Der Epiphone Liebhaber-Thread

Alles über Stromruder

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon CuChulainn » Sonntag 26. November 2017, 23:15

Dreamrider hat geschrieben:
Ich bin gespannt, was meine neuen Häussels Wild Honey, die am Freitag kamen und am Montag in der Pelham-Blauen Bonamassa eingebaut werden, gegenüber den Burstbuckern bringen. I

Viele Grüße
Sven :prost:


Da bin ich auch mal gespannt wie dir der Wilde Honig gefällt. Ich bin begeistert von den Teilen.
Hast du die PU mit Alnico 3 oder Alnico 5 Magneten genommen?
Wer glaubt das ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
CuChulainn
 
Beiträge: 275
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 21:34
Wohnort: Frechen

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Dreamrider » Montag 27. November 2017, 11:33

CuChulainn hat geschrieben:

Da bin ich auch mal gespannt wie dir der Wilde Honig gefällt. Ich bin begeistert von den Teilen.
Hast du die PU mit Alnico 3 oder Alnico 5 Magneten genommen?


Hi Uwe,

ich habe die standardmäßigen mit Alnico 3 gewählt, genau so, wie sie von Holger auf seiner ACY-Seite beworben werden...

Grüße
Sven :prost:
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon CuChulainn » Montag 27. November 2017, 13:32

Dreamrider hat geschrieben:
CuChulainn hat geschrieben:

Da bin ich auch mal gespannt wie dir der Wilde Honig gefällt. Ich bin begeistert von den Teilen.
Hast du die PU mit Alnico 3 oder Alnico 5 Magneten genommen?


Hi Uwe,

ich habe die standardmäßigen mit Alnico 3 gewählt, genau so, wie sie von Holger auf seiner ACY-Seite beworben werden...

Grüße
Sven :prost:


Ich habe auch die Alnico 3 Version.
Schade dass wir so weit von einander weg wohnen, sonst hätten wir uns mal zum vergleichen unserer JB Paulas treffen können :mimimimi:
Wer glaubt das ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
CuChulainn
 
Beiträge: 275
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 21:34
Wohnort: Frechen

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Dreamrider » Montag 27. November 2017, 20:43

CuChulainn hat geschrieben:

Ich habe auch die Alnico 3 Version.
Schade dass wir so weit von einander weg wohnen, sonst hätten wir uns mal zum vergleichen unserer JB Paulas treffen können :mimimimi:


Berlin ist eigentlich immer eine Reise wert... ;)
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Dreamrider » Dienstag 28. November 2017, 11:20

CuChulainn hat geschrieben:

Da bin ich auch mal gespannt wie dir der Wilde Honig gefällt





Ein Knaller!


Hi Uwe,

Du hast völlig Recht: man kann es drehen und wenden wie man will, die Epi-Les Paul Bonamassa mit den Häussel-Wild Honeys ist ein echter Knaller.
Jetzt weiß ich auch, warum Gitarrenbauer Colin Bloxsom, der bei Just Music in Berlin schraubt und mir die Piccies, die Brückenreiter für die ABM und den Knochensattel gestern noch eingebaut hatte, sie kaum herausrücken wollte und entsprechende Bemerkungen über den guten Sound dieser Tonabnehmer abgab. ;)

Bild


Die beiden Epi-Bonamassa Les Pauls, (Modelle 2011 und 2014) die ich seit kurzem habe und die, inklusive Optiwebs, ABM-Brücke+Tailpiece, Gibson Burstbuckern und gleicher Halsdicke vorher fast identisch klangen, unterscheiden sich nunmehr, vor allem bei unverzerrten und leicht gecrunchten Klängen deutlich. Ich konnte heute morgen mit "frischen Ohren" 8-) unschwer wahrnehmen, dass die Häussels vor allem in Punkto Saitentrennung vorne liegen und dass sie, in Verbindung mit der auch bei der blauen Paula-Epi mittlerweile montierten ABM-Teile diese offenbar erst richtig zum Schwingen oder besser: klingen bringen. Der Gewinn an Offenheit und Sustain gegenüber der goldenen Schwester ist deutlich. Außerdem klingen sie auch bei etwas an der Gitarre heruntergeregelten Lautstärken ganz ausgezeichnet, obwohl ich bei diesem Eisen noch die ursprünglichen Bonamassa-Korea-Potis drinnen habe. Mit zunehmender, verstärkerseitiger Verzerrung nivellieren sich dann die Klänge der beiden Gitarren und nähern sich damit wieder an.

Die Häussels in der Wild Honey Ausführung sind ein echter Gewinn für diese Gitarre. Sie heben die blaue Epi-Paula, zusammen mit den ABM-Teilen, deutlich ab in Richtung Gibson Custom-Niveau. Man sieht(hört) jedenfalls mal wieder, was Pickups für einen Einfluss auf den Klang einer elektrischen Gitarre haben können.

Grüße
Sven :prost:
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon CuChulainn » Dienstag 28. November 2017, 21:40

Hi Sven,

freut mich dass dir der Wilde Honig so gut gefällt. Da hab ich ja Glück gehabt mit meiner Empfehlung. (Schweiss von der Stirn wische) :prost:
Ich finde die Teile so klasse, dass ich die in drei meiner Paulas eingebaut habe. Eine leicht geänderte Version der Wild Honeys hab ich in einer weiteren Paula.
Die Saitentrennung, die Dynamik und die Reaktion auf die Potis sind einfach klasse.
Wünsche dir viel Spass mit deiner JB Epi. Rock On :banana03: :mosh:
Wer glaubt das ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
CuChulainn
 
Beiträge: 275
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 21:34
Wohnort: Frechen

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Paulasyl » Dienstag 28. November 2017, 22:25

Kann man iwie klassifizieren, wie sich der Wildhoney von den vin oder vin+ unterscheidet? Die sind nämlich in meiner RBC Paula schon sensationell.
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.
Benutzeravatar
Paulasyl
 
Beiträge: 253
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Mittwoch 29. November 2017, 07:40

Dreamrider hat geschrieben:Man sieht(hört) jedenfalls mal wieder, was Pickups für einen Einfluss auf den Klang einer elektrischen Gitarre haben können.

Grüße
Sven :prost:


Moinsen,

die Beschaffenheit und Qualität der Gitarre ist immer entscheidend Sven. Bei meiner damaligen Gibson Les Paul R7 VOS Goldtop Murphy aged (die ich bei G.Hilden aus rein optischen Gründen kaufte), also einem CS Instrument für weit über 5 Scheine konnte ich reinschrauben was ich wollte. Selbst mit alten original PAFs, oder Kloppmännern und einem sündhaft teuren RS Guitarworks Vintage Upgrade Kit mit Bumble Bee's klang sie immer noch sehr bescheiden und meine olle Fenix LP mit Stock PUs machte sie einfach nur platt. Als ich aber bei der letzteren doch mal ein Set Pearly Gates reinschraubte machte diese nochmals einen guten Sprung nach vorn. Genau so erlebst du es jetzt gerade bei der Bona und das freut mich zu lesen :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9184
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon CuChulainn » Mittwoch 29. November 2017, 23:23

Paulasyl hat geschrieben:Kann man iwie klassifizieren, wie sich der Wildhoney von den vin oder vin+ unterscheidet? Die sind nämlich in meiner RBC Paula schon sensationell.


Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Vin+ in einer Paula drin und war happy mit dem Teil.......bis ich über die Häussel 59er und die Wild Honeys gestolpert bin.
Der Vin+ hat nicht diese extreme Saitentrennung des WH und klingt in meinen Ohren etwas komprimierter und moderner. Ausserdem hat der Vin+ mit ca. 12 kohm einen höheren Output gegenüber dem WH mit mit ca. 7,5 kohm.
Hör dir doch auf ACYs YouTube Kanal, bzw. auf seiner HP mal die beiden Pichups im Vergleich an.
Wenn du allerdings glücklich bist mit den VIN Pickups bleib einfach dabei, die Teile sind auch verdammt gut. Never change a winnig team :prost:
Wer glaubt das ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
CuChulainn
 
Beiträge: 275
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 21:34
Wohnort: Frechen

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Dreamrider » Donnerstag 30. November 2017, 09:38

Geschafft - meine vier Paulas sind fertig.

Bild

Nach dem erfolgreichen Pickup-Einbau der neuen Häussel Wild Honeys in die 2014 Epi-Bonamassa, habe ich noch ein wenig herumexperimentiert.Dazu nahm ich die AB Custom-Sheptones aus der 92er Gibson LP-Custom und lötete sie in die 2011er Epi-Bonamassa Les Paul ein. Mit Erfolg. :thumbs:

Bild

Die Sheptones können den schönen "Wild Honeys" nicht nur klanglich das Wasser reichen, sondern haben zu dem etwas mehr Output, ohne zu stark zu komprimieren. Dafür haben die Häussels noch einen "Tuck" mehr "perlige" Höhen. In die 92er Custom sind wieder ihre 57er Classics hineingekommen, was für eine sehr stimmige Original-Optik sorgt und der Gitarre ihren "Anfang der 90er Touch" auch klanglich widergibt. Die 57er Classics (auch hier im Zusammenklang mit der ABM-Glockenmessingbrücke) enttäuschen nicht. Es ist immer wieder erstaunlich, was diese 25 Jahre alten 57er Classic Humbucker in der richtigen "Umgebung" noch so leisten können. (Den 57er Classic Plus, der damals in meiner Flying V werkelte und in meinem Schrank herumlag, habe ich nicht mehr verbaut. Das "Mehr an Output" wird für meinen Geschmack mit zu starker Komprimierung erkauft).

Zusammen mit der "inspired by 1955"-Epi Paula mit den guten P90 ergibt sich insgesamt ein differenziertes Klangbild, das für mich so ziemlich jeden Paula-Grundsound abdeckt. So bleibt es nun (erstmal!). :smoke01:

Bild

Grüße
Sven :prost:
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

x