...dann bau ich halt selber!

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon bluesation » Montag 26. November 2018, 09:26

Prima. Das mit der Armauflage finde ich super gelöst. Das war mein ganz spontaner Gedanke, als ich das Bild sah. Und auch optisch ein Designelement.
Ich habe hier eine ganz prima Gitarre, die ich nur deshalb wenig spiele, weil sie eine fiese Kante hat. Da würde ich mir so eine feine Lösung wünschen.
_________________
Die Hölle ist voller Amateur-Musiker.
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 1044
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon lemmy » Montag 26. November 2018, 16:01

Danke dir!

Nochmal was zum Thema Bünde abrichten. Hier der Link zu der Methode nach der ich das gemacht habe: klick

Die Saitenlage lässt sich locker bis 0,4mm an e1 (oberhalb der Saite 0,5mm gemessen) und knapp unter 1mm an e6 am12. Bund runterdrehen, ohne das die Saiten schnasseln. Auch Ganzton-Bendings funtionieren da noch problemlos.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon lemmy » Donnerstag 29. November 2018, 12:17

Hallo Zusammen,

beide Gitarren haben nun endlich ihre erste Bandprobe hinter sich. Und wir haben auch ein bisschen was aufgenommen.
Zum einen unser Warmgespiele zum eingrooven. Ist jetzt nix besonderes. War einfach drauf los gespielt. Zu hören ist hier die zuletzt fertig gestellte Gitarre. Am Ende knackt der Bass bisschen. Kabel aus der Buchse gerutscht. Ich hoffe der Link funktioniert...
https://www.dropbox.com/s/xyqlywi01aamva3/Warmspielen271118.wma?dl=0

Und hier noch der Rohentwurf eines neuen Songs. Haben wir heute zum ersten mal gespielt. Daher etwas holprig. Pasquale (Bassist u. Sänger) hat zum Schluss hin ein bisschen den Faden verloren.
Eingespielt mit der Ersten.
https://www.dropbox.com/s/asf51krd0enwfwu/Neu271118.wma?dl=0

Amp ist ein Vox AC30 mit Jensen Alnicos. Mein einziger Effekt ist ein EHX Glove, den ich als Cleanboost betreibe. Den Rest mache ich übers Volumepoti. Abgenommen mit einem MXL Mikrofon, dessen Bezeichnung mir entfallen ist.

Die Zweite geht schon sehr arg zur Sache. Da werde ich mir etwas zahmere Pickups wickeln. Die Erste ist der Hammer! Die macht echt alles von zart bis hart mit.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon Magman » Donnerstag 29. November 2018, 20:08

Schade, kann ich wohl nur auf der Arbeit hören, weil Windoof Media Audio :motz01: :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9735
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon lemmy » Donnerstag 29. November 2018, 22:39

Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon Magman » Donnerstag 29. November 2018, 23:00

Prima, klingt gut. Wenn es dein Zielsound war, um so besser :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9735
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon partscaster » Donnerstag 29. November 2018, 23:23

Klingt beides nach gelungener Gitarre! Ziel erreicht. :mrgreen: :banana02:

Halte uns mal auf dem Laufenden, was die Song-Idee angeht. Ich finde das schon ganz cool ... erst ein bisschen Hendrix dann ein bisschen UFO ... Schade, dass der Gesang in der Aufnahme so leise ist.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2846
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon lemmy » Donnerstag 29. November 2018, 23:30

Magman hat geschrieben:Prima, klingt gut. Wenn es dein Zielsound war, um so besser :thumbs:

Danke!

Die erste, also die mit Pickguard, übertrifft meine Erwartungen doch deutlich! Im zweiten Titel "Neu271118" ist vorallem direkt am Anfang gut zu hören (Zwischenpossition Hals/Mitte) wie schön sie strateln kann. Ab 1:50 hört man sehr gut wie geil holzig der Steg HB kommt. Von dieser Gitarrr bin ich echt begeistert! Ich hoffe das bleibt auch so mit dem neuen Hals, den ich aktuell baue...

Die Gitarre ohne Pickguard ist wie gesagt sehr aggressiv. Der Ibanez Hals PU gefällt mir gut. Nur der Steg PU ist einfach zu heftig. Habe jetzt einen Humbucker mit Alnico, anstelle des Keramik Magneten, gewickelt. Da habe ich mir ein paar Sacheb ausgedacht. Werde darüber berichten wenn ich ihn ausgiebig testen konnte...

partscaster hat geschrieben:Klingt beides nach gelungener Gitarre! Ziel erreicht. :mrgreen: :banana02:

Halte uns mal auf dem Laufenden, was die Song-Idee angeht. Ich finde das schon ganz cool ... erst ein bisschen Hendrix dann ein bisschen UFO ... Schade, dass der Gesang in der Aufnahme so leise ist.

Grüße
Michael

Danke!

Wenn aus dem Song was wird lasse ich es euch wissen.
Der Gesang war nur improvisiert und absichtlich nicht mit aufgenommen.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: ...dann bau ich halt selber!

Beitragvon lemmy » Mittwoch 12. Dezember 2018, 22:22

Hallo Zusammen, 

eigentlich wollte ich nicht gleich noch eine Gitarre bauen. Mir wird aber schnell langweilig. Also bau ich halt noch eine...

Diesesmal mit Fanned Frets(660mm-648mm), Sumpfesche Korpus und Riegelahorn Griffbrett. 
Das Holz ist bereits bei mir angekommen. Der Rest sollte dann im Laufe der Woche auch bei mir eintreffen.

Der Korpus ist dreiteilig, aber einfach genial gefügt. Auch auf der Rückseite ist kaum zu erkennen das er aus 3 Teilen besteht (Foto mach ich noch davon). Den habe ich, genau wie das Griffbrett, von Kaguit.
Der Ahornhals kommt vom Nebelheim.
Bild


Letzteren habe ich heute dann aufgesägt und einen Streifen Bubinga eingeleimt.
Bild

Vor dem Anreißen und sägen der Bundschlitze hatte ich ein bisschen Bammel. Ich arbeite in der Metallindustrie in der Zahnradfertigung. Unsere Maschinen sind Ölgekühlt, weshalb wir ausschließlich mit analogen Messmitteln an der Maschine arbeiten. Wie man einen Nonius abließt weiß ich. Dennoch wollte ich das schöne Griffbrett nicht versemmeln. 

Auf dem Griffbrett habe ich die beiden E-Saiten angezeichnet und daran jeweils das Stahllineal mit Doppelseitigem Klebeband aufkleben. Der 12. Bund steht gerade.
Bild

Zum Sägen habe ich jeweils einen Klotz als Führung aufgezwungen, mit leichten Hammerschlägen auf Linie gebracht und einen Weiteren Klotz gegen die Säge (mit aufgeklebtem Tiefenanschlag) gehalten.
Bild

Bild
Das hat mich zwar den ganzen Nachmittag gekostet, hat aber absolut perfekt funktioniert  :mrgreen:
Bild

Abschließend noch am 0. Bund abgesägt und gaaaanz sachte verschliffen.
Bild

Die Schablonen für Hals und Korpus habe ich schon vor ein paar Tagen gemacht. Auch wenn es wieder eine RG wird, habe ich nochmal eine neue Korpusschablone gemacht, da die erste ein paar kleine Dallen hatte die ich später aus dem Korpus schleifen musste...
Bild
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Vorherige

Zurück zu DIY

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

x