Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Der tut nix! Der will nur üben!
Benutzeravatar
Vintage Deluxe
Beiträge: 382
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Vintage Deluxe » Donnerstag 28. Juni 2018, 19:34

Wie haltet Ihr es beim Sliden oder Flaschenhalsen auf der E-Gitarre?

Dämpft Ihr hinter dem Slide und / oder mit der Zupfhand? Oder spielt Ihr völlig ungedämpft im "Delta-Style"?
Viele Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5025
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von tommy » Donnerstag 28. Juni 2018, 19:44

Vintage Deluxe hat geschrieben:Wie haltet Ihr es beim Sliden oder Flaschenhalsen auf der E-Gitarre?

Dämpft Ihr hinter dem Slide und / oder mit der Zupfhand? Oder spielt Ihr völlig ungedämpft im "Delta-Style"?
Oh, ich dachte ernsthaft, Nichtabdämpfen wäre mangelndes Können! Dabei ist es ein Style!

Also, ich slide dann im Delta Style. :banana01: ;)
LG Tommy


Hab's schon immer geahnt! Seit dem 01.04.2019 amtlich bestätigt:

Ich bin ein Gen Experiment!

Benutzeravatar
M. L. Schwan
Beiträge: 719
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von M. L. Schwan » Donnerstag 28. Juni 2018, 21:05

Vintage Deluxe hat geschrieben: Dämpft Ihr hinter dem Slide und / oder mit der Zupfhand? Oder spielt Ihr völlig ungedämpft im "Delta-Style"?
Ich nutze alle 3 Alternativen.
Viele Grüße
- Der Schwan -

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10417
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Magman » Donnerstag 28. Juni 2018, 21:55

Vintage Deluxe hat geschrieben: Dämpft Ihr hinter dem Slide und / oder mit der Zupfhand? Oder spielt Ihr völlig ungedämpft im "Delta-Style"?
Naja, das kommt wohl auch ganz darauf an welchen Song und mit welchem Sound man slidet. Ich glaube, es gibt da auch keine Normen. Ich dämpfe allerdings wenn ich nachdenke meist mit der Zupfhand, oftmals dem Daumen ab.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 7480
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Batz Benzer » Freitag 29. Juni 2018, 07:56

Vintage Deluxe hat geschrieben:Wie haltet Ihr es beim Sliden oder Flaschenhalsen auf der E-Gitarre?

Dämpft Ihr hinter dem Slide und / oder mit der Zupfhand? Oder spielt Ihr völlig ungedämpft im "Delta-Style"?
Primär hinter dem Slide, bisweilen hole ich das Delta raus. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
Paulasyl
Beiträge: 357
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Paulasyl » Freitag 29. Juni 2018, 11:52

Hinter dem Slide eigentlich immer und automatisch, nach Möglichkeit zusätzlich mit der Anschlagshand. Außerdem bei Slidespiel mit weniger Gain als der normale Leadsound. Frei von der Leber weg nur auf Western Gitarren.
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 1464
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Butterkräm » Freitag 29. Juni 2018, 12:02

Wenn ich soweit bin, hole ich den Thread mal raus...! :lol:
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Benutzeravatar
Duke
Beiträge: 1327
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Duke » Freitag 29. Juni 2018, 12:19

Interessante Frage, mache ich mir eigentlich gar keine Gedanke darüber.

Denke, dass man bei der E-Gitarre ohne Dämpfung nicht weit kommt, da einen ansonsten die Nebengeräusche verrückt machen.
Nebengeräusche sind für mich der Hauptgrund, um hinter dem Slide zu dämpfen.

Am der Bridge macht man es am besten genauso, wie man es beim normalen Spiel. Da ist ein dämpfen eher eine Frage der Tonformung - zumindest für mich.

Wenn man keine Probleme mit Nebengeräuschen hat (z.B. wenn man einen kleineren Slide nutzt und gezielt einzelne Saiten spielt), warum sollte man überhaupt Dämpfen müssen? Macht jetzt für mich - ohne eine Gitarre in der Hand zu haben - erstmal keinen -Sinn bzw. bringt keinen Mehrwert. :kopf_kratz01:
LG
Uwe
Gear: RG Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin D28, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD + Rev + Comp, Andreas SoT, Dunlop Echoplex, RG 1x12 oval back G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Blug Bluebox, Realtone Blackface Amp

Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 3705
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von Diet » Sonntag 8. Juli 2018, 20:01

Moin,

bin erst heute auf diesen Thread gestoßen und der passt gerade gut,
weil ich momentan sehr viel auf meiner Johnson Dobro herumslide für ein neues Homerecording-Ding.
Da geht abdämpfen mit der Anschlagshand gar nicht, weil der Metallbügel über dem Steg das gar nicht zulässt.

Normalerweise bin ich auf der E-Gitarre (auch wenn ich darauf selten Slide spiel) immer der "Anschlagshandabdämpftyp",
hier muss ich mich total umstellen und nur mit der Greif- bzw. Slidehand dahingehend werkeln.
D.h. Abdämpfen gibt es hier eigentlich nur zur Kontrolle der Nebengeräusche und eher weniger als Soundformung.
Und dadurch merke gerade mal wieder sehr deutlich, wie wichtig und klangbildend der Anschlag ist.
Ganz egal ob Finger oder Plektrum.

Ist irgendwie ganz anders mit der Dobro, auf anderen Gitarren mit normalen Stegen spiele ich auch anders Slide. Da hab
ich immer den rechten Handballen im Spiel.

Mein billich Resonator Blecheimer macht mir gerade höllisch Spaß :D :banana01:

Gruß Diet

Benutzeravatar
finetone
Beiträge: 796
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:16
Wohnort: NkVl
Kontaktdaten:

Re: Slide - Abdämpfen oder abdampfen?

Beitrag von finetone » Donnerstag 12. Juli 2018, 08:34

Diet hat geschrieben:
Mein billich Resonator Blecheimer macht mir gerade höllisch Spaß :D :banana01:

Gruß Diet
Die Johnson Dobros scheinen wirklich durchweg zu taugen, der Walter Kraushaar spielt auch so einen Eimer
Gibson Les Paul BFG finetone-Signature, Eigenbau-Tele, Eigenbau Les-Paul-junior, Istdochegal-Hollow LesPaul, SICK-guitars Natalie No2, Epi-LesPaul Special, Steinberger Paddle Headless, Bass: Mensinger Cazpar-6a, 68er Jolana-Alexis2, Radolowic 5strHeadless

Antworten