Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Amps, Boxen, Speaker & Co.
Benutzeravatar
FretNoize
Beiträge: 1034
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03
Kontaktdaten:

Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von FretNoize » Dienstag 21. Mai 2019, 14:18



Da kann man raten - ich selber hab mich vertippt.

Aber Grundaussage: All gut, alles eine Frage des Geschmacks.

Nebenbei macht der Typ ganz nette Musik.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.

Benutzeravatar
Motörheiko
Beiträge: 1059
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16
Wohnort: Scheissegalien
Kontaktdaten:

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Motörheiko » Dienstag 21. Mai 2019, 16:32

Meine Meinung…

Alles gleich-alles gut…
Hot Legs, ready to go
alles, was sie anhat, ist ihr Radio

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10931
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Magman » Dienstag 21. Mai 2019, 17:53

Motörheiko hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 16:32
Meine Meinung…

Alles gleich-alles gut…
So sehe und höre ich das auch! Gutes Equipment :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Blumenpflücker
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Blumenpflücker » Dienstag 21. Mai 2019, 20:40

Dito
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppock

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1478
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Ingolf » Mittwoch 22. Mai 2019, 13:07

Hier auch nochmal ein direkter Vergleich Amp vs. Kemper.
Nicht auseinanderzuhalten.
Bei vielen haben DSL und TSL ja einen nicht so guten Ruf. Ich verstehe das überhaupt nicht und finde, das klingt schweinegeil.


Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4476
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Wizard » Mittwoch 22. Mai 2019, 15:28

Ingolf hat geschrieben:
Mittwoch 22. Mai 2019, 13:07
Hier auch nochmal ein direkter Vergleich Amp vs. Kemper.
Nicht auseinanderzuhalten.
Bei vielen haben DSL und TSL ja einen nicht so guten Ruf. Ich verstehe das überhaupt nicht und finde, das klingt schweinegeil.

Das klingt schon sehr amtlich! Ich hab schließlich sowohl DSL (JCM 2000, out of order) als auch TSL (601). Überhaupt überrascht mich der Kemper immer wieder... :thumbsup03:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10931
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Magman » Mittwoch 22. Mai 2019, 16:19

Ingolf hat geschrieben:
Mittwoch 22. Mai 2019, 13:07
....das klingt schweinegeil.
Hey das ist mein Ausdruck :motz01: :mrgreen:

Es geht ja in den Rechner und da klingt vieles immer schweinegeil. Das soll nun ganz gewiss nicht abwertend sein, sondern einfach eine Feststellung. Live mit bewegter Luft sieht es da doch anders aus. Zwar hab ich schon tolle Kemper-Livesounds gehört, aber das ist sehr selten. Ich bleibe dabei, der Kemper, AxeFX und auch Helix ist im Studio nicht zu schlagen und genau dazu optimales Werkzeug :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 3991
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Diet » Mittwoch 22. Mai 2019, 17:09

Magman hat geschrieben:
Mittwoch 22. Mai 2019, 16:19
Ingolf hat geschrieben:
Mittwoch 22. Mai 2019, 13:07
....das klingt schweinegeil.
Hey das ist mein Ausdruck :motz01: :mrgreen:

Es geht ja in den Rechner und da klingt vieles immer schweinegeil. Das soll nun ganz gewiss nicht abwertend sein, sondern einfach eine Feststellung. Live mit bewegter Luft sieht es da doch anders aus. Zwar hab ich schon tolle Kemper-Livesounds gehört, aber das ist sehr selten. Ich bleibe dabei, der Kemper, AxeFX und auch Helix ist im Studio nicht zu schlagen und genau dazu optimales Werkzeug :thumbs:

Moin,

das ging mir auch durch den Kopf.
Fürs Aufnehmen ist das ganze Zeug unschlagbar in Bezug auf das, was klanglich nachher hinten raus kommt.
Das kann ein Röhrenamp nicht toppen. Aber mithalten kann der natürlich, wenn man richtig ab- oder aufnehmen kann.
Klanglich ist meines Erachtens auch auf der Bühne alles im Lot, wenn man damit umgehen kann.

Woran sich die Geister scheiden und auch immer scheiden werden, ist meines Erachtens nicht der Klang.
Das beweist jeder Blindtest als Hörer.
Es ist das Spielgefühl. Ein Röhrenamp fühlt sich einfach etwas anders an, als jeder Modeller, den ich bisher
gespielt hab. (Kemper hab ich noch nicht gespielt!) Und auch anders als jeder Transistoramp.

Ich komme sehr gut mit dem etwas anderen Spielgefühl klar, spiele ja auch Modeller. Ich brauche keine Röhren.
Aber es gibt eben auch manche, die kommen nicht damit klar und fühlen sich nicht wohl damit.
Und das bezieht sich dann auch auf das Aufnehmen. Für die ist das dann auch kein gutes Recording-Werkzeug.
Wer sich nicht wohlfühlt, liefert auch keine gute Aufnahme ab.

Gruß Diet

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1478
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von Ingolf » Mittwoch 22. Mai 2019, 17:20

Magman hat geschrieben:
Mittwoch 22. Mai 2019, 16:19
Ingolf hat geschrieben:
Mittwoch 22. Mai 2019, 13:07
....das klingt schweinegeil.
Hey das ist mein Ausdruck :motz01: :mrgreen:

Es geht ja in den Rechner und da klingt vieles immer schweinegeil. Das soll nun ganz gewiss nicht abwertend sein, sondern einfach eine Feststellung. Live mit bewegter Luft sieht es da doch anders aus. Zwar hab ich schon tolle Kemper-Livesounds gehört, aber das ist sehr selten. Ich bleibe dabei, der Kemper, AxeFX und auch Helix ist im Studio nicht zu schlagen und genau dazu optimales Werkzeug :thumbs:
Der Fehler liegt im Terminus 'bewegte Luft'. Oft werden ja Äpfel mit Birnen verglichen, also Kemper über ne Monitorbox oder Studiomonitor vs. Amp.
Zum 1:1-Vergleich muss man Amp und Kemper zwingend über möglichst die gleiche Gitarrenbox abhören. Dann unterscheidet das Profil auch in der Wahrnehmung (und auch im Spielgefühl) nichts mehr vom Original.

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5465
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Kemper vs Helix vs Axe-Fx

Beitrag von tommy » Mittwoch 22. Mai 2019, 17:37

In Quakenbrück habe ich bei Ingolfs Livesound absolut nichts vermisst, im Gegenteil, der ging astrein nach vorne.
Zum Spielgefühl kann ich nichts sagen. Da Ingolf aber abgegangen ist wie ein Zäpfchen, muss es wohl sehr gut gewesen sein. :mosh:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Antworten