Ibanez GRG121DX wnf

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment
Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 3808
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitrag von Diet » Mittwoch 30. Mai 2018, 21:45

Wizard hat geschrieben:Ja, so muß so eine Gitarre aussehen :thumbsup03: :mosh:

Das unterschreib ich mal :thumbsup03:

Ich hab auch schon ab und zu mal mit den Ibanez Rennmopeds geliebäugelt, weil ich gern was mit Freud Los
für Dive Bombs und abgefahrene Vibrato Sachen fürs Homerecording hätte.
Aber die Hälse haben mich immer davon abgehalten.

Gruß Diet

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 342
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitrag von lemmy » Mittwoch 30. Mai 2018, 22:10

:danke:

@Diet: die Ibanez Hälse sind halt schon arg dünn. Wenn ich mich recht erinnere haben die Topmodelle 11-Streifige Hälse mit gerade noch 17mm am 1. Bund.
Schon der 19mm flache Hals der Standard RGs fühlte sich dank des flachen D-Profils nonexistend an.

Der Hammer ist halt die Verarbeitung der Ibanezes. Selbst die günstigsten Modelle machen da keine Ausnahme.
Die Hälse der GIOs fühlen sich wie 60er SG Hälse an. Haben ein schön rundes D-Profil.
Inzwischen habe ich mich schon ein bisschen an den Hals gewöhnt. Man spielt da dann doch etwas anders darauf wie auf nem kräftigen Strat-Hals.
Das war in meinem Fall ja Sinn und Zweck der Übung. Mal was neues Auszuprobieren.

Die genauen Maße der Hälse stehen übrigens auf ibanez.com bei den jeweiligen Modellen dabei.
Gruß, Daniel

Antworten