E- Bow

Der tut nix! Der will nur üben!
Antworten
Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 7023
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

E- Bow

Beitrag von tommy » Sonntag 6. September 2020, 10:43

Moin,

sind hier eigentlich E-Bow Nutzer vertreten?

Ich habe mir jetzt mal so ein Teil besorgt. Von Joyo gibt es das jetzt zu einem vertretbaren Preis.

Als Feedback Junkie mag ich den Sound sehr. Bislang war bei meinem Equipment für ein ähnliches Feedback Legato Spiel immer eine unzumutbare Lautstärke notwendig. Im Band Kontext nicht praktikabel. Entsprechende Pedale o.ä. haben mich nicht so überzeugt.

Leider musste ich jetzt feststellen, dass der E-Bow, um richtig gut zu funktionieren (Sweet Spot Stellung) ebenfalls eine mörderische Lautstärke generiert. Jetzt könnte man meinen, dass das kein Problem wäre, da man ja einfach das Volumenpoti an der Gitarre zudrehen könnte. Stimmt schon, nur ist das mit dem E-Bow in der Hand im Song eigentlich nicht praktikabel (bspw. spontaner Wechsel von Rhythmus Teil auf E-Bow und zurück), zumal man das Volumen fast ganz zudrehen muss, bis die erwünschte Wirkung eintritt. Da ist man dann ganz schnell auch bei "Aus".

Eine Möglichkeit wäre noch, den Sweet Spot zu verlassen. Allerdings ist da die Grenze zwischen Ton und Abwürgen äusserst schmal.

Was bleibt ist, dass man eigentlich in Ruhe den richtigen Ton und die richtige Lautstärke finden muss und dann pro Song ausschließlich das Teil spielt.
Nur mit sehr viel Feingefühl bekommt man den Einsatz wohl auch zielführender hin. Für mich als Grobmotoriker eine heftige Herausforderung.

Daher meine Frage: Wie handhabt Ihr das?

:danke:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

partscaster
Beiträge: 3149
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: E- Bow

Beitrag von partscaster » Sonntag 6. September 2020, 10:58

Ich kenne das Teil von Joyo nicht - habe es gesehen, aber nicht probiert. Das Original kenne ich aber und kann dazu sagen, dass es schon eine ordentliche Lernkurve hat. Bis das so funktioniert, wie man es sich wohl vorstellt, vergehen einige Übungseinheiten. :roll: :lol:

An Lautstärkeprobleme erinnere ich mich nicht. Aber meiner ist auch schon ewig kaputt und in irgendeiner Zwischenwelt. :kopf_kratz01:

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 11206
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: E- Bow

Beitrag von Batz Benzer » Sonntag 6. September 2020, 11:05

Schrödingers eBow... :mrgreen:

Ich hatte mal einen und weiland keine Lust auf Lernen. Seit ca. einem Jahr habe ich einen im Wagenkorb beim großen A und vor ein paar Tagen rausgeworfen.

Ich würde es gerne nochmal probieren und schaue mal, ob ich das vielleicht mal mache; evtl. ein Whynachtswunsch...? ;)

Andererseits hat mein Korg Pandora eine Soundeinstellung, die ganz genau so klingt. Naja, jedenfalls nahe genug dran, so dass ich vielleicht doch faul bleibe. :lol:

Schönen Sonntag,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1888
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: E- Bow

Beitrag von Ingolf » Sonntag 6. September 2020, 11:12

Ich habe mein E- Bow verkauft.
Mein Digitech Freqout kann das alles und noch viel mehr und ich brauche den Bow nicht in der Hand zu halten.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 7023
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: E- Bow

Beitrag von tommy » Sonntag 6. September 2020, 11:27

Ingolf hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 11:12
Ich habe mein E- Bow verkauft.
Mein Digitech Freqout kann das alles und noch viel mehr und ich brauche den Bow nicht in der Hand zu halten.
Das Freqout hatte mich nicht so überzeugt. Das Ergebnis war gut, aber das Spielgefühl war irgendwie...hm...unemotional. Schwer in Worte zu fassen. :kopf_kratz01:

Die Ed O Brian konnte das eigentlich sehr gut. Hier gefiel mir nur, als häufiger Neck PU Spieler, der Grundsound der Gitarre nicht so gut.
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
OhNoNoNo
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 13:09
Wohnort: am Wasser

Re: E- Bow

Beitrag von OhNoNoNo » Sonntag 6. September 2020, 13:14

Nutze das Jojo seit einem halben Jahr im Ensemble.
Aktives Schwellerpedal macht viel leichter.
Gitarrenauswahl ist wichtig. Bei mir geht am besten eine Jazzmaster auf Neck.
Von meinem Commodore 64 gesendet

monkeyinme
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:51

Re: E- Bow

Beitrag von monkeyinme » Sonntag 6. September 2020, 13:51

Moin,
Bei meinem früheren Setup kann ich mich da auch weniger an probleme erinnern, aber bei meinem aktuellen Modelergetriebenen habe ich auch einen enormen Unterschied in der Durchsetzung. Ich glaube die Lautstärke ist garnicht so groß unterschiedlich, aber die ständige Anregung des gleichen Tons setzt sich anders durch als ein rhythmischer Anschlag.

Sei es wie es sei, ich habe in allen meine Setups ein Volumepedal. Damit wird runtergedreht. Meistens mit delay und zuviel zerre, da arbeite ich dran... :oops: :lol:

Tschöööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööäääääääääääääääääääööööööööööööö

Monkey

Antworten