Effekte auf Stereoiden?!

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon JerryCan » Samstag 28. Juli 2018, 20:55

Hallo werte Gemeinde,

ich wende mich einmal mit einer Fragestellung an Euch, die sich bei mir durch die Planung eines Effektboards ergeben hat:

Heutzutage gibt es ja eine Menge Effektpedale, die sowohl einen Stereoeingang als auch einen Stereoausgang besitzen. Meistens sind das irgendwelche Delay- oder Modulationspedale. Ich nenne hier einmal beispielhaft das NUX Timeforce und das NUX Modforce, da diese hier in der Bude bekannt sind.

Macht Stereo auf einem Pedalboard überhaupt irgendwie Sinn? Die Gitarre kommt ja erst einmal Mono an. Aber selbst, wenn man das Endprodukt der Effektkette in Stereo zu Gehör bringen kann, weil man eben die Return-Eingänge von zwei identischen Lautmachern zur Verfügung hat. - Wie geht man mit der Stereoverschaltung der beiden Pedal um? Nehmen wir z.B. einmal an, aus dem Send eines Verstärkers geht es auf den (Mono)-Eingang des Modforce. Dahinter kommt dann das Timeforce, von dem es stereomäßig auf zwei Verstärker geht. Aber wie würde man in diesem Fall die beiden Pedale untereinander verschalten - Stereo auf Stereo oder Mono auf Stereo (nur das Stereo vom Timeforce nutzen)?

Oder sollte man auf einem Pedalboard lieber alles einfach (und Mono) halten und die wundersamen Möglichkeiten diverser Pedale verschenken?

Fragen über Fragen ...

Jetzt bin ich einmal gespannt auf Eure Einschätzungen.

Gruß, JerryCan
Zitate des Tages: "Dieser Fingersatz wird im Jazz nicht gespielt." ()
"Mein Lieblingssound ist der von Schinken in der Pfanne." (Tom Waits)
JerryCan
 
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 05:58
Wohnort: Waltrop (NRW)

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon Diet » Samstag 28. Juli 2018, 21:17

Moin,

Also wenn ich zwei Lautmacher am Ende habe und Stereoeffekte möchte,
dann würde ich auf jeden Fall vom ersten Stereo Pedal in Stereo weitergehen.
Was bei den Nux Dingern ja geht.

Aber sei gewarnt! Ich kenne Stereoeffekte ja aus meinem Zentera. Das ist ein 2x100 Watt Stereo-Combo.
Da kann man sich echt sehr dran gewöhnen und irgendwann fällt es einem dann etwas schwer,
wieder rein Mono zu spielen. Da klingt dann selbst eine 4x12 erst mal irgendwie eng :P

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3295
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon Wizard » Samstag 28. Juli 2018, 21:39

Diet hat geschrieben:
Aber sei gewarnt! Ich kenne Stereoeffekte ja aus meinem Zentera. Das ist ein 2x100 Watt Stereo-Combo.
Da kann man sich echt sehr dran gewöhnen und irgendwann fällt es einem dann etwas schwer,
wieder rein Mono zu spielen. Da klingt dann selbst eine 4x12 erst mal irgendwie eng :P


Vollkommen richtig! Ich hab mal so zwei Jahre am Stück im StereoSound gebadet - obwohl es mir zunehmend irgendwie unnatürlicher
vorkam, aber es war ja so schööön. Dann spontan wieder alles auf Mono und so isses bis heute.

Allein macht Stereo ja Spaß, aber im Bandsound geht der Effekt als solcher (normalerweise) sowieso verloren.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3738
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon Loki » Sonntag 29. Juli 2018, 06:38

Stereoausgang nutze ich nur, wenn ich das Signal unterschiedlich weiterverarbeiten will, zb links und rechts mit unterschiedlichen delay versehe
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 573
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon Ingolf » Sonntag 29. Juli 2018, 11:05

Ich denke noch einen Schritt weiter: Ist die PA eine Stereo- PA?
Da die Antwort in 99% der Fälle NEIN lautet, bleibt mein Signalweg zum FOH auf jeden Fall Mono.
Und obwohl ich mein Monitorsignal mit dem Kemper auch separat stereo haben könnte, ist mir die Schlepperei von zwei Lautmachern die Mühe nicht wert.
Stereo ist, wenn ich live meine Band höre.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon JerryCan » Montag 30. Juli 2018, 10:13

Danke zunächst einmal an alle. Das waren ja schon einmal klare Ansagen. Ich werde wohl der Einfachheit halber alles auf Mono belassen.
MfG, JerryCan
Zitate des Tages: "Dieser Fingersatz wird im Jazz nicht gespielt." ()
"Mein Lieblingssound ist der von Schinken in der Pfanne." (Tom Waits)
JerryCan
 
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 05:58
Wohnort: Waltrop (NRW)

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon tommy » Montag 30. Juli 2018, 12:02

Ingolf hat geschrieben:Ich denke noch einen Schritt weiter: Ist die PA eine Stereo- PA?
Da die Antwort in 99% der Fälle NEIN lautet, bleibt mein Signalweg zum FOH auf jeden Fall Mono.
Und obwohl ich mein Monitorsignal mit dem Kemper auch separat stereo haben könnte, ist mir die Schlepperei von zwei Lautmachern die Mühe nicht wert.
Stereo ist, wenn ich live meine Band höre.


Ich möchte das o.g. "99%ige NEIN" nochmal etwas klugscheisserisch erklären:

Ein großer Teil des Publikums hält sich nicht im Sweet Spot der PA Lautsprecher auf, sondern im Schallbereich der linken oder rechten Lautsprecher. In den letzgenannten Bereichen würden bei einer Stereo Konfiguration jene Schallanteile verloren gehen, die auf die jeweiligen entfernt stehenden Lautsprecher gesteuert werden.
Damit an jedem Standort die kompletten Schallanteile der Band und der Effekte vom Publikum wahrgenommen werden können, ist eine Mono Signalsteuerung m.E. dringend angesagt.

Ingolf, ich hoffe, Du siehst mir meine Ergänzung nach, aber ich stelle in meinem Umfeld immer wieder fest, dass die o.g. Tatsache vielen nicht geläufig ist.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4429
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon Wizard » Montag 30. Juli 2018, 13:48

tommy hat geschrieben:

Damit an jedem Standort die kompletten Schallanteile der Band und der Effekte vom Publikum wahrgenommen werden können, ist eine Mono Signalsteuerung m.E. dringend angesagt.


:thumbsup03: Exakt das.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3738
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Effekte auf Stereoiden?!

Beitragvon Magman » Montag 30. Juli 2018, 15:00

Ich stereo-bade* ab und an in dem Sound zweier Amps und meinem H&K Rotosphere. Gigantisch :pray01:

*...aber nicht in einer Band. Das gibt viel zu viele Auslöschungen und schafft, wie Tommy schon bemerkt hat hörbare Verwirrungen :clown:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9588
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17


Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

x