Jupiter LC12 oder Jensen C12N für Blues Deluxe?

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Jupiter LC12 oder Jensen C12N für Blues Deluxe?

Beitragvon Stratspieler » Mittwoch 12. September 2018, 08:28

Guten Morgen,

wie das Thema ja beschreibt: Möchte meinem Blues Deluxe einen der beiden Speaker verpassen. Auf YT gibt es einen netten Vergleich; insbesondere für Clean Gespieltes. Hier scheint der Jupiter einen Ticken weniger knackig in den Höhen zu sein, während der Jensen offenbar das "Strattypische" des Tones (könnte man auch sagen, den "Mittennöck"?) besser bringt.

Gibt es Erfahrene von Euch, die das bestätigen bzw. mir ihre eigenen Erfahrungen zu diesen beiden Speakern mitteilen können?

Danke schon mal!
Benutzeravatar
Stratspieler
 
Beiträge: 78
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 15:57

Re: Jupiter LC12 oder Jensen C12N für Blues Deluxe?

Beitragvon uwich » Mittwoch 12. September 2018, 08:33

Ich kann die Frage nicht wirklich konkret beantworten. Mein Beitrag hierzu: im meinem Blues Deluxe steckt seit Jahren ein Jensen C12N, der nach meinem Geschmack sehr gut mit Strat klingt. Am Wochenende bei einem Auftritt mit voller Besetzung kam er jedoch fast an seine Reserven. Musste den Cleankanal bis auf 5 aufdrehen, um mithalten zu können und überlege, einen Speaker mit größerem Wirkungsgrad einzubauen, damit er einen größeren Headroom hat.
Benutzeravatar
uwich
 
Beiträge: 500
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: Jupiter LC12 oder Jensen C12N für Blues Deluxe?

Beitragvon Deluxeplayer » Donnerstag 13. September 2018, 16:47

Hi!

Ja, der C12N ist ein schöner Speaker für cleane, fenderige Sounds :thumbsup03:

Der Vergleich zum Jupiter ist hierzulande vermutlich schwer zu finden, da diese Speaker hier (noch) weitgehend unbekannt/kaum verbreitet sind...


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1280
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Jupiter LC12 oder Jensen C12N für Blues Deluxe?

Beitragvon Mintage » Donnerstag 13. September 2018, 19:49

Moin,

wenn es auch mal laut sein soll - der Jensen C12K ist der Speaker,
der den Deluxe Reverb clean gespielt laut (!) hörbar macht !

Grüße
Rainer
Mintage
 
Beiträge: 864
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Jupiter LC12 oder Jensen C12N für Blues Deluxe?

Beitragvon Stratspieler » Freitag 14. September 2018, 07:52

uwich hat geschrieben:...bei einem Auftritt mit voller Besetzung kam er jedoch fast an seine Reserven. Musste den Cleankanal bis auf 5 aufdrehen, um mithalten zu können und überlege, einen Speaker mit größerem Wirkungsgrad einzubauen, damit er einen größeren Headroom hat.


Interessant, das habe bislang auch noch nicht gelesen. OK, "volle Besetzung" ist relativ und die anderen Umgebungsvariablen, wie Größe der Location etc. kenne ich nicht.

Anyway, es hat sich erledigt. Ich bleibe bei dem Speaker, den ich momentan eigentlich nur zu Testzwecken drin habe und der mir aber dort nicht mehr rauskommt: Celestion G12F-60. :D

Der Jupiter mag möglicherweise besser sein - vielleicht. Der Jensen C12N ist dem Jupiter sicherlich ebenbürtig und wie ich gestern zu meiner Freude lesen konnte, ist angeblich ein WGS G12C beiden klanglich wohl ähnlich - preislich aber auch nicht ganz sooo angesiedelt wie der Jupiter. Wie hier nachzulesen ist, sollen angeblich (ich kann es mitnichten belegen) die Jupiter-Speaker von WGS gebaut werden.

Dadurch aber, dass ich nun zufällig einen weiteren G12F-60 ergattern konnte, hat sich die Frage aber schon erübrigt.

Gruß Michael
Benutzeravatar
Stratspieler
 
Beiträge: 78
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 15:57


Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x