VOX WahWah

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten

VOX WahWah

Beitragvon lemmy » Montag 19. März 2018, 23:45

Hallo Zusammen,

ich hatte schon länger vor mir ein neues Wah zuzulegen. Das CryBaby ist mir iwie zu schrill mit ner Strat.

Nach ein bisschen Recherche online, und der Feststellung das es einfach zu viele Wahs auf dem Markt gibt, kam ich zu dem Schluss es erstmal mit einem VOX Wah zu versuchen. Passt ja auch zu meinem AC30 ;)

Das Handwired war mir mit knapp 200€ zu teuer. Das V847 für 85€ sollte es auch tun...

Das VOX Wah wird ja heis diskutiert in den einschlägigen Foren. Und da liest man auch immer wieder von defekten Schaltern...kurz um, ich habe mir für wenige Euronen ein defektes Gerät aus den Kleinanzeigen gezogen. Und es selbst repariert.

Das Wah funktionierte zwar noch, der Schalter machte beim betätigen aber einen lauten Knackser und immer wieder brach das Signal ab.

Also habe ich als erstes den schalter ausgetauscht. Und dabei gleich auf true-bypass umgebaut.
Das ist recht schnell gemacht. Nur das grüne Kabel muss dazu vom Pluspol der Input-Buchse abgelötet und verlägert werden. Die anderen Kabel werden dann genauso wie am originalen Schalter angelötet.

Voher:
Bild

Nachher:
Bild

Nun funktionierte das Wah wieder tadellos. Nur das Knacksen beim Einschalten war noch gelegentlich da. Ein kurzer Wackeltest an den Klinkensteckern brachte Klarheit.
Also habe ich die beiden - wirklich sehr billig wirkenden - Buchsen auch gleich noch ausgetauscht.
Bild

Jetzt funktioniert das Wah wieder einwandfrei :banana01:
Und der Sound gefällt mir auch richtig gut!

Das Ganze hat mich am Ende knapp 35€ gekostet.

Zur Sicherheit habe ich dann gleich noch alle Lötstellen nachgelötet. Die waren größten Teils nicht wirklich sauber gelötet. Jetzt sollte das ne Weile halten...
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: VOX WahWah

Beitragvon Butterkräm » Dienstag 20. März 2018, 09:10

Sehr gut! Denn ich habe auch noch ein defektes Vox Wah hier liegen, da muß ich auch mal ran! 8-)
Was für einen Schalter hast Du benutzt, woher? Und meins kratzt im gewissen Bereich, da muß wohl das Poti erneuert werden!?
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1194
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: VOX WahWah

Beitragvon heiko7471 » Dienstag 20. März 2018, 09:52

lemmy hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich hatte schon länger vor mir ein neues Wah zuzulegen. Das CryBaby ist mir iwie zu schrill mit ner Strat.

Nach ein bisschen Recherche online, und der Feststellung das es einfach zu viele Wahs auf dem Markt gibt, kam ich zu dem Schluss es erstmal mit einem VOX Wah zu versuchen. Passt ja auch zu meinem AC30 ;)

Das Handwired war mir mit knapp 200€ zu teuer. Das V847 für 85€ sollte es auch tun...

Das VOX Wah wird ja heis diskutiert in den einschlägigen Foren. Und da liest man auch immer wieder von defekten Schaltern...kurz um, ich habe mir für wenige Euronen ein defektes Gerät aus den Kleinanzeigen gezogen. Und es selbst repariert.

Das Wah funktionierte zwar noch, der Schalter machte beim betätigen aber einen lauten Knackser und immer wieder brach das Signal ab.

Also habe ich als erstes den schalter ausgetauscht. Und dabei gleich auf true-bypass umgebaut.
Das ist recht schnell gemacht. Nur das grüne Kabel muss dazu vom Pluspol der Input-Buchse abgelötet und verlägert werden. Die anderen Kabel werden dann genauso wie am originalen Schalter angelötet.

Voher:
Bild

Nachher:
Bild

Nun funktionierte das Wah wieder tadellos. Nur das Knacksen beim Einschalten war noch gelegentlich da. Ein kurzer Wackeltest an den Klinkensteckern brachte Klarheit.
Also habe ich die beiden - wirklich sehr billig wirkenden - Buchsen auch gleich noch ausgetauscht.
Bild

Jetzt funktioniert das Wah wieder einwandfrei :banana01:
Und der Sound gefällt mir auch richtig gut!

Das Ganze hat mich am Ende knapp 35€ gekostet.

Zur Sicherheit habe ich dann gleich noch alle Lötstellen nachgelötet. Die waren größten Teils nicht wirklich sauber gelötet. Jetzt sollte das ne Weile halten...


Wenn das offene Poti anfängt zu kratzen und nach mehrfacher "Kontaktspray-Pflege" nicht mehr will kannste noch ein geschlossenes Poti einbauen z.B. so ein Hotz Potz von Dunlop - dann hast für immer Ruhe ...

Ich persönlich mag ja die George Dennis Wah Wahs - die haben einen Mikroschalter und sind optisch gesteuert ...Es gibt verschiedene Modelle - u.a. mit Umschalter Bass/Treble für verschiedene Frequenzbereiche oder in Kombination als Wah/Volumenpedal ...

Abgesehen von den Klinkenbuchsen die mal kaputt gehen können sind die Dinger "Built like a tank" ...
heiko7471
 
Beiträge: 738
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: VOX WahWah

Beitragvon lemmy » Dienstag 20. März 2018, 10:17

Butterkräm hat geschrieben:Sehr gut! Denn ich habe auch noch ein defektes Vox Wah hier liegen, da muß ich auch mal ran! 8-)
Was für einen Schalter hast Du benutzt, woher? Und meins kratzt im gewissen Bereich, da muß wohl das Poti erneuert werden!?


Verwendet habe ich einen 3PDT Schalter wie es ihn zBspl beim Musikding gibt. Liegt bei so knapp 4€. Ein 2PDT tut es aber auch. Die sind aber ein bisschen zu kurz/der originale Schalter ist länger. Um das auszugleichen hab ich noch ein Stück Hartgummi auf das Filz geklebt welches sich oben in der "Wippe" befindet.

heiko7471 hat geschrieben:Wenn das offene Poti anfängt zu kratzen und nach mehrfacher "Kontaktspray-Pflege" nicht mehr will kannste noch ein geschlossenes Poti einbauen z.B. so ein Hotz Potz von Dunlop - dann hast für immer Ruhe ...


Danke für den Tipp. Da werd ich mir einfach mal Eines auf Lager legen.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: VOX WahWah

Beitragvon partscaster » Dienstag 20. März 2018, 11:51

Ich habe bei meinem einfach wieder einen Schalter von Carling verwendet - gibt's auch für True Bypass. Und ein neues, großes Poti hab ich auch schon verbaut. Damit klingt das Wah jetzt allerdings noch etwas zahmer.

Bild

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: VOX WahWah

Beitragvon lemmy » Dienstag 20. März 2018, 12:58

partscaster hat geschrieben:Ich habe bei meinem einfach wieder einen Schalter von Carling verwendet - gibt's auch für True Bypass. Und ein neues, großes Poti hab ich auch schon verbaut. Damit klingt das Wah jetzt allerdings noch etwas zahmer.

Bild

Grüße
Michael


Nach nem neuen original Schalter hab ich garnicht gesehen. Hatte den 3PDT hier noch liegen.
Der Carling ist mit ~20€ aber auch nicht grade günstig :shock:

Welches Poti hast du eingebaut? Das Originale hat 100k. Mit nem anderen Wert ändert sich dann wohl auch ein bisschen der Sound.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: VOX WahWah

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 20. März 2018, 13:09

So sieht meines nach einem Tag tunen (und Bier trinken!!!) aus...:

Bild
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6274
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: VOX WahWah

Beitragvon partscaster » Dienstag 20. März 2018, 13:13

lemmy hat geschrieben:
Welches Poti hast du eingebaut? Das Originale hat 100k. Mit nem anderen Wert ändert sich dann wohl auch ein bisschen der Sound.



So viel hat der Schalter da noch nicht gekostet. :shock:


Ebenfalls ein 100K Poti - gibt's beim TAD. Dass es anders klingt (und reagiert), liegt eventuell auch daran, dass das Zahnrad einen dickeren Durchmesser hat!?

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: VOX WahWah

Beitragvon Wizard » Dienstag 20. März 2018, 13:24

Batz Benzer hat geschrieben:So sieht meines nach einem Tag tunen (und Bier trinken!!!) aus...:


Du solltest doch eigentlich endlich die beiden Zimmer für deine Kinder freimachen anstatt zu trinken und unreflektiert im Wah rumzufummeln. :motz01:



:clown:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: VOX WahWah

Beitragvon lemmy » Dienstag 20. März 2018, 13:25

Batz Benzer hat geschrieben:So sieht meines nach einem Tag tunen (und Bier trinken!!!) aus...:

Bild


:thumbsup02:



partscaster hat geschrieben:
lemmy hat geschrieben:
Welches Poti hast du eingebaut? Das Originale hat 100k. Mit nem anderen Wert ändert sich dann wohl auch ein bisschen der Sound.



So viel hat der Schalter da noch nicht gekostet. :shock:


Ebenfalls ein 100K Poti - gibt's beim TAD. Dass es anders klingt (und reagiert), liegt eventuell auch daran, dass das Zahnrad einen dickeren Durchmesser hat!?

Grüße
Michael


Hat dann warscheinlich nen Zahn mehr auf'm Ritzel. Das verlängert dann den Weg. Kannst du bei Gelegenheit mal die Zähne zählen?!
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Nächste

Zurück zu DIY

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x