schwieriges Plakat-Design

Showtime: Klamotten, Beleuchtung, Abläufe, Notenständer, Setlists, Spannungsbögen & Co. - alles rund um die öffentliche Präsentation

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon kiroy » Dienstag 2. Februar 2016, 17:08

muelrich hat geschrieben:Und nichts mit Edding rein, das kann man jeweils neu am PC schreiben und dann drucken.

Hi Uli,
danke für Deine Kritik. Die nehme ich mir gerne zu Herzen.
Nur, äh... Wenn nicht mit Edding reinschreiben, wie kriegt man ein A 2 - Plakat in den Drucker? :mrgreen:

muelrich hat geschrieben:"The golden age...." hat genau eine Schriftart zuviel.
Auf diese Kritik habe ich schon gewartet. ;)
Leider ist das Logo ein Bild, bei dem man die Schrift nicht mehr ändern kann. Und den Rest des Plakates mit der gleichen Schrift machen, sieht auch doof aus.

muelrich hat geschrieben:... Dein Hemd wirft Falten in Brusthöhe

Aber dafür ist es um den Bauch schön glatt gespannt!!! :rofl:

Nein, Du hast Recht. Wir wollten es wieder mal billig machen und haben einen Fotografen engagiert, vom dem ich dachte, der kann das.
http://www.woelfe-foto.de/index.php
Tatsächlich war an allen Bildern etwas auszusetzen. Das hier war noch eines der besten. Der Typ hatte keinen Blick für das Objekt. Er hat viele Bilder gemacht, auf denen immer irgendetwas nicht stimmt. Und so, wie er die Bilder gemacht hat, hätten wir locker auf das Auto verzichten können. :motz01:

muelrich hat geschrieben:... und für die geile Karre, die ihr da akquiriert habt, habt ihr ziemlich langweilige Klamotten an.

Was hättest Du denn für Klamotten vorgeschlagen?

Bin für jeden Tipp dankbar.
Benutzeravatar
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon partscaster » Dienstag 2. Februar 2016, 18:08

kiroy hat geschrieben:
Nein, Du hast Recht. Wir wollten es wieder mal billig machen und haben einen Fotografen engagiert, vom dem ich dachte, der kann das.
http://www.woelfe-foto.de/index.php
Tatsächlich war an allen Bildern etwas auszusetzen. Das hier war noch eines der besten. Der Typ hatte keinen Blick für das Objekt. Er hat viele Bilder gemacht, auf denen immer irgendetwas nicht stimmt. Und so, wie er die Bilder gemacht hat, hätten wir locker auf das Auto verzichten können. :motz01:


Wieso? Der kann doch was, hier stört mich z.B. nix... ---> http://www.woelfe-foto.de/index.php/fotos/models/lolita/d4s-5403-491#joomimg

...das muss bei euch am Motiv liegen.


:undwech:

Mal im Ernst: Sooo schlecht finde ich euer Bild nun aber auch nicht.
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon muelrich » Dienstag 2. Februar 2016, 18:14

kiroy hat geschrieben:Hi Uli,
danke für Deine Kritik. Die nehme ich mir gerne zu Herzen.
Nur, äh... Wenn nicht mit Edding reinschreiben, wie kriegt man ein A 2 - Plakat in den Drucker? :mrgreen:

Copyshop, Druckerei ..... nix ist blöder als unprofessionelle Plakate.

kiroy hat geschrieben:Auf diese Kritik habe ich schon gewartet. ;)
Leider ist das Logo ein Bild, bei dem man die Schrift nicht mehr ändern kann. Und den Rest des Plakates mit der gleichen Schrift machen, sieht auch doof aus.

Dann machen wir das Bild halt neu.....

kiroy hat geschrieben:Nein, Du hast Recht. Wir wollten es wieder mal billig machen und haben einen Fotografen engagiert, vom dem ich dachte, der kann das.

Das sieht man. (und dessen homepage zu veröffentlichen musste nicht sein. Den willst Du ja nicht weiterempfehlen, oder? LOL)

kiroy hat geschrieben:Was hättest Du denn für Klamotten vorgeschlagen?
Bin für jeden Tipp dankbar.


Das weiß ich nicht. Das sieht jedenfalls so aus, als kämt ihr gerade aus dem Büro. Geht ihr so auf die Bühne? Im Poloshirt? Im karierten Hemd? Wenn ja, sag ich nichts mehr dagegen. :undwech:
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 696
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon bluesation » Dienstag 2. Februar 2016, 18:24

Hallo Roland,

also Schriften auf Bildern kann man schon ändern. Beim Logo wär's schwierig, aber die gerade Schrift ist kein Thema.

Das perfekte Foto gibt es nicht. Retusche heißt die Aufgabe. Mit eurem könntet Ihr zufrieden sein, wenn es gut wäre. In der Tat finde ich die Lokation suboptimal. Ihr steht auch zu weit weg. Das Auto hätte man sich auch schenken können, weil es kommt nicht zu Geltung. Würde es das tun, könnte es auch zu sehr ablenken. Das ist ein schmaler Grat. Klamotten: Da sagen wir mal, so wie Ihr auf die Bühne geht, is' ok.
_________________
Groove - there around it goes
(Con)Fusion Egg
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 923
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon kiroy » Mittwoch 3. Februar 2016, 08:36

bluesation hat geschrieben:Mit eurem könntet Ihr zufrieden sein, wenn es gut wäre...

:kopf_kratz01: Hm... da steckt viel Wahrheit in dem Satz. :mrgreen:

Ja, tatsächlich hatte ich gedacht, dass wir das Auto besser in den Vordergrund nehmen, um damit auch die Epoche zu zeigen, aus der unsere Musik kommt (wenn's auch nicht mehr ganz stimmt). Aber wie gesagt, der Fotograf wusste nichts damit anzufangen.
Nun ja, jetzt hammers so und müssen erst mal damit zurecht kommen.

muelrich hat geschrieben:und dessen homepage zu veröffentlichen musste nicht sein. Den willst Du ja nicht weiterempfehlen, oder?
Nö! ;) Ich wollte nur zeigen, dass man eigentlich anhand der HP erwarten konnte, dass er fotografieren kann. Aber hast Recht, ich hätte es irgendwie anders machen sollen.

Was die Klamotten betrifft:
Ich würde mich freuen, wenn Ihr schreiben würdet, was Ihr zu dem Shooting angezogen hättet. Ich dachte, ich hätte mein lässigstes, coolstes Outfit an. :oops: Damit wäre ich auch locker auf die Bühne gestanden.
Benutzeravatar
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon muelrich » Mittwoch 3. Februar 2016, 09:35

kiroy hat geschrieben:Was die Klamotten betrifft:
Ich würde mich freuen, wenn Ihr schreiben würdet, was Ihr zu dem Shooting angezogen hättet. Ich dachte, ich hätte mein lässigstes, coolstes Outfit an. :oops: Damit wäre ich auch locker auf die Bühne gestanden.


Wenn ihr so auf die Bühne geht, dann ist das doch ok.

(kontaktier mich mal per facebook/messenger). Ich hab da irgendwo Bilder von unserem letzten Auftritt. Das finde ich auch alles nicht so prall .....

Gruß Uli
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 696
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon Diet » Mittwoch 3. Februar 2016, 23:54

Hi,

ich finde auch, dass da eine Schriftart zu viel dabei ist.
Den Satz "the golden age..." würde ich aber ehrlich gesagt auch schlicht und einfach ganz weglassen.

Das mit dem etwas zu unruhigen Hintergrund im Foto empfinde ich auch so.
Klasse wäre z.B. der Wagen vor einer Wand quer und ihr davor, drauf und einer drin auf dem Fahrersitz mit Ellbogen raus.
Das kommt mir dazu ganz subjektiv in den Sinn. Wenn schon so eine geile Karre, dann solltet ihr die auch nicht zu sehr verstecken :D

entschuldige das off topic...
Das ist doch wohl ein 1970ger Dodge Challenger! Geil! :shock:
Gehört der einem von euch?


Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3093
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon Keef » Donnerstag 4. Februar 2016, 09:54

Diet hat geschrieben:Hi,
ich finde auch, dass da eine Schriftart zu viel dabei ist.
Den Satz "the golden age..."

Jepp - goldene Regel: Max eine Schmuckschrift… entweder den Zusatz weg oder die normale Schrift verwenden.

Diet hat geschrieben:…Das mit dem etwas zu unruhigen Hintergrund im Foto empfinde ich auch so.
Klasse wäre z.B. der Wagen vor einer Wand quer und ihr davor, drauf und einer drin auf dem Fahrersitz mit Ellbogen raus.
Das kommt mir dazu ganz subjektiv in den Sinn. Wenn schon so eine geile Karre, dann solltet ihr die auch nicht zu sehr verstecken :D
Gruß Diet

Stimmt, vor 'nem Fabriktor oder auf leerem Gelände wär diese Kombi sehr gut gekommen - abber dazu isses leider zu spät

Just my 2 cent
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 559
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon kiroy » Donnerstag 4. Februar 2016, 11:01

Diet hat geschrieben:Hi,

ich finde auch, dass da eine Schriftart zu viel dabei ist.
Den Satz "the golden age..." würde ich aber ehrlich gesagt auch schlicht und einfach ganz weglassen.

Das mit dem etwas zu unruhigen Hintergrund im Foto empfinde ich auch so.
Klasse wäre z.B. der Wagen vor einer Wand quer und ihr davor, drauf und einer drin auf dem Fahrersitz mit Ellbogen raus.
Das kommt mir dazu ganz subjektiv in den Sinn. Wenn schon so eine geile Karre, dann solltet ihr die auch nicht zu sehr verstecken :D

entschuldige das off topic...
Das ist doch wohl ein 1970ger Dodge Challenger! Geil! :shock:
Gehört der einem von euch?


Gruß Diet

Mhm... Wahnsinn, was Euch alles auffällt. Ich habe das alles nicht so gesehen. :o :shock:

Den Satz "The golden Age.." fand ich ganz toll, als das Logo alleine entworfen wurde. Sonst weiß man ja nicht, was sich hinter "Back In Time" verbirgt.
Aber im Plakat müsste es wohl nicht sein.

Mich stört der Hintergrund jetzt weniger, aber wenn Ihr das so empfindet, habt Ihr sicher Recht.

Ich hatte gehofft, der Fotograf hat da ein paar Ideen, wie man das Auto einbaut. War aber nix. :mad01:
Tatsächlich hatte ich auch überlegt, dass einer im Auto sitzen könnte... Ich hatte erst gedacht, der Dodge sei ein Capriolet, dann hätte man das Dach aufgemacht und die Instrumente auf dem Rücksitz irgendwie deponiert, wie wenn man zum Gig fährt oder so...

Ja, das ist ein Dodge Challenger 383 R/T 1970. Er war nicht angemeldet, deshalb konnten wir damit nicht groß in der Gegend rumfahren, um einen anderen Hintergrund zu finden. Das Auto gehört meinem Nachbarn, der ihn uns für zwei Stunden zur Verfügung gestellt hat. Wir hätten auch ein anderes Auto nehmen können, da standen genug rum: Stingray Corvette, Mustang, 2(!) De Lorean, ein 20er-Jahre-Gangster-Auto... bis zum Renault R4, VW Käfer u.v.m... Den Dodge fand ich auch oder gerade wegen der Farbe am besten passend. Eine knall-gelbe Corvette, einen weißen Mustang oder den silber-grauen De Lorean hätte noch weniger gepasst. Der De Lorean hätte auch noch zu sehr auf den Film hingewiesen.

Keef hat geschrieben:...vor 'nem Fabriktor oder auf leerem Gelände wär diese Kombi sehr gut gekommen - abber dazu isses leider zu spät...
Ja, stimmt, leider. :mimimimi:
Naja, wenn wir mal ein paar Gigs gespielt haben, können wir evtl. mal etwas mehr Geld in die Hand nehmen und neue/bessere Bilder machen lassen...
Jetzt muss ich eben mit dem auskommen, was ich habe.
Benutzeravatar
kiroy
 
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 17:00

Re: schwieriges Plakat-Design

Beitragvon tommy » Donnerstag 4. Februar 2016, 11:33

kiroy hat geschrieben:....oder den silber-grauen De Lorean hätte noch weniger gepasst..... .



..."Back In Time" mit dem De Lorean würde doch sowas von gut passen! Gerade wegen des Films! :thumbsup02:

Ansonsten kann ich Dir wenig weiterhelfen. Habe selbst zu wenig Ahnung.
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

VorherigeNächste

Zurück zu Bühnenpräsenz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x