Champ Gehäuse im Eigendesign

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten

Re: Champ Gehäuse im Eigendesign

Beitragvon Magman » Mittwoch 23. Mai 2018, 06:10

Echt klasse geworden der Kleene :thumbs:

PS: hab dir dein Foto gedreht und neu hochgeladen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9464
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Champ Gehäuse im Eigendesign

Beitragvon Butterkräm » Mittwoch 23. Mai 2018, 08:26

telly45 hat geschrieben:Sweet Baby mit Big Baby :thumbsup02:

Ich hatte den kleinen heute bei der Probe dabei. Ums kurz zu machen: ohne PA Unterstützung keine Chance, wenn es auch mal halbwegs clean sein soll.


Und wenn es nicht clean sein muß, reicht der dann gegen Bass und Schlagzeug? Das wäre mir wichtig, das können nämlich die wenigsten kleinen Amps, die sind selbst voll aufgedreht oft ein kleines bisschen zu leise.
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Champ Gehäuse im Eigendesign

Beitragvon telly45 » Mittwoch 23. Mai 2018, 09:06

Butterkräm hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:Sweet Baby mit Big Baby :thumbsup02:

Ich hatte den kleinen heute bei der Probe dabei. Ums kurz zu machen: ohne PA Unterstützung keine Chance, wenn es auch mal halbwegs clean sein soll.


Und wenn es nicht clean sein muß, reicht der dann gegen Bass und Schlagzeug? Das wäre mir wichtig, das können nämlich die wenigsten kleinen Amps, die sind selbst voll aufgedreht oft ein kleines bisschen zu leise.


Hm, gute Frage :roll: . Ich würde sagen, ja, wenn:

1. der Rest der Band nicht tierisch laut ist, v.a. der Drummer
2. ein effizienterer Speaker als der WGS Veteran 10 verbaut ist. Dieser klingt halt schon leise richtig gut. Ein Eminence RaginCajun o.ä. ist da gefühlt bald doppelt so laut.

Zwischen Vol 6,5 (wo ich mit SC gerade so im Bereich "geht noch als clean durch" bin) und Vol 8 (wo der Amp schon deutlich zerrt) ist schon nochmal ein Lautstärkesprung nach vorne. Darüberhinaus gefällt es mir eigentlich nicht mehr, das neigt für mein Ohr zu sehr zum Matschen.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3443
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Champ Gehäuse im Eigendesign

Beitragvon Butterkräm » Mittwoch 23. Mai 2018, 10:39

Danke, ja ich würde auch einen 12"er anschließen wollen.
Mal sehen...!
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu DIY

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x