Seite 2 von 2

Re: Bluetooth Kopfhörer

BeitragVerfasst: Samstag 28. April 2018, 11:37
von Ingolf
archie hat geschrieben:
Ingolf hat geschrieben:Ich mache das auch wirklich selten, aber ich habe die Kopfhörer auch schon als Noise Canceler genutzt (ohne Musik), wenn mir die Windgeräusche zu laut waren

Ich mach das auch immer, wenn mir das Tatütata hinter mir aufn Senkel geht ... :muahaha:

Ist das nicht gerade das Verbotene? Umgebungsgeräusche abschirmen?


Jedes Martinshorn ist sehr gut hörbar. ;)
Der Geräuschpegel ist signifikant niedriger als so mancher seine Anlage im Auto aufdreht.

Re: Bluetooth Kopfhörer

BeitragVerfasst: Samstag 28. April 2018, 17:14
von Wizard
Es ist gar nicht nur die Lautstärke, es ist der Stereo-Effekt bei Kopfhörern, der das Fahren erschwert :!:

Re: Bluetooth Kopfhörer

BeitragVerfasst: Samstag 28. April 2018, 19:25
von Ingolf
Wizard hat geschrieben:Es ist gar nicht nur die Lautstärke, es ist der Stereo-Effekt bei Kopfhörern, der das Fahren erschwert :!:


Hm, inwiefern? Hast du eine Quelle?

Re: Bluetooth Kopfhörer

BeitragVerfasst: Sonntag 29. April 2018, 22:10
von kunstetter
Sorry, wenn ich das Thema etwas herumreiße: Inna Kirche sollen wir ja möglichst inEar spielen, wenn es elektrisch ist. Bisher habe ich mich über ein gutes Headphoneverlängerungskabel mit dem HPA verbunden. Soweit so gut (Klang) und schlecht (Verkabelt sein).

Nun Bluetooth: Ich habe bisher nur mal ein ganz billiges Paar versucht (PEARL-"Geschenk"), bei welchem ich grundsätzlich Probleme mit der zuverlässigen Verbindung habe. Gut ein aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem wird das nicht haben. ABER: Ich müsste ja vom Headphoneamp zunächst in einen AD-Wandler, dann Sender, weil der HPA das naturgemäß nicht draufhat und dann DA-Rückwandlung für meine Ohren. Uff.

Und nun die hoffentlich nicht allzu dumme Frage: Wie verhält es sich hier mit Latenzen? Hinke ich den analogen Musikern nun mit 10 ms immer hinterher?

Wir würden dann ja noch weniger grooven :? , und ich bin eh schon der notorische Laidbacker.

Kunstetter

Re: Bluetooth Kopfhörer

BeitragVerfasst: Montag 30. April 2018, 06:50
von Ingolf
kunstetter hat geschrieben:Sorry, wenn ich das Thema etwas herumreiße: Inna Kirche sollen wir ja möglichst inEar spielen, wenn es elektrisch ist. Bisher habe ich mich über ein gutes Headphoneverlängerungskabel mit dem HPA verbunden. Soweit so gut (Klang) und schlecht (Verkabelt sein).

Nun Bluetooth: Ich habe bisher nur mal ein ganz billiges Paar versucht (PEARL-"Geschenk"), bei welchem ich grundsätzlich Probleme mit der zuverlässigen Verbindung habe. Gut ein aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem wird das nicht haben. ABER: Ich müsste ja vom Headphoneamp zunächst in einen AD-Wandler, dann Sender, weil der HPA das naturgemäß nicht draufhat und dann DA-Rückwandlung für meine Ohren. Uff.

Und nun die hoffentlich nicht allzu dumme Frage: Wie verhält es sich hier mit Latenzen? Hinke ich den analogen Musikern nun mit 10 ms immer hinterher?

Wir würden dann ja noch weniger grooven :? , und ich bin eh schon der notorische Laidbacker.

Kunstetter


Ich hatte mir von gear4music mal ein auf Bluetooth basierendes Inear-System bestellt. Ist ja schön klein. Aber in der Tat waren die Latenzen für mich inakzeptabel, weswegen das System wieder zurück ging.

Re: Bluetooth Kopfhörer

BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Mai 2018, 20:32
von Magman
Magman hat geschrieben:Ich hab mir dann auf Anraten eines externen Tipps diesen hier bestellt:

Urbanears Plattan ADV Wireless

Bild


Ich zitiere mich mal selbst :P

Ich hab ihn jetzt ein paar Tage im Einsatz an meinem iPad. Der Urbanears Plattan ist richtig klasse für den Preis und auch noch hübsch dazu. Aber viel wichtiger, er klingt auch klasse. Ich finde ihn vom Sound her sehr transparent und von den Frequenzen her ausgewogen, was ich selbst sehr mag. Er war innerhalb 2 Stunden voll aufgeladen und hält mittlerweile auch schon weit über 10 Stunden. Die Reichweite ist zumindest für mich voll ausreichend. Bewege ich mich über die angegeben 10 Meter hinaus gibt es kurze Aussetzer. Klasse ist die „Wisch-Bedienung“ über die Hörmuschel. Hat man sich daran mal gewöhnt, so geht das sehr schnell und komfortabel von statten. Den Tragekomfort finde ich auch gut. Klasse auch, das ein Miniklinken-Kabel mit dabei ist, so kann man auch mal ohne BT hören, bzw Endgeräte ohne BT nutzen.

Also für den Preis von derzeit 49 Euro beim T kann ich euch diesen Hörer nur sehr empfehlen :thumbsup03: