Zoom LiveTrak L-12

Produktion, Homerecording & PA

Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon Magman » Freitag 22. Dezember 2017, 13:19

Dieses neue Zoom LiveTrak L-12 könnte wirklich für viele die Ideallösung sein. Gerade wenn man in kleiner Besetzung spielt und dabei aufnehmen möchte. Das PLV scheint wohl voll zu stimmen und selbst die Kritiker sind ziemlich überzeugt davon. Das mit dem Channel-Strip ist ne feine Sache und sehr simpel zu bedienen. Überhaupt scheint mir das ideal zu sein von der Bedienung her, alles sehr logisch und klar aufgebaut. Würde ich sehr gerne mal testen wollen.

Thomann Preis: 599 Euro

Wen es interessiert, hier ist die deutsche Bedienungsanleitung und hier war es bereits im Test.

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9186
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon Magman » Sonntag 7. Januar 2018, 19:10

Ich habs nun seit Freitag zuhause und hatte noch keine Minute Zeit dafür, nix wie Arbeit und Erledigungen :roll:

Aber ich freue mich sehr drauf, es am Dienstag gleich mal zu testen auf der Probe. Ich werde auch mal schauen, wie es ist per inEar Monitoring zu spielen. Thomann hatte mir bei einer persönlichen Beratung die Shure SE425-V Hörer sehr empfohlen. Gutes PLV und völlig ausreichend vom Sound für eine Rockband.
Mein Duopartner Florian hat oft Probleme sich gut genug zu hören, egal ob Harp oder Gesang. Vielleicht ist ja inEar auch was für ihn. Jedenfalls ist dieses Recording Pult da oben gerade zu prädestiniert dazu. Bin echt gespannt, da völliges Neuland für mich!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9186
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon finetone » Montag 8. Januar 2018, 14:03

Cooles Teil, muß ich mir mal reinziehen ...


Magman hat geschrieben:... Thomann hatte mir bei einer persönlichen Beratung die Shure SE425-V Hörer sehr empfohlen. Gutes PLV und völlig ausreichend vom Sound für eine Rockband ...


Die sind auch wirklich gut, die habe ich auch und bin nach wie vor damit mega zufrieden. Und sie werden immer preiswerter ...
Die SE-535 hatte ich Anfang 2015 auch mit angetestet, die waren auch noch einen Ticken besser, aber dieser Ticken mehr ist bei einer Rockband unrelevant (weil die 425 ja auch schon richtig gut sind) und deshalb war es mir damals die über 100,-EUR Aufpreis nicht wert.
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon Magman » Montag 8. Januar 2018, 16:47

finetone hat geschrieben:Cooles Teil, muß ich mir mal reinziehen ...


Magman hat geschrieben:... Thomann hatte mir bei einer persönlichen Beratung die Shure SE425-V Hörer sehr empfohlen. Gutes PLV und völlig ausreichend vom Sound für eine Rockband ...


Die sind auch wirklich gut, die habe ich auch und bin nach wie vor damit mega zufrieden. Und sie werden immer preiswerter ...
Die SE-535 hatte ich Anfang 2015 auch mit angetestet, die waren auch noch einen Ticken besser, aber dieser Ticken mehr ist bei einer Rockband unrelevant (weil die 425 ja auch schon richtig gut sind) und deshalb war es mir damals die über 100,-EUR Aufpreis nicht wert.


Vielen Dank Bernd, das macht meine Kaufentscheidung nochmals etwas leichter :thumbsup03: Ich werde mir aber wohl Otoplastiken anfertigen lassen, gerade weil diese tief in den Gehörgang gehen und man dann auch die Bässe ordentlich hört. Ist halt schon ne Anschaffung welche etwas ins Geld geht, aber anderseits schont man sich damit auch die Ohren.

Ich geh jetzt gleich in meinen Proberaum und freue mich aufs L-12 :boing01:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9186
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon Diet » Montag 8. Januar 2018, 19:34

Moin,

das L-12 finde ich auch sehr interessant.
Perfekt zum Mitschneiden von Proben und sonst auch, allein schon wegen der
Monitorwege zum Mithören während der Aufnahmen.
Wir nehmen E Gitarre und Bass bei "ernstgemeinten" Aufnahmen meist still über Preamps auf und da ist unsere bisherige
Monitoring-Lösung eher halbgar.

Das stell ich meinen Mitstreitern in der nächsten Probe mal vor.

danke für den Tipp :thumbsup02:

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3098
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon Magman » Montag 8. Januar 2018, 21:25

Und zurück aus dem Proberaum. Ich bin sofort ohne Manual klargekommen und das soll was heißen! Ist selbsterklärend und total simpel. Aber gleich schau ich trotzdem mal nach wegen ein paar speziellen Sachen beim Recorden.

Wer ähnliches vor hat wie ich/wir, dem kann ich dieses Tool nur sehr empfehlen. Es klingt auch sehr sehr gut, hätte ich ehrlich gesagt so gut nicht erwartet! Die Klangreglung aus dem Chanel Strip greift gut, die Effekte sind von 1a Qualität und auch der 1 Knopf Kompressor ist super. Auch die Aufnahmen sind richtig klasse. Ich schau mal, das ich beizeiten etwas hier bereitstelle. Bislang habe ich auch noch keinen Minuspunkt für mich gefunden.

Da hat Zoom was echt Gutes geschaffen zum fairen Preis :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9186
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon lemmy » Mittwoch 10. Januar 2018, 01:26

Wir haben seit ein paar Wochen dieses Gerät hier im Proberaum Presonus StudioLive AR16

Ist vom Prinzip her ja dem Zoom sehr ähnlich (wenn nicht sogar identisch). Allerdings bin ich von dem AR16 nicht sonderlich begeistert. Ich selbst hätte es mir auch nicht gekauft. Das hat der Bassist der Zweitband unseres Schlagzeugers angeschleppt.

Bislang haben wir unsere Proben mit einem Zoom R16 mitgeschnitten. Und damit gelingen uns weitaus bessere Aufnahmen. Das Presonus stinkt da leider ein bisschen ab. Bei gleicher Mikrofonierung.

Über kurz oder lang werden wir uns wohl noch ein zweites R16 zulegen. Die kann man miteinander verbinden und hat dann 16 statt 8 Spuren.

Das R16 ist halt schwer limitiert in den Funktionen. Vieleicht kommt daher die bessere Quali der Spuren... :kopf_kratz01:
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon FretNoize » Mittwoch 10. Januar 2018, 09:45

lemmy hat geschrieben:Bassist der Zweitband unseres Schlagzeugers

Ganz schlechte Referenz, das.









(SCNR)
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 980
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon Magman » Mittwoch 10. Januar 2018, 15:04

lemmy hat geschrieben:Wir haben seit ein paar Wochen dieses Gerät hier im Proberaum Presonus StudioLive AR16

Ist vom Prinzip her ja dem Zoom sehr ähnlich (wenn nicht sogar identisch)


Also das Presonus hat ein völlig anderes Konzept, ja hat hier und da vielleicht sogar kleinere Vorteile im Live-Betrieb, kann aber gegenüber dem L-12 nur die Summe aufzeichnen. Das Zoom zeichnet dagegen alle Einzelspuren auf und man kann am Pult direkt einen sauberen Mix erstellen! Ist also total PC-und DAW-unabhängig!
Das neue L-12 hat gegenüber dem R16 nicht nur die besseren Features, es hat vor allem bessere Eingänge/Mikrofonvorverstärker und auch die Recording Qualität wurde nochmals verbessert. Ein Bekannter hatte das R16 und aktuell jetzt auch das L-12. Er meinte es wäre ein regelrechter Quantensprung. Kann nich nicht mitreden, hatte das R16 nich nie im Einsatz.
Ich besitze ja u.a. noch ein gutes analoges Soundcraft Pult. Überraschenderweise klingt das L-12 sogar noch besser, was mich natürlich sehr freut. Wir werden das Pult ab sofort auch live nutzen, eben weil es so gut klingt, so simpel zu bedienen ist und prima recorden kann!

Kauftipp :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9186
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Zoom LiveTrak L-12

Beitragvon finetone » Mittwoch 10. Januar 2018, 20:18

Magman hat geschrieben:
finetone hat geschrieben:Cooles Teil, muß ich mir mal reinziehen ...


Magman hat geschrieben:... Thomann hatte mir bei einer persönlichen Beratung die Shure SE425-V Hörer sehr empfohlen. Gutes PLV und völlig ausreichend vom Sound für eine Rockband ...


Die sind auch wirklich gut, die habe ich auch und bin nach wie vor damit mega zufrieden. Und sie werden immer preiswerter ...
Die SE-535 hatte ich Anfang 2015 auch mit angetestet, die waren auch noch einen Ticken besser, aber dieser Ticken mehr ist bei einer Rockband unrelevant (weil die 425 ja auch schon richtig gut sind) und deshalb war es mir damals die über 100,-EUR Aufpreis nicht wert.


Vielen Dank Bernd, das macht meine Kaufentscheidung nochmals etwas leichter :thumbsup03: Ich werde mir aber wohl Otoplastiken anfertigen lassen, gerade weil diese tief in den Gehörgang gehen und man dann auch die Bässe ordentlich hört. Ist halt schon ne Anschaffung welche etwas ins Geld geht, aber anderseits schont man sich damit auch die Ohren.

Ich geh jetzt gleich in meinen Proberaum und freue mich aufs L-12 :boing01:



Orthoplastiken brauch(t)e ich nicht, die Dinge haben eine Unzahl an verschiedenen Gummis, meine sind absolut dicht. Ich nuß sie definitiv rausnehmen, wenn wir uns im Proberaum unterhalten, sonst kriege ich nichts mit.
Benutzeravatar
finetone
 
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl

Nächste

Zurück zu Tontechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x