Sonicake Sonic Bar Rockstage

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Magman » Donnerstag 25. April 2019, 20:34

Dat Dingen find icke cool 8-)

Gibts hier in drei Ausführungen. Rock, Blues und Mäddel :mosh:

Was braucht man mehr als 80’s Classic Rock Fan? Ich werd’s mal testen sobald ich es gefunden habe da draußen :lol: Kostet noch keine 100 Euro!

Der Stack-Sound klingt echt fett und auch die Effekte sind gut!

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Magman » Donnerstag 25. April 2019, 21:14

Hab mir grad mal eins geordert auf der Seite. Es gab grad 40 Prozent und dank Paypal ist man ja auch abgesichert. Ich bin gespannt was da nun für umgerechnet 59 Euro bei mir ankommt :P

Übrigens ist Sonicake gleich Hotone.

Letztlich überzeugt hat mich dieses geile Video :mosh:

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1724
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von setneck » Donnerstag 2. Mai 2019, 18:00

Meins ist heute angekommen. 8-)
Putziges kleines Teilchen. Erst mal auf die Schnelle vor 'nen cleanen Mustang-Sound:
1. Reverb: mit einer Art "Vin-Touch". Muss ich mal schauen, in welcher Stellung der am angenehmsten hallt (1 Regler)
2. Delay: mit opulenten 3 Reglern für Blend, Repeat und Time. Da gibt es sicher besseres in puncto Transparenz oder Wärme oder worauf immer man Wert legt, aber durchaus brauchbar.
3. "Rock Amp": Regler für Volume, Tone, Gain. Ja, einen Rock-Amp kann man damit kreieren - Fragt mich nicht, was für einen, da bin ich nicht so der Experte (irgendwo zwischen Marshall und MESA?), aber es sind ordentlich Zerrreserven da. Mit dem Toneregler muss man sparsam sein, sonst wird's schnell unangenehm. Das Volume lässt eine gute Abstimmung auf den Cleansound oder auch Boost zu. Als eher Highgain-Fan finde ich hier mehrere Einstellungen mit Low- oder Mid-Gain, die mir zusagen.
4. Chorus: Speed und Depth kann man hier verändern. Hm, ich hatte lange einen Ibanez (so 'nen lilanen, ein CS-9?), jetzt nutze ich auch schon lange) den vom Quadraverb. dagegen ist der hier ein bisschen schräg, klingt so, als verändere er (verzerrt?) neben der Modulation noch. hier muss ich auch noch etwas Ohr anlegen für "meine" Einstellung.

5. Gibt's nicht - aber mein Fazit: als Plan B im Gitarrenkoffer (in die meisten passt das Din rein) genau richtig. Oder um auf einer Session neben Kollegen verblüffen musikalisch zu bestehen absolut geeignet. Hey - und das für 64 Dollar frei Haus!
Ich hab kein Stressbrett, aber wenn ich eins hätte, wäre das mein zweites :mrgreen: .
Ja, ich bring's mal mit nach Q'nbrück :banana03: .
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Magman » Donnerstag 2. Mai 2019, 20:46

Und ich dachte schon, kein Schwein interessiert sich für m...nee das Ding da :mrgreen:

Thomas, meins ist leider noch nicht da. Wo hattest du geordert, auch direkt bei Sonicake?
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1724
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von setneck » Donnerstag 2. Mai 2019, 22:41

Magman hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 20:46
Und ich dachte schon, kein Schwein interessiert sich für m...nee das Ding da :mrgreen:

Thomas, meins ist leider noch nicht da. Wo hattest du geordert, auch direkt bei Sonicake?
Ja, eben da.
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Magman » Freitag 3. Mai 2019, 06:11

setneck hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 22:41

Ja, eben da.
Kommt per Hermes und ist ja fast klar, letzte Meldung: Falsches Depot :motz01:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1724
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von setneck » Freitag 3. Mai 2019, 12:02

Magman hat geschrieben:
Freitag 3. Mai 2019, 06:11
setneck hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 22:41

Ja, eben da.
Kommt per Hermes und ist ja fast klar, letzte Meldung: Falsches Depot :motz01:
Ja, kam mit Hermes. Und der Absender ist irgendwie nicht ersichtlich... :o
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Magman » Freitag 17. Mai 2019, 19:23

Gestern am Abend endlich angekommen. Hermes hat mal wieder Scheiß gebaut. Heute dann mal getestet. Erst war ich etwas skeptisch als ich das Tool über einen cleanen Amp spielte. Ich hab zwar nen recht guten Sound hinbekommen, aber so richtig geflasht hat mich das nicht. Aber dann per Cab SIM über die PA und Monitor ging die Sonne auf. Da klingt das richtig gut und fett. Zu viel Gain - ab 3 Uhr - wird dann aber schnell matschig und die Kiste hat einiges an Gain zu bieten. Ich hab mir dann nen schönen Heavyrocksound eingestellt, der sich gut bis hinab bis zu crunch regeln lässt. So richtig clean wird’s nicht, aber wer braucht das schon :P Dynamik ist also auch vorhanden. Der Hall klingt gut, das Delay ist okay - mir zu dark, was dem einen oder anderen aber sicherlich gefällt. Der Chorus ist echt hitverdächtig. 80 Jahre Hardrocksound hoch 10! Macht süchtig yeeeeear :mosh:

Das Gehäuse ist aus stabilem Metall, macht einen wertigen Eindruck. Die Schalter sind ebenso von guter Qualität und gehen sehr leicht, ohne großen Knack, wie das oft bei billigen Tretern der Fall ist. Die kleinen Potis sind trotz Größe gut einstellbar. Einmal eine Einstellung gefunden bleiben sie auch stehn.

Also für den momentan kleinen Taler gibt es IMO nichts vergleichbares. Wer auf diese Sounds steht wird daran viel Spaß haben :thumbs:

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10726
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Magman » Dienstag 21. Mai 2019, 18:37

Wenn es hier auch kaum jemanden interessieren mag. Ich habs dann tatsächlich am Samstag mal bei einem Trio-Kneipengig in Luxemburg eingesetzt. Hey, es ist nicht so komfortabel wie der Amp1 und klingt auch anders, aber ich kam sehr gut klar damit und hatte einen guten Sound. Anders als sonst, aber gut :)

Für mich ein supergutes Backup, was mir selbst 1000 mal lieber ist als ein Multieffekt mit Presets. Bleibt ab jetzt immer in der Tasche!

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 7769
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Sonicake Sonic Bar Rockstage

Beitrag von Batz Benzer » Dienstag 21. Mai 2019, 18:53

Na klasse; gutes Werkzeug ist nicht zu verachten! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Antworten