Gutes Tremolo

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o
Antworten
Benutzeravatar
Surfcaster
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40
Wohnort: Ganz am Rand

Gutes Tremolo

Beitrag von Surfcaster » Samstag 18. Mai 2019, 08:34

Moin
Habt ihr eine Empfehlung für ein gutes günstiges Tremolo Pedal? Hatte jetzt das Donner Golden...

Das klingt super, qualitativ echt top. Aber es macht ein enormen Lautstärke Sprung nach vorne und das ist blöd...

Irgendwelche Empfehlungen?

Gruß Klaus

HaWe
Beiträge: 1694
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von HaWe » Samstag 18. Mai 2019, 09:14

Gruß HaWe

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10548
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von Magman » Samstag 18. Mai 2019, 10:20

Gutes und günstiges Tremolo. Ich gehe jetzt mal davon aus, es soll eher klassisch klingen!?

Derzeit wird das Palmer Pocket Tremolo für 29 Euro angeboten. Ich selbst fand es sehr gut und würde es dir zum Test empfehlen. Vielleicht auch mal das von HaWe verlinkte HB zum Vergleich ordern. Der Shape Regler am Palmer hat allerdings deutliche Vorzüge. Probier’s aus ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Surfcaster
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40
Wohnort: Ganz am Rand

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von Surfcaster » Samstag 18. Mai 2019, 11:49

Jou soll klassisch bleiben.
Hauptsache da ist kein Lautstärke Anstieg.

Ähnliches ist beim trex Reverb. Total klasse Pedal. Aber wird deutlich lauter.

Die anderen beiden gucke ich mir mal an...

Danke

HaWe
Beiträge: 1694
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von HaWe » Samstag 18. Mai 2019, 13:35

Surfcaster hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 11:49
Jou soll klassisch bleiben.
Hauptsache da ist kein Lautstärke Anstieg.

Ähnliches ist beim trex Reverb. Total klasse Pedal. Aber wird deutlich lauter.

Die anderen beiden gucke ich mir mal an...

Danke
Ich benutze den HB-Tremolo gelegentlich an diversen effektlosen Einkanalern. Deutliche Lautstärkeanhebungen habe ich bisher nicht feststellen können. Es ist halt klassisch, wie beim Amp: Die gewünschte Intensität und Schnelligkeit einstellen und los geht's.
Die Art der Welle kann man glaube ich innen sogar anpassen bzw. verändern. Habe ich aber noch nicht gemacht. Mir reichte es bisher so, wie es kam.
Es gibt mit Sicherheit bessere (und auch teurere) Pedale, aber wenn etwas Einfaches, für gelegentliches Tremolieren, gesucht wird, liegt man mit dem HB sicherlich nicht falsch.
Einfach mal testen ..... ;)
Gruß HaWe

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10548
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von Magman » Sonntag 19. Mai 2019, 11:20

Nebenbei: Ich glaube ich habe so ziemlich alles durch an Tremolos, von billig bis teuer, von klein bis riesig. Eines der Besten war definitiv das Fulltone Supa Trem, gefolgt von dem Supro. Ähnlich gut ist das Carl Martin Surf Trem was ich immer noch besitze und gerne einsetze. Gibts gerade in kleinerer Bauform im Angebot beim T. Vielleicht passt das ja auch noch vom Budget her.

Aktuell spiele ich aber ein TC Electronic Pipeline Tap Tremolo. Das bietet mir im Liveeinsatz viele Möglichkeiten gegenüber anderen. Tap ist klasse, vor allem aber auch Volume. Vielleicht findest du ja eins gebraucht zum guten Kurs. Von mir gibts jedenfalls 2 Daumen für das TC Pedal :thumbsup03: :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von Wizard » Sonntag 19. Mai 2019, 12:03

Obwohl ich im Twin Reverb und im Princeton Reverb ja schöne Röhren Trems drin hab - kann ich mich für den Effekt einfach nicht begeistern :shock:

Ich versuch es immer wieder mal, aber nach spätestens fünf Minuten schwillt mir das Hirn! :mrgreen:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10548
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von Magman » Sonntag 19. Mai 2019, 13:42

Wizard hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 12:03
Obwohl ich im Twin Reverb und im Princeton Reverb ja schöne Röhren Trems drin hab - kann ich mich für den Effekt einfach nicht begeistern :shock:

Ich versuch es immer wieder mal, aber nach spätestens fünf Minuten schwillt mir das Hirn! :mrgreen:
Peter, das kann ich gut nachvollziehen. Ging mir ähnlich vor Jahren. Ist auch immer eine Sache der Stilistik. Ich nutze Tremolo heute nur noch als Würze in Passagen eines Songs, wobei es bei klassischem Blues teils nonstop durchlief.

Money von Floyd zB wäre stinklangweilig ohne den geilen Tremolosound. Sehr geschickt eingesetzt von David!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gutes Tremolo

Beitrag von Wizard » Sonntag 19. Mai 2019, 15:00

Martin, wenn es andere einsetzen, gefällt es mir ja oft auch sehr gut. Könnte hier so einige Songs aufzählen die davon leben.

Meine Ohren haben nur was dagegen wenn ich selbst spiele; an manchen Tagen kann ich auch mein Deja Vibe schlichtweg nicht ertragen :twisted:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Antworten