Studio Kopfhörer

Gurte, Plektren, Sensationen - alles rund um die Gitarre, was nicht Gitarre, Amp oder FX ist

Studio Kopfhörer

Beitragvon Diet » Freitag 15. April 2016, 15:16

Moin,

was ist eurer Meinung nach der momentan beste Kauf in Sachen Studiokopfhörer?
150 Euro sollten dabei nicht sehr überschritten werden.

Ich brauch einen neuen, mein alter Audio Technica fällt regelrecht auseinander.

Gruß und Dank,

Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Magman » Freitag 15. April 2016, 15:49

Dieter, ich glaube einer der beliebtesten, auch was das PLV angeht ist der AKG K-240. Derzeit beim Thomann unter 100 Euro zu bekommen. Knapp darüber liegt der K-271 MKII.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9474
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon partscaster » Freitag 15. April 2016, 16:08

Magman hat geschrieben:Dieter, ich glaube einer der beliebtesten, auch was das PLV angeht ist der AKG K-240. Derzeit beim Thomann unter 100 Euro zu bekommen. Knapp darüber liegt der K-271 MKII.


Von den beiden finde ich den K271 wesentlich besser, weil er noch eine Spur neutraler klingt und nicht die nervige Bassüberbetonung hat, wie die meisten Kopfhörer am Markt. Ich hatte (bzw. habe den noch im Schrank) lange den 240er und muss sagen, dass der 271, auf den ich durch unseren Drummer gekommen bin, auch noch bequemer zu tragen ist.
Den würde ich mir auch jeden Fall wieder kaufen und auch unbedingt zum Test empfehlen.

Zum Musikhören (wenn es mehr HiFi sein soll und weil er SEHR leicht ist) und auch zum Aufnehmen mit mehreren Leuten oder Kopfhörerproben/Sessions habe ich noch mehrere Sennheiser HD201, die für das kleine Geld auch toll sind. Aber die sind halt HiFi und daher auch eher auf Schönklang abgestimmt. Nur so als Tipp für einen Zweitkopfhörer. ;)

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2783
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Herr Gesangsverein » Freitag 15. April 2016, 18:34

Auch wenn ein großes Musikhaus mit T in seinem Webshop diese Trennung vornimmt (weshalb ich dort nie auf Anhieb finde, was ich suche...), gibt es ja keine harten technischen Kriterien, durch die sich "Studiokopfhörer" von anderen Kopfhörern unterscheiden. Deshalb erstmal so gefragt: Worauf soll es denn hauptsächlich ankommen? Monitoring bei der Aufnahme oder möglichst neutrale Wiedergabe zur klanglichen Beurteilung oder gar zu Misch-Zwecken*? Das wären ja schon mal recht unterschiedliche Anforderungen.

Welchen AT hattest Du denn bisher?



* Die Antwort "Am besten soll der Kopfhörer beides gleich gut können" gilt nicht. ;)
Herr Gesangsverein
 
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 16:09
Wohnort: Hallig Oderwatt

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Diet » Freitag 15. April 2016, 20:57

Herr Gesangsverein hat geschrieben:Auch wenn ein großes Musikhaus mit T in seinem Webshop diese Trennung vornimmt (weshalb ich dort nie auf Anhieb finde, was ich suche...), gibt es ja keine harten technischen Kriterien, durch die sich "Studiokopfhörer" von anderen Kopfhörern unterscheiden. Deshalb erstmal so gefragt: Worauf soll es denn hauptsächlich ankommen? Monitoring bei der Aufnahme oder möglichst neutrale Wiedergabe zur klanglichen Beurteilung oder gar zu Misch-Zwecken*? Das wären ja schon mal recht unterschiedliche Anforderungen.

Welchen AT hattest Du denn bisher?



* Die Antwort "Am besten soll der Kopfhörer beides gleich gut können" gilt nicht. ;)


Moin,

mir geht es um "möglichst neutral".
Ich brauche ihn in erster Linie zum Mischen zur späten Stunde, wenn ich die Abhöre nicht so aufdrehen kann ohne meiner Herzallerliebsten den Schlaf zu rauben ;)
Und zur gezielten klanglichen Beurteilung meiner Recordingsachen.
Bisher hatte ich einen Audio Technica ATH-M40fs.

Schon mal etwas in die engere Wahl hab ich den Beyerdynamic DT-770 Pro als 250 Ohmer genommen.
Das, was man zu dem so liest klingt ganz passend für mich.

Der AKG K-240 ist nach dem, was man in den Thomann Rezensionen liest für mich aus dem Rennen.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Ingolf » Freitag 15. April 2016, 23:04

Leg lieber noch ein bißchen drauf und nimm den DT-880 Pro. Der ist deutlich neutraler als der 770.
http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt880_pro.htm
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Herr Gesangsverein » Freitag 15. April 2016, 23:56

OK, wenn es darum geht, werfe ich noch mal ein paar Modelle in die Runde, die man sich anhören könnte (siehe unten).

Eine Empfehlung für einen bestimmten Kopfhörer würde ich aber ausdrücklich nicht geben wollen, weil ich meine, dass man sie unbedingt vorher selbst in Ruhe ausprobieren sollte. Nicht nur klanglich sind die Erwartungen sehr subjektiv. Was ich z.B. von Beyer Dynamic kennengelernt habe (weiß nicht mehr, welche Modelle das waren), fand ich immer zu "schön" im Klang. Für andere wiederum geht das so in Ordnung. Aber auch der Tragekomfort wird ja sehr unterschiedlich empfunden - was der eine bequem findet, empfindet der andere schon nach kurzer Zeit als störend. Das kann keiner voraussagen.

Shure SRH 840
Audio-Technica ATH-M40 X (dürfte der Nachfolger Deines jetzigen KH sein)
Audio-Technica ATH-M50 X
AKG K-612 Pro
Fostex T 50 RP - Mk3
M-Audio HDH-50
Sennheiser HD-380 Pro
Herr Gesangsverein
 
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 16:09
Wohnort: Hallig Oderwatt

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Ingolf » Samstag 16. April 2016, 10:42

Herr Gesangsverein hat geschrieben:Audio-Technica ATH-M50 X


Da stimme ich zu. Der M50X wurde in einem Test als 'gelungene Symbiose zwischen neutral und Rock'n'Roll' beschrieben und ich finde, das stimmt.
Ich nehme ihn immer dann, wenn es nicht zu analytisch werden muß, ansonsten den DT-880 Pro.

Weiterhin ist aber bedenkenswert, daß nicht nur der Tragekomfort sich von Mensch zu Mensch unterscheidet, wie Herr Gesangsverein geschrieben hat, sondern durch das unterschiedliche Coupling der Muscheln auf verschiedenen Ohren klingt ein Kopfhörer bei verschiedenen Menschen auch anders.

Daher sollte man ruhig verschiedene Modelle selbst ausprobieren.

Ein weiterer Kopfhörer mit einem geradezu aberwitzig guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist der
Superlux HD 681.
http://www.thomann.de/de/superlux_hd681.htm
Davon haben wir in der Band für Kopfhörerproben glaube ich drei Stück.
Einfach mal mitbestellen und staunen.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon partscaster » Samstag 16. April 2016, 11:01

Herr Gesangsverein hat geschrieben:... unbedingt vorher selbst in Ruhe ausprobieren sollte. Nicht nur klanglich sind die Erwartungen sehr subjektiv. Was ich z.B. von Beyer Dynamic kennengelernt habe (weiß nicht mehr, welche Modelle das waren), fand ich immer zu "schön" im Klang. Für andere wiederum geht das so in Ordnung. Aber auch der Tragekomfort wird ja sehr unterschiedlich empfunden - was der eine bequem findet, empfindet der andere schon nach kurzer Zeit als störend. Das kann keiner voraussagen.


:thumbsup03:
partscaster
 
Beiträge: 2783
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Studio Kopfhörer

Beitragvon Herr Gesangsverein » Samstag 16. April 2016, 11:11

Ingolf hat geschrieben:Ein weiterer Kopfhörer mit einem geradezu aberwitzig guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Superlux HD 681.

Ja. Den wollte ich mir irgendwann aus reiner Neugier auch mal mitbestellen. Aufpassen muss man aber, weil es von diesem Modell drei Varianten mit angeblich recht unterschiedlichen klanglichen Abstimmungen gibt (zu erkennen am Buchstaben B oder F oder sonstwas nach dem 681).
Herr Gesangsverein
 
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 16:09
Wohnort: Hallig Oderwatt

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x