Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Der tut nix! Der will nur üben!

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon HaWe » Mittwoch 30. Mai 2018, 15:55

Auch mit drei Tönen lässt sich schön spielen, wenn man es kann. ;)
[youtube]http://youtu.be/_Ke2d-2zkHg[/youtube]
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1394
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon tommy » Mittwoch 30. Mai 2018, 16:34

sorry, aber ich find's nicht schön sondern ungemein langweilig.

Zur Not geht's aber.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4124
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon HaWe » Mittwoch 30. Mai 2018, 17:43

tommy hat geschrieben:sorry, aber ich find's nicht schön sondern ungemein langweilig.

Zur Not geht's aber.


Warum wusste ich, dass Du das schreibst. ;)
Ist doch wohl klar, dass man kein längeres Solo nur mit drei Tönen spielt.
Hier geht es um Phrasierung, Tonformung usw..
Und das ist, finde ich zumindest, am Beispiel des "Dreitonsolos" sehr schön rübergebracht.
Aber .... das muß ja nicht jeden interessieren ..... und für Leute, die das schon können, ist es möglicherweise auch langweilig. :lol: ;)
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1394
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 30. Mai 2018, 18:04

Didaktisch sehr spannend; danke! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6284
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon tommy » Mittwoch 30. Mai 2018, 19:23

Ich bezog mich auf die Thread Überschrift. ;)

Natürlich spielt und phrasiert der Junge die 3 Töne ganz prima! :thumbsup02:
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4124
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 30. Mai 2018, 20:08

Sehr sehr gut!
Wer nicht mit wenigen Noten rhythmisch "phrasieren" kann - wird es auch nicht nicht mit vielen können.

Ich habe auch so in etwa solieren gelernt...

Nehme eine kleine Akkordbezogene Tonauswahl (oder einfach welche aus der Dur o. Moll Pentatonik)
und spiele eine Phrase auf folgende Weisen:

1) die Melodielinie beibehalten, aber den Rhythmus verändern
2) den Rhythmus beibehalten, aber einzelne Töne verändern
3) die Melodie sequenzieren (d.h. gleiche Melodie + Rhythmus von einer anderen Tonstufe aus spielen)
4) diese drei verschiedenen Möglichkeiten kombinieren ;)

(aus dem Buch "Improvisation in der Popmusik" von Dirko Juchem)

LG Andrea
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3277
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 30. Mai 2018, 21:00

Werde ich abgewandelt für den Unterricht verwenden. :mrgreen:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6284
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 30. Mai 2018, 21:17

JA bitte doch :thumbsup02:

Make it easy!

und schön Vorsingen lassen :lol:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3277
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon Diet » Mittwoch 30. Mai 2018, 22:07

Moin,

ich finde, das ist ein sehr guter Ansatz für das Klarmachen, was phrasing bedeutet. Nur drei Noten, die dich ganz simpel und einfach dazu zwingen,
dich wirklich nur um diese drei Noten zu kümmern. Ganz ohne Gedanken an Skalen, Akkorde etc.

Ein paar Gedanken zu diesem Video nebenbei:
So eine Gitarre hätte ich bei dem typisch "modern" schreienden Introbild des Videos echt nicht erwartet :D
Und das Video ist viel besser als ich es nach diesem Auftaktbild erwartet hätte. Ich hätte das nicht angeklickt, denke ich.

Und was mir immer öfter bei ähnlichen Videos auffällt: Die vielen Schnitte in den Sprachsequenzen :kopf_kratz01:
Man fragt sich, kann der nicht in einem Rutsch den Kram runterreden? Doch, könnte er sicher auch.
Aber es macht einfach nur alles schnell, wie alles heutzutage schneller sein muss :?
Ohne diese Schnitte, ruhiger mit mehr Sprachpausen würde er wohl nur hie Hälfte der Klicks bekommen.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3154
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. ;-)

Beitragvon HaWe » Donnerstag 31. Mai 2018, 09:24

Diet hat geschrieben:.....
Ein paar Gedanken zu diesem Video nebenbei:
So eine Gitarre hätte ich bei dem typisch "modern" schreienden Introbild des Videos echt nicht erwartet :D
Und das Video ist viel besser als ich es nach diesem Auftaktbild erwartet hätte. Ich hätte das nicht angeklickt, denke ich.

Und was mir immer öfter bei ähnlichen Videos auffällt: Die vielen Schnitte in den Sprachsequenzen :kopf_kratz01:
Man fragt sich, kann der nicht in einem Rutsch den Kram runterreden? Doch, könnte er sicher auch.
Aber es macht einfach nur alles schnell, wie alles heutzutage schneller sein muss :?
Ohne diese Schnitte, ruhiger mit mehr Sprachpausen würde er wohl nur hie Hälfte der Klicks bekommen.

Gruß Diet

Ich muss gestehen, das ging mir auch so.
Allerdings reizte mich der Titel mit den 3 Noten und die Tatsache, dass Herr Ronquillo kein Schlechter ist. :)
Die vielen Schitte müssten aber in der Tat nicht sein. Ist wohl modern so? :shock:
Für sowas sind wir wahrscheinlich zu alt. ;)
Trotzdem fand ich den Inhalt wert, hier vorzustellen, da nicht kompliziert, sondern einfach und vor Allem nachvollziehbar.
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1394
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Nächste

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x