Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Produktion, Homerecording & PA

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 19. März 2017, 14:29

Der Mann hat Geschmack! :thumbsup03:

Ein gutes Großmembran-Mikro, möglichst schalltoter Raum, eine nicht allzu billige Gitarre und gute Kompressoren, dann haste den Ton. :mrgreen:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5847
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Duke » Sonntag 19. März 2017, 15:00

Ach Mensch Batz, da sind sie wieder, meine drei Problem :lol:

- Nicht zu billige Gitarre
- Schalltoter Raum
- Großmembran Mikro

Bei meinem Geschmack wäre das ein echt teures Vergnügen, aber E-Gitarre macht eh mehr Spaß... ;)
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Ingolf » Sonntag 19. März 2017, 17:49

Es gibt ja auch noch A- Gitarren mit doppeltem Tonabnehmersystem. Meine mittlerweile 25 Jahre alte Yamaha APX-7 hat zusätzlich zu den Piezos noch ein Mikro im Korpus. Diese beiden Anteile sind mischbar und lassen die Gitarre auf Aufnahmen immer gut klingen.
Die aktuelle APX1000 enthält sogar 3 virtuelle Mikrofonierungen, kostet allerdings auch bißchen was...
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 826
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Duke » Samstag 25. März 2017, 11:11

Tja, ihr seid Schuld... :motz01:

Hab jetzt doch mal wieder eine Gitarre zugelegt, so wie es aussieht auch wirklich die Letzte. :kopf_kratz01:

Irres Instrument von einem mini Bauer aus Kölle (Reg'n). Kennt eigentlich keine Sau, hatte mal eine von ihm, bei der ich bis heute (oder besser bis letzte Woche) bereut habe, sie weggegeben zu haben.

Fehler korrigiert und relativ günstig eine in den Ebay-Kleinanzeigen geschossen. Zum Glück war der Hals für den Vorbesitzer etwas zu schmal, für mich halt gerade richtig. Die Jetzige ist sogar besser als meine "Alte", bin gerade nachhaltig begeistert - tolles Instrument!

Hier mal der 2. Draft + etwas Rumgeklimper. Gitarre und Gesang über ein Rode NT1000 aufgenommen. Die Gitarre geht schon mal in die Richtung, die ich mir vorstelle.
Gesang muss man sicherlich getrennt aufnehmen und sicherlich auch nicht bei mir im Wohnzimmer. Klingt also immer noch nicht wirklich professionell, aber da geht sicherlich noch einiges...

https://www.dropbox.com/s/hptzpernx4u85tw/Willin%2C%20draf%202.mp3?dl=0
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Duke » Samstag 25. März 2017, 17:21

Södele, hier mal die letzte Version, auch, wenn es wahrscheinlich nicht so interessant ist...

Man kann schon sehr viel hinbekommen, auch wenn man nur mit einem Mikro beide Instrumente gleichzeitig aufnimmt - zumindest mein erster Eindruck.
Ist allerdings immer eine Gratwanderung, d. h. wie stark bearbeitet man die Gitarre im Verhältnis zum Gesang.
Besser wären wahrscheinlich schon zwei Mikros - mal schauen...

https://www.dropbox.com/s/emcqxjplg33c58k/Willin%2C%20draft%203.mp3?dl=0
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon SilviaGold » Samstag 25. März 2017, 17:35

Klingt erheblich mehr...nach Acoustic Guitar :thumbsup03:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3110
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Duke » Samstag 25. März 2017, 18:52

Tja, kann man echt nicht vergleichen. Ne echt akustische Gitarre ist halt schwer bzw. eigentlich gar nicht zu ersetzen.

Muss mir echt was mit einem zweiten Mikro einfallen lassen. Habs mal mit meinem SM57 versucht, ist jetzt auch nicht nicht schlecht, aber irgendwie nicht das, was ich möchte.
Das SM57 klingt gut, aber in dem Kontext für meinen Geschmack noch nicht optimal.

Müsste mal einen Thread zum Thema Mikropositionierung bzw. Arten der Mikrophonierung bei Akustikgitarren aufmachen. :kopf_kratz01:

Hier mal die Version mit dem SM57 als zweitem Mikro:

https://www.dropbox.com/s/byr3krzgzhh34nj/Willin%2C%20draft%204.mp3?dl=0
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon colombo » Samstag 25. März 2017, 20:16

Also ich find das schon recht gut. Spielst du mit Plektrum? Wenn ja, würde ich mal mit ein paar Plektren experimentieren, oder auch mal ohne spielen. Mir sind die Diskantsaiten etwas zu dominant. Kann aber auch mit der Ausrichtung des Mikros zu tun haben.

Ich finde auch, dass die Gitarre einen tick lauter sein könnte, oder den Gesang etwas zurück nehmen.

Aber mit zwei Mikros deutlich besser. :thumbsup03:

Gruß
Rainer
Ich sage immer was ich denke, damit ich höre was ich weiß.
colombo
 
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 22:10
Wohnort: Hier in Gier

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon tommy » Samstag 25. März 2017, 22:52

Lieber Uwe, mir ist es ehrlich schwer gefallen, Dein Anliegen technisch zu bewerten weil Deine phantastische Stimme mich total in den Bann gezogen hat! :thumbsup02:

Erst später ist mir aufgefallen, dass die Gitarre bass- und lautstärkemäßig etwas unterrepräsentativ klingt. Ich bin da bei Rainer.

Das Gesangsmikro klingt für mich gut. Vielleicht etwas rough, was aber durchaus seinen Reiz hat und gut zu Deiner Stimme passt. Etwas mehr Strahlkraft und Wärme erhältst Du mit der Beta Version. Das benutze ich seit Jahren selbst und bin super zufrieden. Das hatte ich seinerzeit deutlich günstiger bekommen als das Beta 59, welches ja eigentlich bis auf den Korb die gleiche Technik beinhaltet. Das 57 hat noch einen etwas stärkeren Nahbesprechungseffekt, was manchmal für Phrasierungen sogar von Vorteil ist.
Solltest Du es etwas muggeliger wollen, sind 900er Sennheiser eine sehr gute Wahl. Aber für Deine Stimme sehe ich Shure Beta ganz klar vorne.
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3772
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Geht das so?, A-Sounds ohne A-Gitarre

Beitragvon Duke » Sonntag 26. März 2017, 11:37

Hi Tommy / Rainer,

danke fürs Feedback. Ist halt noch ein langer Weg. :D

Habe mir gerade in einem Recording-Forum einen Thread über die Aufnahmetechnik der American Recordings von Cash durchgelesen. 10 Seiten Anfeindungen die eigentliche technische Frage (Mikroposition als "8"), wird nicht wirklich beantwortet. :irre01:
Da ist man echt froh, hier ein vernünftiges Forum zu haben...

Der Gesang ist absichtlich etwas angeknuspert fand ich ganz schön. Mit etwas Abstand finde ich die 2-Mikrovariante auch am besten - aber halt noch nicht, wie ich es gerne hätte.

@Tommy: Hatte übrigens mal das SM58beta, fand ich auch gut, hab es bei einem Gig mal nicht direkt gefunden und mein olles SM58 angeschlossen. Fand ich danach irgendwie besser und bin dabei geblieben. ;)

@Rainer: Noch gar nicht drüber nachgedacht mal mit nem Plektrum zu spielen. Auf der Akustischen spiele ich intuitiv eigentlich immer nur mit den Fingern. Merke gerade, dass man beim Aufnehmen bereits sehr ausgewogen spielen solle. Ein Kompressor kann das halt nicht komplett ausgleichen.

Ansonsten klingt das Großmembranmikro schon klasse. Muss die Tracks am nächsten WE mal separat in einem besseren Raum aufnehmen. Aktuell die für mich die vielversprechendste Variante - mal schauen...
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 998
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Zurück zu Tontechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x