Gitarrenkoffer abschließen?

Gurte, Plektren, Sensationen - alles rund um die Gitarre, was nicht Gitarre, Amp oder FX ist
Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1261
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von Ingolf » Mittwoch 19. Dezember 2018, 19:50

Ganz ganz früher teilten wir uns mal einen Proberaum ...
Und das ist aus meiner Sicht das einzig denkbare Szenario,um einen Gitarrenkoffer abzuschließen:
Wenn man die Gitarre im Proberaum lassen will,da aber sonst noch jemand ist, der gerne an fremden Gitarren herumfingert (was eigentlich ein No-Go ist).
Einer unserer alten Proberäume war ein altes Bahnwärterhäuschen. Da habe ich das Flightcase meines Röhrenamps (damals ein Acoustic G100T mit einer dicken Kette fest verschlossen.
Gitarren habe ich aber immer an- und abtransportiert.
Zuletzt geändert von Ingolf am Mittwoch 19. Dezember 2018, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10245
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von Magman » Mittwoch 19. Dezember 2018, 21:22

Sind an einem Gitarrenkoffer wirklich Schlösser dran hmmmmmm :kopf_kratz01:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 675
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von Loki » Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:08

an meinen sind welche. musste aber auch erst nachsehen

nur: wo sind die schlüssel :?:
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1656
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von setneck » Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:09

Loki hat geschrieben:an meinen sind welche. musste aber auch erst nachsehen

nur: wo sind die schlüssel :?:
Ich hab ne ganze Tüte voll - welchen brauchst Du? :mrgreen:
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 675
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von Loki » Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:47

setneck hat geschrieben:
Loki hat geschrieben:an meinen sind welche. musste aber auch erst nachsehen

nur: wo sind die schlüssel :?:
Ich hab ne ganze Tüte voll - welchen brauchst Du? :mrgreen:
na den für Ingolfs koffer :undwech:
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 4952
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von tommy » Donnerstag 20. Dezember 2018, 10:54

Loki hat geschrieben:an meinen sind welche. musste aber auch erst nachsehen

nur: wo sind die schlüssel :?:
Ein echtes Schlüsselerlebnis! :mrgreen:
LG Tommy


Nur noch 1 Tag, dann ist Morgen!

Benutzeravatar
SilviaGold
Beiträge: 3812
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von SilviaGold » Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:42

:muahaha:
ICH bin kein ROBOTER - WIR sind die MENSCHEN :-)

Mintage
Beiträge: 1038
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von Mintage » Donnerstag 20. Dezember 2018, 14:34

Ingolf hat geschrieben:Ganz ganz früher teilten wir uns mal einen Proberaum ...
Und das ist aus meiner Sicht das einzig denkbare Szenario,um einen Gitarrenkoffer abzuschließen:
Wenn man die Gitarre im Proberaum lassen will,da aber sonst noch jemand ist, der gerne an fremden Gitarren herumfingert (was eigentlich ein No-Go ist).
Einer unserer alten Proberäume war ein altes Bahnwärterhäuschen. Da habe ich das Flightcase meines Röhrenamps (damals ein Acoustic G100T mit einer dicken Kette fest verschlossen.
Gitarren habe ich aber immer an- und abtransportiert.

Das kann ich absolut nachvollziehen ;-)

Bei mir war es irgendwann so im Proberaum, das ich den Sicherungshalter
des Amps mit nach Hause nahm, da ich feststellte, das der Gitarrist der
anderen Band meinen Amp zwar "total Scheisse" fand, diesen aber immer
während seiner Proben nutzte... nach dieser Maßnahme war Schluß damit,
da er nicht begriff, warum der Amp nicht lief und nicht Schuld am Defekt
sein wollte ;-)

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
SilviaGold
Beiträge: 3812
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von SilviaGold » Donnerstag 20. Dezember 2018, 14:39

Haha ...bei uns im Proberaum hat der Besitzer seines JCM800 direkt ein Einschaltschloß ins Frontpanel eingebaut 8-)
ICH bin kein ROBOTER - WIR sind die MENSCHEN :-)

Benutzeravatar
Docter
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:27

Re: Gitarrenkoffer abschließen?

Beitrag von Docter » Donnerstag 20. Dezember 2018, 17:14

Mintage hat geschrieben:
Ingolf hat geschrieben:Ganz ganz früher teilten wir uns mal einen Proberaum ...
Und das ist aus meiner Sicht das einzig denkbare Szenario,um einen Gitarrenkoffer abzuschließen:
Wenn man die Gitarre im Proberaum lassen will,da aber sonst noch jemand ist, der gerne an fremden Gitarren herumfingert (was eigentlich ein No-Go ist).
Einer unserer alten Proberäume war ein altes Bahnwärterhäuschen. Da habe ich das Flightcase meines Röhrenamps (damals ein Acoustic G100T mit einer dicken Kette fest verschlossen.
Gitarren habe ich aber immer an- und abtransportiert.

Das kann ich absolut nachvollziehen ;-)

Bei mir war es irgendwann so im Proberaum, das ich den Sicherungshalter
des Amps mit nach Hause nahm, da ich feststellte, das der Gitarrist der
anderen Band meinen Amp zwar "total Scheisse" fand, diesen aber immer
während seiner Proben nutzte... nach dieser Maßnahme war Schluß damit,
da er nicht begriff, warum der Amp nicht lief und nicht Schuld am Defekt
sein wollte ;-)

Grüße
Rainer
Kenn ich nur zu gut. Ich hab wen anderes unkompliziert über ein Jahr meinen im Bunker befindlichen Amp nutzen lassen, er hat ihn geschossen und mir dann ganz generös angeboten die halben (!) Reparaturkosten zu übernehmen. Schließlich hätte ich ihn ja auch gespielt und er hätte mir ja genauso gut kaputt gehen können...
Wie unglaublich dreist und dumm kann man eigentlich sein? Den 50 % Reparatur Beteiligung bin ich dann noch hinterher gelaufen, nach dem zweiten Mal erinnern war mir das zu albern. Letztendlich haben wir haben den Jungs die Proberaummitznutzung gekündigt. Incl Materialverschleppung, den flighcaseboden mit Rollen welcher beim Auszug aus Trolley missbraucht wurde hab ich heute noch nicht zurück...

Antworten