STRD oder die D-Saite verliert ihre Contenance

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten

STRD oder die D-Saite verliert ihre Contenance

Beitragvon telly45 » Samstag 14. April 2018, 09:56

Liebe Budisten,

heute war STRD (String Tree Repair Day :mrgreen: ). Bei meiner Lieblings (weil einzigen) Strat ist mir seit einiger Zeit immer die D-Saite aus der Sattelführung gesprungen. Zu wenig Druck auf dem Sattel. Im Rahmen der Neubesaitung habe ich dann doch den zweiten String Tree für D- und G-Saite wieder montiert bzw. einen, den ich halt gerade noch da hatte. Jetzt funktionierts auf jeden Fall wieder solange, bis sie mal zum großen Service geht. Bünde abrichten oder sogar neu und in dem Rahmen könnte dann auch ein neuer Sattel montiert werden.

Bild
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: STRD oder die D-Saite verliert ihre Contenance

Beitragvon M. L. Schwan » Samstag 14. April 2018, 10:15

telly45 hat geschrieben:Bei meiner Lieblings (weil einzigen) Strat ist mir seit einiger Zeit immer die D-Saite aus der Sattelführung gesprungen.


Hi,
kannst Du da einen besonderen Grund erkennen warum das Problem auf einmal aufgetreten ist?
Gruß
Daniel
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: STRD oder die D-Saite verliert ihre Contenance

Beitragvon telly45 » Samstag 14. April 2018, 10:29

Daniel, ich kann nur vermuten. Die Kerbung der D-Saite ist nicht besonders tief und gerade Richtung tiefe Saiten rutscht sie leicht aus der Führung. Mglw. hat sich auch das allgemeine Setup etwas verändert (Tremolo, Halskrümmung etc.), so dass nun noch etwas weniger Druck auf der Sattelkerbe war. Und dann verwende ich jetzt seit einiger Zeit ja die Elixir Optiweb Saiten, die (minimal) beschichtet sind. Vielleicht unterstützt auch das diesen Effekt, weil eben die Saite etwas "rutschiger" ist. Ich bin jetzt auch nicht so der Setup-Fachmann und gerade bei den alten "Vintage"-Hälsen, wo die Halseinstellschraube in der Halstasche ist, gehe ich nur ungern ran, weil man da ja immer den Hals abschrauben muss zum Einstellen. Aber die Strat als solche ist wirklich richtig gut, deswegen kommt mir da nix anderes ins Haus. Ich bekomme ja noch im April meine Staufer Tele-Strat und dann darf die Diego mal wieder zum großen Setup zu Martin, auch weil sie am Steg einen SC bekommen soll statt des HB (HSS hat ja dann die Staufer). Martin hat da viel Erfahrung und soll sich dann den Sattel nochmal genau anschauen.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: STRD oder die D-Saite verliert ihre Contenance

Beitragvon Magman » Samstag 14. April 2018, 10:31

Ich denke, das kommt weil Rainer nun vielleicht ein anderes härteres Plek spielt, oder generell an seinem Anschlag gearbeitet hat. Bei mir war das auch oft der Fall und da gibts nur eins - einen neuen Sattel, mit höheren Flanken in den Kerben. Aber bis dahin ist der zweite String Tree die einzige richtige Wahl ;)

Edit: Rainer, das ist auch ne sehr gute Strat und da lohnt es sich, sie zu erhalten. Ich freu mich drauf :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8799
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17


Zurück zu DIY

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x