Kompletter Anfänger...

Produktion, Homerecording & PA

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Ingolf » Mittwoch 1. März 2017, 13:23

Butterkräm hat geschrieben:Beim T sind die gerade im Angebot:
https://www.thomann.de/de/esi_aktiv_05. ... v_282425_0
Gibt es Empfehlung oder etwas dagegen bei diesen Teilen? Im Netz bin ich mal auf die Meinung gestoßen, daß 5"-Zöller zu klein wären und 8er besser oder nötig wären!?
Bei solchen Monitoren lieber neu oder ruhig gebraucht kaufen?
Danke und Grüße,
Hannes


Mit 5-Zöllern kann man prima abmischen.
Ich hatte mal die ESI NEar 05, die hab ich in guter Erinnerung.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 708
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon bluesation » Mittwoch 1. März 2017, 15:07

Die ESI 05 werden schon lange empfohlen, ich weiß jetzt nur nicht, ob es mal ein Update oder Änderungen an den Teilen gab. Mit 5 Zöllern kann man arbeiten, man muss sich halt "einhören", also u.a. viel bekanntes Material darauf hören um z.B. ein Gefühl dafür zu kriegen, wie stark kommen Bässe. Aber bei dem Preis für 5 Zöller Markenware kann man ja fast nix falsch machen.
_________________
Stay tuned and may the TWANG be with you!
prima-audio.de
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 815
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Butterkräm » Mittwoch 1. März 2017, 15:19

Okay, danke ihr Beiden! Denke auch, daß das nicht das Schlechteste ist! ;-)
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 1. März 2017, 15:37

Hey Hannes,

letzten Endes ist es auch eine Frage des Kontextes, hier des Raumes/der Abhörsituation: Ist der Raum selbst nicht allzu groß und die Boxen nahe, sind 5er m.E. nicht unempfehlenswert. ;)

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5463
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Butterkräm » Mittwoch 1. März 2017, 15:56

Ja, das wäre auch ein gutes Argument! ;-)
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon tommy » Donnerstag 2. März 2017, 12:43

Moin,

wenn ich hier mal ein wenig OT reingrätschen dürfte....

Ich habe schon einige Abhörmonitore im gut bezahlbaren Bereich ausprobiert. Leider ist meine Raumakustik nur suboptimal.
Letztlich habe ich mir dann mal ausgiebig zur Aufgabe gemacht, Kopfhörer auszuprobieren. Anfangs gab es aber immer das Problem, dass Kopfhörer nicht linear genug abbildeten. Gerade eine omnipräsente Bass- und Höhenanhebung brachte schlechte Ergebnisse.
Nach langem Suchen bin ich dann bei den sehr linear abgestimmten AKG K702 gelandet. Diese Kopfhörer sind speziell für das Mischen und Mastern abgestimmt.
Meine ersten Gehversuche waren sofort erfolgreich! Ich brauchte nichts mehr kompensieren. Die Aufnahmen waren später über die gute Hifi Anlage auf Anhieb super brauchbar, ohne dass ich nachbessern musste!
Selbst highfideles Hören ist großartig, wenn man sich vom typischen Rumms Zisch Kopfhörersound löst.
Raumstaffelung und Auflösung sind grandios!
Meine Empfehlung: Unbedingt mit ins Kalkül ziehen!

https://www.thomann.de/de/akg_k702.htm

(Merkwürdig, ich habe vor ca. 3 Wochen noch € 159.- bezahlt! :kopf_kratz01: )

Aber 200.- sind sie auch allemal wert. Gleichwertige Monitorboxen sind m.E. deutlich teurer und eben auch sehr raumempfindlich.
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3381
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Ingolf » Donnerstag 2. März 2017, 14:26

Kein Kopfhörer und keine Abhöre sind wirklich neutral, und auch kein Abhörraum (auch wenn man hier bauliche Verbesserungen hinbekommen kann).
Diesbezüglich kann ich SEHR die Produkte von Sonarworks empfehlen.
http://www.sonarworks.com
Deren Reference 3- Software kalibriert sowohl deinen Kopfhörer als auch deine persönliche Abhöre in deinem Raum. Das mitgelieferte Referenzmikrofon vermisst deinen Raum, zeigt dir die problematischen Nodes und EQ- kompensiert die Probleme dann.
Ich möchte nicht mehr ohne arbeiten, und ich habe mir sogar angewöhnt, sogar beim Konsumieren von Musik die Sonarworks- Kalibrierung zu benutzen.
Hoffentlich gibts die auch bald als App für unterwegs.

Meine Abhören: Yamaha HS-80, KRK Rokit 5 G3, Auratones (die Orginale).
Meine Kopfhörer: Beyerdynamic DT-880 Pro, Audio Technica ATH-M50X, Superlux HD-681.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 708
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 2. März 2017, 16:29

Ingolf hat geschrieben:Deren Reference 3- Software kalibriert sowohl deinen Kopfhörer als auch deine persönliche Abhöre in deinem Raum. Das mitgelieferte Referenzmikrofon vermisst deinen Raum, zeigt dir die problematischen Nodes und EQ- kompensiert die Probleme dann.


Wow, beeindruckend!!! :shock:

Sollte ich mir wohl auch anschaffen... :kopf_kratz01:

Ich höre übrigens mit KRK Rokit 6 Mk II ab, hätte aber viel lieber die 8er, die bei meinem Kumpel stehen, weil die solch eine extreme Klangtiefe haben... :sabber: ...aber eben auch, wie alle KRKs, schwer schönfärben, was ich gar nicht mal so schlimm finde. ;)
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5463
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Butterkräm » Donnerstag 2. März 2017, 20:20

Hach, herrje, was soll ich jetzt machen, Kopfhörer, KRK, mmhh...! ;-)
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Kompletter Anfänger...

Beitragvon Ingolf » Donnerstag 2. März 2017, 22:32

Butterkräm hat geschrieben:Hach, herrje, was soll ich jetzt machen, Kopfhörer, KRK, mmhh...! ;-)


Kauf dir erstmal ein paar ordentliche Monitore wie z.B. die oben genannten ESI.
Monitore werden Kopfhörern beim Mischen immer überlegen sein.
Und wenn ich einen Tipp bezüglich Kopfhörern geben darf: Der Superlux HD-681 kostet nur ca. 20.- und hat ein geradezu sensationelles Preis- Leistungs- Verhältnis.
Und er ist sogar so bedeutend, daß es für ihn eine Sonarworks Reference 3- Korrektur gibt.
Damit kann man wirklich gut arbeiten.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 708
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Tontechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x