling bekommt man meistens mit Nevr Dull und etwas Geduld silber. Allerdings altern die polierten Teile hinterher schneller. Dem wiederum kann man mit etwas Wachspolitur entgegenwirken.

Ich hab das mal ungewollt :oops: mit Chrompolitur geschafft, ging ganz schnell - ist das das Gleiche?


Nevr Dull ist eine mit Poliermittel getränkte Watte aus der Dose. Funktioniert aussergewöhnlich schonend, gut und sparsam und reicht ein halbes Leben. Ist die Nummer 1 für Motorrad Chromteile.
Ich benutze es schon seit Ewigkeiten für meine Instrumente. Man saut damit auch nicht so rum.
Gibt's im einschlägigen Handel.


Aber aufpassen, da ist Schlämmkreide drin und damit polierst du im Nu völlig ungewollt von gold auf chrom :o :mrgreen:

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 21:54
von tommy
Magman hat geschrieben:
tommy hat geschrieben:
setneck hat geschrieben:
tommy hat geschrieben:Güldenes Plingpling bekommt man meistens mit Nevr Dull und etwas Geduld silber. Allerdings altern die polierten Teile hinterher schneller. Dem wiederum kann man mit etwas Wachspolitur entgegenwirken.

Ich hab das mal ungewollt :oops: mit Chrompolitur geschafft, ging ganz schnell - ist das das Gleiche?


Nevr Dull ist eine mit Poliermittel getränkte Watte aus der Dose. Funktioniert aussergewöhnlich schonend, gut und sparsam und reicht ein halbes Leben. Ist die Nummer 1 für Motorrad Chromteile.
Ich benutze es schon seit Ewigkeiten für meine Instrumente. Man saut damit auch nicht so rum.
Gibt's im einschlägigen Handel.


Aber aufpassen, da ist Schlämmkreide drin und damit polierst du im Nu völlig ungewollt von gold auf chrom :o :mrgreen:


Genau darum ging es hier doch! :shock: :D

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 09:52
von setneck
Hideaway hat geschrieben:
Hideaway hat geschrieben:

Achso, hier isse: Bild


Naja, sooooo schlimm find' ich's jetzt auch nicht.

Ich find' die schick.

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 10:32
von tommy
Ich halte PRS für großartige, moderne Gitarren, sofern man nicht in einem Vintage Trademark Sound verhaftet ist.

Allerdings törnen mich diese Bird Inlays von jeher ab. Auf einer Zahnwald Exklusiv Edition ist das ja in Ordnung, aber als CI Maßnahme auf fast jeder Axt? :motz01:
Hoffentlich bleiben die SE auch in Zukunft weitestgehend davon verschont!

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 11:11
von Der60er
tommy hat geschrieben:I...........
Allerdings törnen mich diese Bird Inlays von jeher ab. .......
Hoffentlich bleiben die SE auch in Zukunft weitestgehend davon verschont!


LEIDER nicht, gibt nur noch wenige Modelle mit ohne.

Re: PRS SE Custom 24 2018

BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Januar 2018, 21:39
von Lukethar
Hallo zusammen,

wie man unschwer an meinem neuen Avatar erkennen kann, habe ich mich dann doch zunächst mal mit der PRS beschäftigt und habe eine geordert, nachdem ich mir alles, was das Netz so hergibt über diese Gitarren, reingezogen habe.
Sie ist jetzt 11 Tage bei mir und ich bin schwer verliebt :mrgreen:
Klar, fast 1 Kilo für eine Gitarre aus Fernost, da darf man auch Einiges erwarten............
......und das wurde übertroffen, die Optik finde ich klasse, die Verarbeitung ist tadellos und das Wichtigste,
beim Spielen fühle ich mich wohl und bin inspiriert.......... :banana03:
Ich denke sie wird bleiben 8-)