Wah Wah für alle Situationen

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 20. März 2016, 14:36

Diet hat geschrieben:Ich hoffe, wir meinen alle das gleiche Cry Baby Classic? Ich meine das mit der Fasel Spule, die genaue Bezeichnung ist GCB-95F.


Bestätigung; genau dieses. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5839
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon SilviaGold » Sonntag 20. März 2016, 15:02

Ich habe auch das Cry Baby GCB-95F.
Dennoch der Regelweg hat mir nie gefallen. Auch durch internes Zahnradverstellen bekomme ich immer nur einen bestimmten Regelbereich eingestellt. Leider nie komplett so wie ich es mir wünsche - irgendwas bleibt immer auf der Strecke.

Vielecht würde ein Potitausch was ausrichten können, weil es eine anderen Wert mitbringt - aber auch das wäre nur ein Versuch.
Der Ton ist aber schon echt Klasse! Man muss sich halt auf einen Bereich begrenzen.

Werde das wohl verkaufen....denn beim Budenkollegen spielte ich ein Bonamassawah an - da hat es sofort bei mir klick gemacht :thumbsup03:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3110
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon HaWe » Sonntag 20. März 2016, 15:38

SilviaGold hat geschrieben:Ich habe auch das Cry Baby GCB-95F.

...denn beim Budenkollegen spielte ich ein Bonamassawah an - da hat es sofort bei mir klick gemacht :thumbsup03:


Oh ..... Vorsicht! Schau mal nach, ob da nicht jemand ein 29€-Fame angemalt hat. :o ;)
Ist natürlich nur Spaß. Oder? :roll: ;)

Das Cry Baby GCB-95F habe ich auch noch irgend wo im Regal liegen.
Könnt ich bei Gelegenheit mal wieder rausholen. Irgend was war da mit dem Regelweg ....... :roll: ;)
Ich wünsche Euch allzeit schöne Töne!
Benutzeravatar
HaWe
 
Beiträge: 1267
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon SilviaGold » Sonntag 20. März 2016, 16:08

Kann der Martin ja froh sein .... :cool01:























das es nur sein Kollege war :rofl: :undwech:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3110
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon fxandmore » Sonntag 20. März 2016, 16:37

SilviaGold hat geschrieben:Werde das wohl verkaufen....denn beim Budenkollegen spielte ich ein Bonamassawah an - da hat es sofort bei mir klick gemacht


Das ist auch in meiner Liste, hmm ich fand das Bonamassa Fuzz Face auch schon klasse, wenn das Wah auch so gut ist könnte ich mir das auch gut vorstellen. :kopf_kratz01: :kopf_kratz01:
Benutzeravatar
fxandmore
 
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 21:10

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon MonacoFranke » Sonntag 20. März 2016, 16:57

fxandmore hat geschrieben:Hat einer von euch mal das limitierte http://www.thomann.de/de/dunlop_clyde_m ... by_wah.htm ausgetestet, oder ist das wieder nur ein reiner Marketinggag um für eine Standard Version mit besserer Abschirmung deutlich mehr zahlen zu müssen.


Ja, ich habe es. Es ist allerdings nicht sehr flexibel, sondern macht genau diesen einen eher Vintage angehauchten Sound. Trotz einer umfangreichen Wah-Sammlung komme ich auch immer wieder auf das Dunlop Classic Wah zurück. Neben einem Jam Pedals Whacko (ohne +), das ich allerdings gebraucht gekauft habe, weil es mir neu zu teuer war. Ich bevorzuge "Plug and Play" und mag nicht so viele Einstellmöglichkeiten.


Ich sehe gerade, wie die Preise bei Dunlop angezogen haben :kopf_kratz01: Das Classic gabs mal für 120 € neu und das Clyde McCoy für 199 €, jetzt sind beide +30% teurer. Gut, dass wir hier in D keine Inflation haben....
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 719
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon fxandmore » Sonntag 20. März 2016, 17:48

MonacoFranke hat geschrieben:Ich bevorzuge "Plug and Play" und mag nicht so viele Einstellmöglichkeiten.


Ich bin auch eher für einen Sound und möchte nicht so viel rumdrehen, dass ist mir alles zuviel.
Wie verhält es sich denn mit Nebengeräuschen und mit Gain, Clean scheint es ja fantastisch zu sein :panic:
Benutzeravatar
fxandmore
 
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 21:10

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon MonacoFranke » Sonntag 20. März 2016, 18:08

fxandmore hat geschrieben:
MonacoFranke hat geschrieben:Ich bevorzuge "Plug and Play" und mag nicht so viele Einstellmöglichkeiten.


Ich bin auch eher für einen Sound und möchte nicht so viel rumdrehen, dass ist mir alles zuviel.
Wie verhält es sich denn mit Nebengeräuschen und mit Gain, Clean scheint es ja fantastisch zu sein :panic:


Für Hi-Gain würde ich es nicht nehmen, da wird es schnell sehr undifferenziert. Das Clyde McCoy ist am stärksten im Crunch-Bereich. Mit Vintage meinte ich, dass es mich sehr an Tales of Brave Ulysses von Cream erinnert. Im Vergleich zu einem Vox Clyde McCoy (Reissue) hat es allerdings einen eingeschränkteren Voicing-Bereich. Beide klingen sehr "kehlig" (so bezeichnen das manche), aber das Vox hat einen größeren linearen Frequenzbereich. Das Dunlop geht viel schneller über den "Sweet Spot" und quackt dann mehr.

Nebengeräusche sind vernachlässigbar. Also kein Vergleich zu dem, was von manchem sündteuren Vintage Wah berichtet wird (Radioempfang inklusive :lol: )
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 719
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon Wizard » Sonntag 20. März 2016, 18:21

Du fragtest nach dem Unterschied bei Dunlop Standard und Classic: Kann zwar sein, dass mein altes Standard Wah nicht mehr 100%ig in
Schuss ist, denn es rauscht hörbar, was man im Spielbetrieb aber (fast) nicht hört. Das Classic dagegen ist vollkommen rauschfrei.

Der weitere aber nicht allzu starke Unterschied ist eine gewisse 'Geschmeidigkeit' im Tone des Classic, hat was vom 'Ur-Wah Wah' an sich.
Mit anderen Worten: Das Classic ist unaufdringlicher und einfach feiner im Klang.

Aber: Auch mir missfällt der unangenehme Boost, den speziell die Classic Version mit sich bringt. Kann man aber mit leben.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3313
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wah Wah für alle Situationen

Beitragvon fxandmore » Sonntag 20. März 2016, 18:37

MonacoFranke hat geschrieben:Beide klingen sehr "kehlig"


Ich finde genau das geil, kehlig oder nasaler Sound, wenn es zu Hell wird ist es mmn zu fisselig :thumbsdown01:
Zum Thema High Gain, ich spiele eher gemäßigten Rock, dass härteste ist dann schon ein guter gleich und wechselstrom Crunch :mosh:
Benutzeravatar
fxandmore
 
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 21:10

VorherigeNächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron

x