Rockett Boing (und Alternativen)

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Wizard » Samstag 9. Juni 2018, 18:51

Auch ich wünsche euch viel Spaß am und wohl auch im Meer, müsste aufgrund der Temperaturen zuletzt im Norden ja gehen Bild
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3440
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Deluxeplayer » Montag 11. Juni 2018, 18:01

Hi!

Magman hat geschrieben:...Ohren auf!
[youtube]http://youtu.be/nODdRqJKoLY[/youtube]


Ja, inzwischen hatte ich auch die Gelegenheit mir das Video anzusehen ;)

Zunächst ist mir aufgefallen, dass der gute Mann erstmal die ganze Zeit nicht einen einzigen Ton ausklingen lässt ohne ihn mit Vibrato (System oder Finger) zu bearbeiten.
Dann sagt er irgendwann, dass das Boing "a brighter ´verb" ist, dann erwähnt er noch "certain artefacts", und dann (ca. 5:50) lässt er endlich mal ein/zwei Akkorde ausklingen, und - voilà - man kann wunderbar das "Gewurbel" hören :thumbsup03:

In meinen Augen, äh, Ohren, verdient ein Reverb-Pedal dass "brighter" ist (ohne die Möglichkeit daran etwas zu verändern), "certain artefacts" hat (ohne die Möglichkeit daran etwas zu verändern), und ausserdem hintenrum den Ton "verwurbelt" (ohne die Möglichkeit daran etwas zu verändern) eher eine Warnung als eine Empfehlung.
Na, das hab´ ich ja jetzt auch hinreichend erledigt ;)

Aber die Geschmäcker (und die Ohren) sind halt verschieden - und alle sollen gerne weiterhin viel Spaß an ihren "Boings" haben :thumbsup03:


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1198
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Batz Benzer » Montag 11. Juni 2018, 18:33

Eben!

Mir war es deswegen ja auch wichtig, es in meiner Besprechung zu erwähnen; ebenso wichtig zu erwähnen, dass es mich in der Praxis nicht stört und das "brighter" den Gesamtsound "homogenisiert".

Rein von ersterer Beschreibung hätte ich das Teil wohl nicht gekauft; ich musste in der Praxis merken, dass mir die Bugs Features sind und verstehe jeden, der es umgekhrt empfindet. :thumbsup03:

:prost: ,

Batz.

PS: ...wobei ich das Modulieren da nicht hören kann; stören Dich schon die "Early Reflections", Carsten...? ;)
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6065
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Magman » Montag 11. Juni 2018, 18:40

Ich empfehle es eigentlich immer wieder gerne, weil es ein simpel aufgebautes, sehr gut klingendes Springreverb ist, das dazu noch gebaut ist wie ein Panzer.
Ich nutze allerdings wenn, eh nur ein wenig Reverb als Soundwürze. Nutze das Boing höchstens mal auf 2 Uhr, da ich kein Surfrock spiele. In dieser Sparte gibts Pedale die wesentlich typischer klingen. War für meine Tests aber nie relevant.

Nicht desto trotz probiere ich das mal aus nach meinem Urlaub. Also Reberb voll auf und einen Ton ausklingen lassen. Ich bin immer noch überzeugt, das mein Pedal diesen „Effekt“ bei voll auf so extrem nicht fabriziert.

Übrigens habe ich all meine EHX Reverbs wieder weiter gegeben, weil sie mir Sound raubten und teils auch heftig rauschten.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Batz Benzer » Montag 11. Juni 2018, 18:43

Neee, nicht ausklingen lassen: Über die gedämpften Saiten mit dem Plek: "Krrrrock!", dann hörst Du, dass da was zyklisch moduliert, in der Tonhöhe hoch und runter geht. Subtil, aber da. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6065
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Magman » Montag 11. Juni 2018, 18:52

Batz Benzer hat geschrieben:Neee, nicht ausklingen lassen: Über die gedämpften Saiten mit dem Plek: "Krrrrock!", dann hörst Du, dass da was zyklisch moduliert, in der Tonhöhe hoch und runter geht. Subtil, aber da. :thumbsup03:


Okidoki, ich mach das mal kommende Woche. Muss man ja aber auch erst mal drauf kommen :P
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Deluxeplayer » Montag 11. Juni 2018, 19:29

Lieber Batz!

Batz Benzer hat geschrieben:...stören Dich schon die "Early Reflections", Carsten...? ;)


Aber nein!
Wenn ich in einen Raum hineinrufe- oder spiele, dann freue ich mich natürlich - wie jeder vernünftige Mensch - über alle "Early Reflections" die ich kriegen kann :thumbsup03:

Mich stören die "late warbulations"!
So, wie wenn all die "early reflections" sagen "alles dufte" + "weiter so", und die "late warbulations" hört man dann im Hintergrund wie sie sagen "ach ja, so dufte nun auch wieder nicht" und "naja, OK, eine Nummer noch, dann is´aber auch juut..."

Oder - wie wenn ich "brängg" spiele, und man hört stattdessen "bränggängängängängängängäng..." und nicht "brängggghhhhhh" wie es sich eigentlich gehören würde ;)


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1198
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon SilviaGold » Montag 11. Juni 2018, 20:05

Carsten ... deine Ohren sind voll in Ordnung!
Auf das was du hinweist, das hat nichts mit Early Reflections zu tun.

Ich höre bei 5:50 und auch schon beim Anschlag davor sehr genau die leichte Modulation beim AUSKLINGEN.
Wer das nicht hört ...hört es wohl eben nicht - kann ja sein. Ich reagiere sehr empfindlich bei Schwebungen beim Gitarrenstimmen.

Wenn ich Musik mache und oft die Akkorde ausklingen lassen will ist das für mich ein NoGo...das kann ich dann nicht genießen dieses Rumgeeiere.
Wenn ich mal gelegentlich einen Chorus benutzen will, dann möchte ich den selbst einschalten :D ...meist sogar dann nur so dezent wie in dem Video.

LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3202
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Batz Benzer » Montag 11. Juni 2018, 20:36

Also ich höre da ganz eindeutig "Yanny"!!!!

Oder doch "Laurel"...?

Cremig...!?

Fruchtig...!??

Aber jetzt zerbeiß' ich's!!!

:rofl: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6065
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Magman » Montag 11. Juni 2018, 20:38

:muahaha:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x