Geplatzter Traum - Bandecho

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Geplatzter Traum - Bandecho

Beitragvon Duke » Sonntag 9. September 2018, 09:37

Hallo zusammen,

habe mir gerade ein Fulltone Echoplex gekauft und bin echt genervt.

Vorgeschichte:
Da mein neues Auto dramatisch günstiger geworden ist als erwartet und ich auch noch Kohle für meinen Alten (wer einen schicken Erdgas-Passat mit 240 tsd. Kilometern, 9 Jahre alt, vollausgestattet in günstig sucht - einfach melden ;-) ), dachte ich mir, mach mal Nägel mit Köpfen und leg dir ein echtes Bandecho zu.

Spiele mittlerweile seit Jahren nur noch mit Delay, in einem einfachen Setup. Echoplex-Sounds sind meine absolute Vorliebe, brauche für mich echt nix anderes. Gilt in vielen fällen auch fürs Recording, da hat das UAD Echoplex einen festen Raum für alle Delay Sachen, könnte damit ganze Songs mixen, ohne das mir was fehlt.

Für die Gitarre habe ich mein Dunlop Echoplex, was ich heiß innig liebe. Einziger Nachteil ist, dass es super empfindlich mit Strom ist, zumindest meins, dass kann in einigen Situationen schon echt nerven (fiepen, brummen etc.).

Also:
Kleinanzeigen gescheckt, Captain Kirk verkauft so ein Fulltone (handverdrahtet, Röhrenversion), netter Kontakt, kurz über den Preis geeinigt und bestellt.

Gestern angekommen und direkt defekt. Das Band bzw. der Mechanismus macht derartigen Lärm, das geht gar nicht. Rede hier wohlgemerkt nicht von einem normalen, zu erwartendem Pegel, sondern von einer Lautstärke, die über Gesprächslautstärke liegt.

Der Sound, wobei ich mir jetzt nicht sicher bin, ob das mechanische Problem da einen Einfluss drauf hat, ist für sich genommen göttlich.
Klar, man muss die Nebengeräusche ausblenden, bzw. so laut machen, dass man sie nicht mehr hört, was aber in dem Fall und in einem Mehrfamilienhaus nur sehr kurz möglich ist.

Nutzt alles nix, gerät geht zurück, wahrscheinlich hat das Gerät auf dem Transport was abbekommen...

Bin total genervt, hatte mich echt total drauf gefreut. Hätte auch in Kauf genommen, den kleinen Klotz immer mit mir rumzutragen.

Hab jetzt aber irgendwie die Lust auf das Gerät verloren, doof eigentlich...
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci, Höfner Beatles, Baldringer Amp + DD, Celestion G12H30, Jensen Blackbird, Weber 10'' Alnico (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Bluguitar Blubox, Andreas SoT, AX8
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1156
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Geplatzter Traum - Bandecho

Beitragvon mc fly » Sonntag 9. September 2018, 11:39

Hey Uwe!

So toll ich diese Teile auch finde, für den sicheren zuverlässigen Bühneneinsatz, tut sich ein "Imitat" wahrscheinlich einfacher.
Ich fahre wirklich schon über 10 Jahre mit meinen Carl Martin Delayla XL. Es gar noch nie einen Ausfall und der Sound ist für ein PEdaldelay wirklich sehr überzeugend auch wenn das letztlich natürlich nicht wirklich zu vergleichen ist das weiß ich. Klar gibt ja viele tolle vergleichbare Pedale die das Empress oder TRex Replica.
Mit sowas fühle ich mich einfach sicherer.
Stark!? Warum ist in der Zukunft alles Stark...???
Benutzeravatar
mc fly
 
Beiträge: 462
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 19:15
Wohnort: Westwood Forest


Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x