Der Gretsch Electromatic-Thread

Alles über Stromruder

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 9. August 2018, 09:41

tommy hat geschrieben:Was ich aber gemacht habe, ist das Versetzen des Gurthalteknopfes vom Halsfuß zur oberen Zarge.


Da sitzt der Gurtpin bereits bei der Gretsch. 8-)
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6722
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon HaWe » Donnerstag 9. August 2018, 09:49

Ist zwar keine Gretsch, könnte aber auch ganz gut in Dein Anforderungsprofil passen.
https://www.reverendguitars.com/guitars/club-king-rt
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1530
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Surfcaster » Donnerstag 9. August 2018, 19:04

Man ihr macht es einem nicht leicht :lol:

Reverend hab ich eine, fällt aus Budgetgründen erstmal weg.
Mit der von Batz gehe ich mal schwanger, aber erstmal Urlaub, dann teste ich mein neues Head, und dann sehe ich mal weiter.

Im September hab ich Geburtstag, die eigenen Geschenke sind ja meist die besten :mrgreen: :?
Ich gucke mal. Denke der Sound macht die Größe weg und ich bin nachher zufrieden...
Benutzeravatar
Surfcaster
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Magman » Donnerstag 9. August 2018, 22:30

Und wenn man sich wie es der Acy hier gemacht hat ein wenig der Elektrik der guten Electromatics widmet macht das die Gitarre noch wesentlich bühnentauglicher. Ich zumindest finde das absolut lohnenswert, aber hört mal selbst ;)

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9710
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Surfcaster » Freitag 10. August 2018, 19:41

Das klingt natürlich oberamtlich :mosh:

Geil wäre natürlich die Penguin Junior in weiß, aber dann nicht in weiß Gold.... :kopf_kratz01:
Irgendwie hänge ich bei der g5655t... Mal gucken.... Kein Stress, eh nur Luxus :irre01:
Benutzeravatar
Surfcaster
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 11. November 2018, 13:25

Hinten raus spielt er auch clean...:

"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6722
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Surfcaster » Sonntag 11. November 2018, 20:17

Die würde mir auch noch gefallen...
Benutzeravatar
Surfcaster
 
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Diet » Sonntag 11. November 2018, 22:32

Magman hat geschrieben:Und wenn man sich wie es der Acy hier gemacht hat ein wenig der Elektrik der guten Electromatics widmet macht das die Gitarre noch wesentlich bühnentauglicher. Ich zumindest finde das absolut lohnenswert, aber hört mal selbst ;)




Moin,

treble bleed.
Vielleicht wäre es besser, wenn er im Video auch sagen würde, was los ist und worum es überhaupt geht ;)

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3382
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Magman » Sonntag 11. November 2018, 22:42

Diet hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:Und wenn man sich wie es der Acy hier gemacht hat ein wenig der Elektrik der guten Electromatics widmet macht das die Gitarre noch wesentlich bühnentauglicher. Ich zumindest finde das absolut lohnenswert, aber hört mal selbst ;)




Moin,

treble bleed.
Vielleicht wäre es besser, wenn er im Video auch sagen würde, was los ist und worum es überhaupt geht ;)

Gruß Diet


Dieter, der Acy sagt nie was :mrgreen:

Aber er hat’s in dem Video ja beschrieben:

Die Gretsch sollte etwas rockiger, etwas straffer in den Bässen, und auch besser in der Lautstärke regelbar werden. Der vordere Mastervolume Poti durfte entfallen. Also den Masterpoti aus der Schaltung genommen, damit arbeiten die Pickups dann statt mit 250k Volume mit 500k Volume Werten (also dem echten tatsächlich vorhandenen Wert), RC Kombis an die beiden Volume Potis ran, einen PIO Cap an den Tonpoti, und noch eine Switchcraft Buchse statt der etwas labberigen (meine Meinung) Asienbuchse. Durch den Umbau hat sie etwas mehr Hochmitten und Höhen, ist hörbar straffer in den Bässen, auch etwas lauter, und bei leiser regeln wird es nicht gleich mega dumpf wie vorher. Ich finde, das ist schon ein etwas andere Gitarre, durchsetzungsfähiger, und rockiger, so wie gewünscht! - Zuerst die Gitarre vor dem Umbau, dann danach!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9710
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Gretsch Electromatic-Thread

Beitragvon Diet » Montag 12. November 2018, 19:28

Moin,

nach einem sehr schönen (und zum Teil ganz schön lauten :D ) Treffen mit Tommy und Ingolf
bei Just Music in HH und einiger Gretsch-Verkostungen im Electromatic Bereich muss ich sagen:
Ich bin leider gar nicht Gretsch! :?
Das was ich da eigentlich finden wollte, fand ich da nicht.

Das hab ich merkwürdigerweise ganz woanders gefunden :o
Bei so einer: https://www.thomann.de/de/epiphone_jame ... 13bb64d1b3
Die war richtig gut!

Und wenn ich so weiter nachdenke, dann hab ich das eigentlich auch schon in XL zu Haus.
Dazu muss ich nur auf mein Heritage Archtop Flaggschiff statt der geschliffenen normale Saiten aufziehen.

Das war lehrreich und Geldbeutelschonend heute :P

Gruß diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3382
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

x