Redbox

Produktion, Homerecording & PA
Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1589
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Redbox

Beitrag von Ingolf » Sonntag 11. August 2019, 14:34

Die Qualität von IR's ist technisch über jeden Zweifel erhaben.
Am Ende bleiben nur geschmackliche Fragen:
Gefällt dir die (in der BluBox vorhandene) Auswahl an Boxen und wie diese abgenommen wurden (bezüglich Mikro und Mikroaufstellung)?

Ich habe noch von ganz früher ganz große Libraries von IR's, die man sich z.B. ja auch in das Helix laden kann.
Da gibt es unendlich viele potentielle Optionen und ich finde es gut, dass BluGuitar da eine aus meiner Sicht ziemlich sinnvolle Vorauswahl getroffen hat.

Benutzeravatar
Aratin
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: Redbox

Beitrag von Aratin » Sonntag 11. August 2019, 20:36

Halt halt halt....

Das Signal wird niemals so klingen wie du es mit deinem Amp und deiner Traumbox dir über jahre hinweg erarbeitet hast. Das Ergebnis wird klingen wie das mit Mikrofon abgenomme Signal.

Bewegte luft, Reflexionen, Raum, abstand zur Box, das sind alles Faktoren die eine IR nicht leisten kann. Geh mit deinem Ohr an die Box, ungefähr da wo das Mikro ist, und dann spiele, das ist der Sound den du mit IRs erhalten kannst.

Wenn du mit der BluBox zufrieden bist, passt das. Wenn nicht gibts die möglichkeit das TwoNotes Torpedo zu kaufen und deine eigenen IRs hineinzuladen. Du könntest sogar DEINEN Amp mit DEINER Box selbst "IR"en, und das dann einladen.

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1589
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Redbox

Beitrag von Ingolf » Sonntag 11. August 2019, 21:48

Aratin hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 20:36
Halt halt halt....

Das Signal wird niemals so klingen wie du es mit deinem Amp und deiner Traumbox dir über jahre hinweg erarbeitet hast. Das Ergebnis wird klingen wie das mit Mikrofon abgenomme Signal.

Bewegte luft, Reflexionen, Raum, abstand zur Box, das sind alles Faktoren die eine IR nicht leisten kann. Geh mit deinem Ohr an die Box, ungefähr da wo das Mikro ist, und dann spiele, das ist der Sound den du mit IRs erhalten kannst.

Wenn du mit der BluBox zufrieden bist, passt das. Wenn nicht gibts die möglichkeit das TwoNotes Torpedo zu kaufen und deine eigenen IRs hineinzuladen. Du könntest sogar DEINEN Amp mit DEINER Box selbst "IR"en, und das dann einladen.
sietec findet seinen Sound (mit e906 abgenommen) aber bis auf die Übersprechungen doch ganz gut.
Raumreflexionen bekommt man ohnehin weder mit close-miking noch mit IR's, die durch close-miking gewonnen wurden.
Diese bekommt man immer nur durch ein extra Mikro im Raum (oder durch Hinzugabe eines virtuellen Raums, dann natürlich als Effekt).

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5710
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Redbox

Beitrag von tommy » Sonntag 11. August 2019, 21:53

Aratin hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 20:36
Bewegte luft, Reflexionen, Raum, abstand zur Box, das sind alles Faktoren die eine IR nicht leisten kann.
Oh, ich dachte, gerade das sind die zusätzlich erfassbaren Faktoren, die IRs ausmachen und sie von herkömmlichen Simulationen unterscheiden! :kopf_kratz01:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1589
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Redbox

Beitrag von Ingolf » Sonntag 11. August 2019, 22:29

tommy hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 21:53
Aratin hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 20:36
Bewegte luft, Reflexionen, Raum, abstand zur Box, das sind alles Faktoren die eine IR nicht leisten kann.
Oh, ich dachte, gerade das sind die zusätzlich erfassbaren Faktoren, die IRs ausmachen und sie von herkömmlichen Simulationen unterscheiden! :kopf_kratz01:
Nein, das ist nicht so.
Alle zur Zeit erhältlichen IRs erfassen keinerlei early reflections, und echte Rauminformationen schon gar nicht.
Das geht schon 'bauartbedingt' auf Grund der Länge der Samples einer IR nicht.
Und es herrscht darüberhinaus auch ein Konsens darüber, dass diese Rauminformationen in einer IR auch nicht wünschenswert wären, da die möglicherweise vorhandene Rauminformation dann u.U. mit dem realen Raum (z.B. der Konzertsaal, den die PA beschallt) kollidieren würde, dann aber nicht mehr zu beseitigen wäre.
Also sollen IR möglichst reflexionsfrei sein, alles andere erledigen Raumsimulatoren.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5710
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Redbox

Beitrag von tommy » Sonntag 11. August 2019, 23:03

Ah ja, danke für die Aufklärung! :prost:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
sietec
Beiträge: 47
Registriert: Montag 1. Dezember 2014, 09:51

Re: Redbox

Beitrag von sietec » Sonntag 18. August 2019, 13:10

Jetzt bin ich ratlos.....
Bevor ich mir eine doch recht teure Blubox zulege hab ich mir gedacht probier ich mal vorher was günstiges aus.
Ein Bekannter hat eine Palmer PDI 09,
https://www.thomann.de/de/palmer_pdi09. ... arch_prv_1
die er mir leihweise zur Verfügung gestellt hat.
Also das Teil zwischen Amp und Speaker (Engl Thunder 50 Combo) und per XLR ans Pult (Soundcraft Expression).
Beim PA-Sound musste ich schon etwas schrauben, aber am Ende war es ganz ok mit Potential nach oben.
Wirklich überrascht war ich als ich dann heute meine Liveaufnahmen mit der gesamten Band abgehört habe.
Ich habe genau die gleichen Übersprechungen als hätte ich ein Mikro benutzt. Wie kann denn das???
Den Sound hab ich in der DAW (Studio One 4) schon hinbekommen, aber das war ja nicht mein Anliegen.
Liegt das jetzt an der DI? Ist das normal? Oder woher kommt das?
Bei anderen Instrumenten (Bass oder Akustikgitarre) hab ich das nicht.
Gibt es eine Erklärung?

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1589
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Redbox

Beitrag von Ingolf » Sonntag 18. August 2019, 13:24

Hattet ihr Gesangsmikros am Start?
Da hat der Amp MIT SICHERHEIT reingestreut, und da hilft natürlich auch keine Redbox.

Benutzeravatar
sietec
Beiträge: 47
Registriert: Montag 1. Dezember 2014, 09:51

Re: Redbox

Beitrag von sietec » Sonntag 18. August 2019, 13:27

Ja klar Gesangsmikros und an den Drums.
Die fangen natürlich was ein. Aber auf dem Gitarrenkanal darf doch nichts drauf sein.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5710
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Redbox

Beitrag von tommy » Sonntag 18. August 2019, 13:34

sietec hat geschrieben:
Sonntag 18. August 2019, 13:27
Ja klar Gesangsmikros und an den Drums.
Die fangen natürlich was ein. Aber auf dem Gitarrenkanal darf doch nichts drauf sein.
Das kann eigentlich nicht sein. Irgendein weiterer Kanal dürfte in der DAW beim Abhören noch offen gewesen sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Allerdings....die PUs der Gitarre fangen ja geringfügig auch Aussengeräusche ein. Du kannst einen Pickup ja sozusagen als Gesangsmikro missbrauchen, wenn Du "reinbrüllst" (bspw. "Closer" von Kings of Leon). :kopf_kratz01:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Antworten