Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Alles über Stromruder

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon Magman » Montag 18. Dezember 2017, 23:01

Oldman hat geschrieben:@Magman:
Welches Modell der Casino ist das?
Da gibt es bei T welche mit verschiedenen PU's (2xP90, 2xDogear, P90R+P90T...)

Frank


Sorry Frank, ich hab das gerade jetzt erst gelesen. Das ist eine Casino mit P90 in Dogear Form. Also das klassische Standard Modell.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9115
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon Magman » Montag 18. Dezember 2017, 23:13

J. Q. Higgins III. hat geschrieben:Nachdem ich mich jetzt mit meinem Palmer 1 eingespielt habe, komme ich immer mehr auf den "clean" trip
Da kommt mein alter Wunsch nach einer Epiphone Casino wieder hoch. Zwar habe ich eine Casino Coupe die ich sehr gerne spiele, aber eine große wäre auch schön.

Ich hatte mir vor zwei Jahren mal eine bestellt, bei der mir damals der Hals zu schlank war. Deshalb ging sie wieder zurück.
Dann kam die Casino Coupe, bei der der Hals genau das ist was ich mag.

Wo bekommt man eine Casino mit einem fetten Hals her und wo muss ich suchen?
Lohnt es sich, sich eine Elitist zu kaufen?
Was rechtfertigt den hohen Preis einer Elitist Version (2.200€ vs 649). Zum einen sind es ja die Gibson Pick-ups. Was wohl mit den Rest ist.
Kann da mal jemand Licht in mein Dunkel bringen.

Vielen Dank und viele Grüße

Higgi


Hi Higgi,

unter den 2014/15er Modellen gab es einige mit kräftigen Hälsen, von denen ich gleich zwei hatte. Diese hier habe ich behalten weil sie mir insgesamt sehr lag. Da waren pur gespielt schon sehr viel Mitten im Ton und die Abiture hat eine irre schnelle Ansprache, so was mag ich.
Das Elitist Modell ist großartig, ich hatte schon welche in Händen. Ich hätte eine sehr gute Gitarre für 900 Euro kaufen können, aber auch da war mir der Hals leider zu mager. Die Gitarren sind perfekt verarbeitet und aus selektierten Hölzern gefertigt. Wirklich hochklassig!
MMn findest du unter den angegeben Baujahren aber mindestens genau so gute Gitarren, wenn auch optisch nicht ganz so schön. Mit etwas Glück auch eine so Gute, wie ich sie gefunden habe.

In bessere Pickups investieren lohnt dann, wenn man es in etwa abschätzen kann, das die Gitarre nochmals einen Schritt nach vorne macht. Spielt man eher lauten Rock als leisen Beat lohnt sich das auf jeden Fall. Ansonsten sind die originalen Pickups aber ganz und gar nicht schlecht.

Ich hatte ja auch eine phantastische Casino Coupé. Aber die große Casino klingt nochmals anders. Gefiel mir einfach besser und die Kleine stand nur noch rum.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9115
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon J. Q. Higgins III. » Dienstag 19. Dezember 2017, 06:14

Danke Dir Magman. Dann werde ich mich nach Weihnachten mal intensiver damit beschäftigen und mir erst mal eine Standard und evtl. danach noch mal eine Elitist bestellen.
Vor Ort ist die Auswahl eher mau.

Viele Grüße

Higgi
In diesem Sinne
Jonathan Quayle Higgins III.


Zeus, Apollo - auf Patrouille!
Benutzeravatar
J. Q. Higgins III.
 
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 15:49
Wohnort: 41-505 Kalanianaole Hwy, Waimanalo, HI 96795-1819

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon Magman » Dienstag 19. Dezember 2017, 07:02

Higgi, ich hab den ein, oder anderen Freund in Nähe großer Musikhäuser, ich schicke mal ne Mail rund, zwecks Ausschau einer guten Casino mit kräftigem Hals. Farbe egal?
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9115
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon Deluxeplayer » Dienstag 19. Dezember 2017, 09:56

Hallo Maggie!

Haha - ja, eins unserer gemeinsamen Lieblingsthemen :thumbsup03:

Magman hat geschrieben:Ich hatte mir diese Paul Werner Premium ja auch bereits geordert, aber wenn ich mir nun vorstelle, wie lange ich nach meiner Casino gesucht habe :shock: Carsten hatte mir seine mal verkauft und die war gut, sehr gut sogar. Er freute sich, sie wieder sein Eigen nennen zu dürfen. Denn diese da unten ist genau das, was ich mir unter einer Casino vorstelle. Kräftiger Hals und genau so kräftiger Ton...

Bild


Sehr schön :thumbsup03:
Ich glaube die hattest du sogar mit in die Eifel gebracht - und ich hab´einfach nicht daran gedacht sie mal auszuprobieren :roll:
Na, es gab ja auch reichlich Ablenkung ;)


Hey alle!

Zu den Pickup-Bezeichnungen bei den Musikhäusern - das sind nur verschiedene Namen für die gleichen Pickups ;)


Zur allgemeinen Qualität der jüngeren Casinos...

Ich habe mich in den letzten 2 Jahren ja auch ziemlich ausgiebig mit Casinos beschäftigt...

Bild

... und ich glaube Maggie und ich sind uns einig, dass die Qualität seit 2012 ziemlich gut + konsistent ist.
Vorher wurden die Casinos in verschiedenen Werken gebaut, und seitdem - wenn ich mich recht erinnere - in einem eigenen Werk in China. Das scheint der allgemeinen Qualität gut zu bekommen.
Ich hatte zwei jüngere Casinos bei mir (2013/2015) die beide sehr gut/einwandfrei waren bzw. sind.
Die hatten zudem auch beiden recht kräftige Hälse.
Gerade die - teilweise hoch gelobten - koreanischen Casinos aus den 90ern hatten oft sehr, sehr schmale Hälse...

Meine Lieblings-Casino wurde dann aber doch ein (gebrauchtes) "Elitist"-Modell.
Neben den besseren Pickups und der besseren Elektronik wirkt sie auch unverstärkt erwachsener/ausgewogener und dynamischer als die Casinos die ich vorher hatte.
Sie hat allerdings auch einen eher schmalen/schlanken Hals!
Ich hätte aber sicher keine 2K dafür ausgegeben - da wäre ich einfach noch etwas länger mit meiner blonden Made-in-China glücklich gewesen ;)


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1199
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon J. Q. Higgins III. » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:48

Lieber Magman, das ist echt total nett von Dir. Vielen Dank dafür.
Ich werde mich zwischen den Jahren mal in die großen zwei Läden fahren und mich mal umsehen. Zu Thomann wollte ich immer schon mal.

Wenn alles klappt, kommt an den Feiertagen ein alter Freund vorbei und bringt eine Auswahl seiner Lieblinge mit.
Dann kann ich in Ruhe mal Seine Casino und Seine Epiphone Joe Pass testen. Bin schon ganz gespannt.

Viele Grüße

Higgi
In diesem Sinne
Jonathan Quayle Higgins III.


Zeus, Apollo - auf Patrouille!
Benutzeravatar
J. Q. Higgins III.
 
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 15:49
Wohnort: 41-505 Kalanianaole Hwy, Waimanalo, HI 96795-1819

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon Oldman » Dienstag 19. Dezember 2017, 22:09

Da wär ja mal interessant die günstige Variante zu kaufen und mit den Düsenberg P90 zu "veredeln".
Der P90 am Hals meiner 49er ist sowas von ... :sabber:
Vielleicht hat jemand schon was ähnliches getestet...
Oldman
 
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 11:51

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon J. Q. Higgins III. » Montag 1. Januar 2018, 17:31

Manchmal kommt es anders....
Nachdem ich die Feiertage mal wieder viel Zeit zum gemeinsamen Gitarrespielen hatte, ist mein Interesse an der Akustikgitarre wieder erwacht.
Weiterhin habe ich mit der Casino eines Freundes herumprobiert und festgestellt, dass mir meine Casino Coupe mehr liegt.

Als Ergebnis habe ich dann das Budget das für die Casino geplant war genutzt, weit überschritten und mir dann nach viel probieren eine neue Akustikgitarre gekauft. :banana03:
Und ich bin begeistert.

Trotzdem vielen Dank an alle die mir geholfen haben.

Viele Grüße Higgi
In diesem Sinne
Jonathan Quayle Higgins III.


Zeus, Apollo - auf Patrouille!
Benutzeravatar
J. Q. Higgins III.
 
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 15:49
Wohnort: 41-505 Kalanianaole Hwy, Waimanalo, HI 96795-1819

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon SilviaGold » Montag 1. Januar 2018, 18:10

Back to the roots :thumbsup03:

Welche ist es denn geworden? ;)

Viel Spass - auf jeden Fall! - Damit macht man Songs :cool01:

LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3204
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Epiphone Paul Werner 1964 Casino Premium

Beitragvon J. Q. Higgins III. » Montag 1. Januar 2018, 18:24

Danke.

Es wurde eine TAYLOR 224ce-K DLX. Eine toll klingende, dynamische und wunderschöne Koa Gitarre.
Eigentlich ist mir als Fingerpicker der Hals zu schmal und ich bin eigentlich ein Lakewood Fanboy, aber die Gitarre ist trotzdem der Wahnsinn.

Grüße
Higgi
In diesem Sinne
Jonathan Quayle Higgins III.


Zeus, Apollo - auf Patrouille!
Benutzeravatar
J. Q. Higgins III.
 
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 15:49
Wohnort: 41-505 Kalanianaole Hwy, Waimanalo, HI 96795-1819

Vorherige

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x